Was soll ich tun? Nervenzusammenbruch!

4 Antworten

Gönne Dir eine Auszeit, und suche Dir wirkliche Hilfe! Du bist überfordert, und deine Vergangenheit lässt dich nicht los. Deshalb solltest du Dich entweder an die Diakonie, bzw. ans Rote Kreuz wenden.

Beide unterliegen der Schweigepflicht, du kannst auch einen Freund/Freundin zu deiner Unterstützung mitbringen. Falls Du dennoch Unterstützung brauchen solltest? Schicke mir eine Nachricht mit deiner Telefonnummer, und ich werde den Erstkontakt für dich aufbauen! Du kannst mir vertrauen: Ich will Dir wirklich helfen.

Wie auch immer: Dass Leben ist kostbar, und auch für dich wird es eine glückliche Zeit geben.

Ich schicke Dir jetzt einen Engel der Dir den richtigen Weg zeigt!

Ruf Deine Eltern an, oder Deine Tante oder Deine Oma oder deine Freundin. Sprich mit jemandem darüber. Und wenn das nicht hilft: ruf den notdienst an. Dafür ist er da.

Notarzt rufen oder den Hausarzt

Was möchtest Du wissen?