Was soll ich tun ich habe angst vor meiner ersten Periode?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo Bellalala234,

toll, dass du dich schon über das Thema informiert hast!

Wir verstehen, dass es vielleicht ein bisschen Überwindung kostet, offen über solche Themen mit deiner Mama zu sprechen. Versuch doch einmal, in ihr eine gute, erfahrene Freundin zu sehen. Auch deine Mama befand sich einmal in der gleichen Situation wie du jetzt. Viele Mamas freuen sich sehr, wenn ihre Tochter ihnen vertraut und von ihrem neuen Lebensabschnitt erzählt. 

Also, bei der nächsten Gelegenheit sprichst du deine Mama z.B. einfach einmal auf ihre erste Periode an und du wirst sehen, ein Gespräch ergibt sich von ganz alleine. Sie kann dir bestimmt auch tolle Tipps geben. 

Wenn bei dir der Weißfluss eingesetzt hat, ist es ein gutes Anzeichen. Dann dauert es im Durchschnitt noch ungefähr ein Jahr bis deine erste Periode einsetzt. Die meisten Mädchen haben zudem einen Wachstumsschub, die Brüste wachsen und die Taille und Hüfte formen sich – die Figur wird weiblicher.

Wenn du dir Sorgen machst, dass deine erste Periode unerwartet zu einem unpassenden Moment kommt, kann es helfen, jeden Tag vor deiner ersten Regel Slipeinlagen zu tragen, damit du dich sicherer fühlst. 

Du brauchst auch keine Angst vor deiner ersten Periode haben. Einige Mädchen spüren vorher ein Ziehen im Unterleib, Rückenschmerzen oder Stimmungsschwankungen – manche mehr, manche weniger. Keine Sorge, das geht vorbei! Ein paar haben Glück und bekommen keine dieser Begleiterscheinungen!

Falls du weitere Fragen hast, melde dich gerne nochmal bei uns!

Liebe Grüße, dein o.b. Team

Ist das Falsch?

Es ist nicht falsch - du könntest es aber auch einfacher haben. Eine kleine Binde/Slipeinlage und fertig - ist auch wesentlich angenehmer!

Ich habe angst meiner Mama zusagen das ich meine Periode habe.

Die Periode ist das natürlichste der Welt. Theretisch müsstest du also gar nichts sagen, denn es wäre sehr angebracht das genügend Monatshygieneartikel im Haus vorhanden sind.

Falls nicht - oder wenn du nicht weißt wo diese sich befinden kannst du dir auch immer noch selbst welche beschaffen.

Dennoch ist es natürlich immer der beste Weg die Mutter einfach darum zu bitten. Hier braucht es für viele Mädchen meist etwas Überwindung. Jetzt rede ich mich da zwar leicht - früher gings mir da aber sicher nicht anders!

Also: einfach drauf zu und los!

ODER: wenn du mal demnächst mit deiner Mutter einkaufen gehst kannst du auch einfach ein paar Binden mit in den Einkaufswagen legen - deine Mutter wird dann schon richtig kombinieren ;-)

Da du die Monatshygieneartikel aber ja jetzt schon brauchst wären wir trotzdem wieder beim direkten Weg - also ansprechen.

Ist wirklich nichts dabei! Augen zu und durch :-)

Tut die erste Periode sehr weh?

Nicht mehr als die weiteren. Es gibt Frauen die haben keinerlei Regelschmerzen - andere schon. Das kann man dir nicht vorhersagen.

Regelschmerzen kann man aber gut vorbeugen bzw. natürlich behandeln.

Ich selbst habe öfters starke Schmerzen während der Periode gehabt und trinke deshalb seither sog. Zyklustee.

Der Zyklustee enthält unter anderem Mönchspfeffer, Schafgarbe und Frauenmantel. Er dient dazu den Zyklus zu regulieren und zudem die Schmerzen und auch PMS zu reduzieren.

Am besten trinkt man den Tee in der 2ten Zyklushälfte - also vor der Periode und auch gerne währendessen.

Mir geht es damit schon viel besser.

  • Magnesium- und Kalziumreiche Kost (Nüsse, Weizenkeime, getrocknete Hülsenfrüchte, Sonnenblumenkerne, weiße Bohnen, Spinat, Hartkäse und Vollmilch)
  • gute Versorgung mit Vitamin B6 (z.B. in Makrelen, Lachs, Bananen und Vollkornbrot)
  • Zyklustee (Mönchspfeffer, Schafgarbe, Frauenmantel)
  • Kräutertee (Schafgarbe, Mönchspfeffer, Gänsefingerkraut, Johanniskraut, Frauenmantel, Kamillenblüten oder Melisse)
  • Wärme (Wärmflasche, Kirschkernkisse, Sauna, heißes Vollbad)
  • Entspannung, Yoga, Autogenes Training
  • Progressive Muskelentspannung
  • Gymnastik für den unteren Rücken
  • Sport (Radfahren, Nordic Walking)
  • Verzicht auf Nikotin und Alkohol
  • Akkupressur
  • Ätherische Aromaöle (Kamille, Fenchel, Majoran, Wacholder) Einige Tropfen in etwas neutrales Massageöl geben, im Uhrzeigersinn ohne Druck um den Bauchnabel herum massieren. Zweimal am Tag für zwei bis fünf Minuten.

