Was soll ich tun (klinik, Psychatrie)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich war auch wegen einer Zwangsstörung dort (hab aber erst dort die Diagnose bekommen). Auch ich hab gedacht, im Vergleich zu den anderen ist es ja Pipifax. Aber nachträglich bin ich froh, dass ich dort war und würde es dir empfehlen. 

Nachdem der erste Schock dort verdaut war (hatte davor noch nie mit Selbstverletzung und so zu tun), ging es dann schnell vorwärts. Mir haben die Fragen, die mir die Pfleger und Ärzte dort gestellt haben, geholfen, meine Gedanken zu sortieren. 

Ich kann dir versprechen, dass sie dich dort sehr ernst nehmen und auch nicht über deine Probleme lachen. Und da du ja freiwillig dort bist, kannst du auch jederzeit wieder gehen. Solltest du älter als 14 sein (glaube ich), kannst du dich auch selber entlassen. Also wenn es nicht geht, gehst du einfach wieder. Du solltest dir aber etwas Zeit dort geben, um dich daran zu gewöhnen. Mir hat es geholfen zu sagen: "ich bleibe 2 Wochen. Wenn ich es dann nicht aushalte, geh ich einfach wieder." Und selbst wenn es dir nicht helfen sollte, es schadet ganz sicher nicht. Solltest du noch irgendwelche Fragen haben, kannst du mich gerne fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pinchschlo
13.10.2016, 10:11

vielen Dank :) darf ich Fragen in welcher Klinik du warst? Und für wie lange? schläft man da mit mehreren in einem Zimmer? und meine Mutter meint, dass es an den hormonellen verhütungsmitteln liegen könnte. Wie siehst du das?

0
Kommentar von Liamausy
18.10.2016, 16:07

Ich war in essen werden.. 2 oder 4 Bett Zimmer alle voll lieb da gewesen mach dir keine Sorgen denn die Leute da Habn genau so schlimme Erkrankung wie du nur anders halt..

0
Kommentar von Liamausy
18.10.2016, 16:07

3monate bin stolz 😊

0
Kommentar von Pinchschlo
24.10.2016, 17:56

danke:)

0

Deine zwänge gehören zu dir ,das Bist du.Und Angst ist Menschlich.Was ich dir vorschlagen kann ist. Trainiere dein Gehirn auf Possessive dinge .ich weiß das dauert,aber Übung macht den Meister.Gehe durch deine dunklen Türen,sonst ändert sich nichts.Eine Therapie ist nur kurz Zeitig,und wenn du wieder zuhause bist ,fängt es wieder an.Und bitte lasse dir keine Tabletten Andrehen. Tip   Youtube Robert Betz. Ps Angst ist Gans normal ,und ist Menschlich.Lg Projekt Neurosound

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liamausy
18.10.2016, 16:04

So ein Quatsch

0

Dass man dich nicht ernst nimmt oder verspottet, darüber brauchst du dir überhaupt keine Gedanken zu machen. Dem wird nicht so sein. Wenn du freiwillig dort hin gehst, kannst du auch jeder Zeit wieder freiwillig nach Hause gehen. Du hast also nichts zu verlieren. Wenn du dir schon so Gedanken darüber machst, ist es vielleicht das Beste zu gehen, denn dort kriegst du richtige, professionelle Hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pinchschlo
13.10.2016, 10:10

Danke :)

0

Hey ich hab /hatte auch Angst u Panik Attacken war in der Psychatrie... dort waren mehrere Leute mit der Diagnose ich hab mich net allein gefühlt u man hat mir dort sehr geholfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pinchschlo
18.10.2016, 17:47

wie hast du es geschafft die Wartezeit für die Klinik auszuhalten?

0
Kommentar von Liamausy
18.10.2016, 18:13

Es ging relativ schnell da es 'dringend' war... die Wartezeit hab ich im Bett verbracht weils mir so beschießen ging... :(

0

Was möchtest Du wissen?