Was soll ich tun? Möchte helfen aber wie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Jana2005letsgoo,

erschreckend, wie die Selbstverletzungen in Deiner Generation fast alltäglich geworden sind!

Wo Deine Hilfsbereitschaft nun eingreifen kann?  

Eine Frage, die wahrscheinlich diejenigen am besten beantworten können, die eigene Erfahrungen damit gemacht haben.

Als Außenstehender nur ein paar vielleicht ergänzende  Gedanken:

 In den Zeiten der immer weiter um sich greifenden virtuellen Welt werden wir von „körperfernen“ Erfahrungen in Anspruch genommen. Körperliche Herausforderungen, die auch mit „normalen“ vorübergehenden Schmerzen und Erschöpfung einhergehen, werden von vielen Jugendlichen immer seltener erlebt.

Das steht allerdings im deutlichen Widerspruch zu den Praktiken der „Endorphin Junkies“ denen der Extremsport den ersehnte euphorischen Kick vermitteln soll.

Kann es sein, dass ein Extremsportler kaum Gefahr läuft aufs Sich-Ritzen zu verfallen?

Meine Vermutung:  Körperliche Extremerfahrungen der einen oder anderen Art werden gesucht, wenn die Beziehungen zwischen nahestehenden Menschen nicht mehr von Vertrauen und Liebe getragen werden, wenn keine Verlässlichkeit in den Beziehungen besteht.

Gefallen hat mir, was Belyn Dir geschrieben hat:

Ich denke da kann dir Niemand wirklich helfen, du musst einfach irgendwie noch mehr Vertrauen zu ihnen aufbauen, dann erzählen sie es dir vielleicht...

Ja, Vertrauen ist sicher das Entscheidende, was helfen kann, denn es greift dort stärkend ein, wo die Kränkungen ihren Anfang nahmen:

Bei den Enttäuschungen in geschwächten Beziehungen.

Ich wünsche Dir, dass Du die Geduld aufbringst, die nötig ist, um Vertrauen entstehen zu lassen.

Ja, und wenn Du das Vertrauen gewonnen hast, solltest Du mit ihnen überlegen, wo sie sich Rat und Hilfe holen können.

Glaube mir, Deine Bereitschaft Vertrauen zu schenken ist für die beiden sehr, sehr wichtig!

Das war bei mir auch mal so... also, dass ne Freundin von mir sich geritzt hat. Klar hab ich sie drauf angesprochen aber sie wollte auch nicht drüber reden. Soll nicht unsensibel klingen, aber ich denke 90% der Leute die das tun, machen es um Aufmerksamkeit zu kriegen und von daher habe ich es dann einfach ignoriert (aber nur weil ich bei ihr gemerkt habe, dass es ihr um Aufmerksamkeit ging!!!)

Also an deiner Stelle würde ich erstmal rausfinden, aus welchen Gründen sie es machen. Außerdem würde ich nicht zu irgendeinem Lehrer gehen oder so, da ich finde das es die Entscheidung von denen ist ob sie sich Hilfe suchen oder nicht (also außer es wird immer schlimmer!).

Ich denke da kann dir Niemand wirklich helfen, du musst einfach irgendwie noch mehr Vertrauen zu ihnen aufbauen, dann erzählen sie es dir vielleicht...

Frag immer was los ist wenn sie sagen nichts.
Frag immer nach ob es wirklich so ist.
Die meisten wollen auch wissen das es dir wichtig ist zu helfen das du nicht einfach sagst ok er will keine hilfe.
Frag einfach immer nach irgendwann vertrauen sie dir dann

Was möchtest Du wissen?