Ich rate dir zudem keine Tampons zu verwenden. Die führen zu weiteren Schmerzen (Scheidentrockenheit, Reizung uvm...). Besser wären hier z.B. Menstruationstassen. Wenn man sich damit ersteinmal genau beschäftigt hat und den "Dreh" raushat will man sie nicht mehr missen.

Nachteile Tampons:

  • Das Ziel des Tampons ist es, Flüssigkeit aufzusaugen. Es unterscheidet dabei nicht zwischen Blut und der nützlichen Scheidenfeuchtigkeit. Mit dieser Feuchtigkeit entzieht das Tampon der Scheide auch nützliche Bakterien, die Scheide wird anfällig für Infektionen. Speziell an blutungsschwachen Tagen soll daher auf Tampons verzichtet werden.
  • Hat man beim Harnlassen nicht aufgepasst oder es passiert ganz einfach beim Duschen: Der Rückholfaden wird nass und klebt dann unangenehm am Oberschenkel.
  • Es kann sein, dass das Tampon Blut vorbei lässt, ohne voll zu erscheinen. Entweder ist es vollgesogen mit Scheidenfeuchtigkeit (das sieht man dann beim Wechseln, dass es feucht ist, aber nicht rot/braun), oder das Blut hat sich irgendwie "vorbeigeschummelt". Das Ergebnis ist dasselbe: Man ist "undicht", obwohl man sich noch sicher gefühlt hat.
  • http://online-zyklen.net/INFORMATION/monatshygiene.php
  • Das toxische Schocksyndrom (TSS, umgangssprachlich gelegentlich auch als „Tamponkrankheit“ bezeichnet) ist ein schweres Kreislauf- und Organversagen, das mit etwa einem Fall pro 200.000 Einwohner und Jahr sehr selten auftritt, hervorgerufen durch Bakterientoxine. Meist stammen sie von dem Bakterium Staphylococcus aureus, seltener von Streptokokken (Streptokokken-induziertes toxisches Schocksyndrom). - Wikipedia -

Vorteile Menstruationstassen:

  • Anti-Austrocknung Die Schleimhaut in der Vagina wird anders als bei Tampons nicht ausgetrocknet und dadurch ist sie besser vor Irritationen oder Krankheitserregern wie Bakterien und Pilzen besser geschützt (s. TSS)
  • Allergiefreiheit Allergieauslösende Stoffe wie sie gelegentlich in Tampons oder Binden zu finden sind, gibt in Menstruationstassen nicht. Praktisch alle Modelle sind aus hochreinem medizinischem Silikon gefertigt. Dadurch lassen sie sich auch restlos und zu 100% hygienisch reinigen.
  • Stressfreiheit durch mehr Fassungsvermögen Je nach Größe fassen die Becher deutlich mehr Sekret als Tampons und du musst nicht ständig ans Wechseln denken. (ich leere nur morgens und abends - trotz starker Periode!)
  • Kostenersparnis Rechne mal hoch wie viel Geld du pro Jahr für Binden / Tampons ausgibst. Bei einigermaßen guter Pflege halten die Becher eine halbe Ewigkeit, das rentiert sich langfristig
  • Sicherheit unterwegs Es kann nerven, immer ausreichend Nachschub dabeizuhaben. Und in einigen Ländern der Welt ist die Versorgung mit Binden oder Tampons nach wie vor extrem eingeschränkt oder schon der nächste Zelturlaub in der Natur kann zum Problem werden - mit dem Becher ist man sicher.
  • Bessere Kontrolle über den eigenen Körper Klingt sinnlos, ist es aber nicht. Mit dem Becher weiß man genauer, wann die Blutung wie stark ist und kann damit besser planen.
  • Umweltfreundlichkeit - produziert keinen Müll!

Q: afriska.ch/dafuumlr--dagegen.html

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen :-)

Lg

HelpfulMasked

Warum willst Du denn Binden etc. vor Deiner Mutter verstecken? Was glaubst Du denn, würde passieren, wenn sie Dich mit Binden, Tampons oder Slipeinlagen "erwischt"?

