Was soll ich tun? Ich komm mit meinem Pferd nicht klar :'(

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Pferd macht nicht was du "sagst"?

Ich denke mal, du drückst dich nicht so aus, das dein Pferd dich verstehen kann. Er wird dich nicht als ranghöher akzeptieren und dir nicht vertrauen. Um zu sagen wo es genau hakt, ist deine Beschreibung zu knapp, das ist auch übers Internet kaum möglich.

Allgemein kann man aber sagen, dass du dich neben dem Reiten noch auf andere Weise mit dem Pferd beschäftigen solltest. Und zwar mit Bodenarbeit. Such dir einen Ausbilder, der dich anleitet oder kauf dir zumindest ein - zwei gute Bücher und arbeite nach denen. (=> Parelli) Wenn es im Wesentlichen beim Reiten zu Schwierigkeiten kommt, sollte guter Reitunterricht auf dem Plan stehen. und zwar am besten Einzelunterricht. Gleichzeitig sollte das Pferd eine Weile korrektur geritten werden.

Es gilt: das Pferd geht so, wie es geritten wird. Wenn es hier zu Problemen kommt, wird es nicht korrekt geritten - und daran muss man arbeiten. Der Reiter muss daran arbeiten.

Hi Janet, sei mir nicht böse, aber ich kann ehrlich gesagt deine Mutter nicht verstehen... Worum geht es ihr wirklich ? Ich würde als Mutter Himmel und Hölle in Bewegung setzen, damit das klappt... Wenn deine Mom nicht mitzieht, such dir selbst auf eigene Faust entweder eine passende Reitbeteiligung oder eine/n gute/n kompetente/n Reitlehrer/in, der oder die Ahnung von Bodenarbeit, Dominanztraining und dergleichen hat... Sowas kann auch mal böse enden.... Ich würde das Pferd auch nicht verkaufen wollen, es kann ja nichts dafür, genausowenig wie du... Alles Gute für euch 2 :) LG, Sigi

Warscheinlich sprichst du nur in der falschen Sprache. Das ist wie, wenn zu dir ein Chinese kommt, und will, das du jetzt machst, was er auf chinesisch sagst... Pferde haben eine eigene Sprache. Sie kommunizieren miteinander nonverbal und genauso musst du auch mit ihnen Sprechen. Außerdem musst du Vertrauen aufbauen, wenn er dir nicht traut, wird er dir nicht folgen und auch nicht tun, was du von ihm verlangst. Probiers doch mal mit den 7 Spiele von Pat Parelli. Mach viel Bodenarbeit und reite ersteinmal nicht so viel. Baue eine mit der Bodenarbeit Vertarauen auf. Dann Parcous und Schrecktraining. Was vom Boden aus EINWANDFREI klappt, schaffst du auch vom Pferderücken... Aber denk dran, mit Gewalt kommst du nicht weiter. Das Pferd ist der Spiegel deiner Seele. Es reagiert nur auf dein agieren. Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?