Wenn es nun gar nicht geht, rufe mal eine andere Verwandte an, der Du vertraust, und besprich das Thema mit ihr, vielleicht kann sie dann besser mit Deiner Mutter reden. Ansonsten besorge Dir im Supermarkt kleine Müllbeutel - da gibt es schwarze oder blaue - und wirf die Binden, Tampons oder was Du benutzen willst da rein, knote oben zu und wirf den Beutel dann in den Hausmüll. Man kann die benutzten Binden etc. vorher in Toilettenpapier oder Haushaltspapie/ Haushaltsrolle einwickeln.

Während der Periode achte verstärkt auf Hygiene, also tägliches Waschen im Intimbereich, falls Du das sonst nicht täglich machst. Sollten Unterhosen "bekleckert" werden, kann man einfache Unterhosen günstig bei Aldi (ggf. Lidl?) oder C&A nachkaufen. Das nur für den Fall, dass Du eine Unterhose nicht mehr sauberbekommst und nicht in die Wäsche geben möchtest, weil Deine Mutter sie dann sieht.

Ich würde das Thema aber wirklich mit einer anderen Verwandten oder guten Freundin der Familie besprechen - je nachdem, wer Dir nähersteht. Rede über Deine Sorge bzgl. Deiner Mutter, frage die Vertrauensperson um Rat und ggf. ein Gespräch mit Deiner Mutter.

Bei mir war es übrigens so, dass ich meine erste Periode gar nicht bemerkte und meine Mutter mir das dann mitteilte, weil meine Unterhose leicht "gefärbt" war. Obwohl meine Mutter später recht "schwierig" werden konnte, war das Thema nie ein Problem zwischen uns und es gab darüber nie irgendwelche flappsigen oder "schlimmen" Bemerkungen.

Haha,nee es gibt wirklich schlimmeres als die Periode.

Außerdem: Auch wenn du Weißfluss hast,kann die Periode nach ein Paar Monaten oder Jahren einsetzen,das heißt,dass du wahrscheinlich noch Zeit hast.

Ich hab Weißfluss seit 3 Jahren und hab immernoch keine Periode.

Mh,ist irgendwie Schade,dass du mit deiner Mutter darüber nicht sprechen willst,sie kann dir doch bestimmt weiter helfen..so wie eine große Schwester ;) Sie hat das auch durchgemacht und wird dich verstehen.

Aber wenn du wirklich nicht willst,dann kannst du ja auch mal ein Paar Binden nehmen.Ich würde dir auch raten,ein Paar mit in die Schule zu nehmen...man weiß ja nie..

Tipp: Wenn du mal deine Periode bekommst und dir Binden zu unbequem sind,dann kannst du Tampons benutzen.Für Tampons ist man nicht zu jung.Man ist erst für Tampons zu jung wenn man seine Periode noch NICHT hat.Man kann Tampons sogar ab der ersten Periode nehmen.Allerdings würde ich dir dann eher empfehlen mit den kleinsten Tampons an zu fangen.Und wenn du später mal den dreh mit Tampons raus hast,kannst du etwas größere nehmen.

Keine Angst! Wirklich, gibt schlimmers als die Periode.

Zu dem Klopapier: Hol dir lieber Slipeinlagen. Gibts in jedem erdenklichen Supermarkt. Kannst auch die von deiner Mama mitbenutzen, sie wirds aber sicher bemerken (und hol nicht binden! die brauchst du nicht für weißfluss!)

Brauchst auch keine Angst zu haben es deiner Mama zu sagen. Jedes Mädchen bekommt ihre tage und es ist komplett normal.

Und ob es weh tut, hängt von dir ab. Es ist bei jedem anders.

Keine Angst wirklich!

Lg, Laura :)

Also ich denke es wäre auf jeden Fall sinnvoll mit deiner Mutter zu reden, da es etwas ganz "normales", was jedes Mädchen hat. Ich selber werde nie eine haben, aber meine Freundin hat z.B. nur leichte Schmerzen, während Andere starke Schmerzen haben, darum kann man es nicht genau sagen, da es bei jedem Mädchen unterschiedlich ist ;)

Du muss dich nicht dafür schämen, das ist was ganz normales. du muss eigentlich mit deine Mutter darüber reden, du kannst dich nicht dein ganzes leben verstecken. du muss keine Angst haben, spricht mit deine mutter darüber..

lg

Klopapier ist eine schlechte Idee
Sag es deiner Mutter,
wenn du es ihr aber gar nicht sagen willst dann geh zum Rossmann oder so und Kauf dir binden
Also ich hab kurz bevor ich meine Tage bekomme starke Unterleibschmerzen
Das ist aber bei jedem anders

Da ich ein junge bin, bin ich hier wohl nicht gerade der hilfreichste ^^

Naja sag es einfach deiner mutter es brauch dir nicht peinlich sein es ist ganz natürlich und schliesslich musste jedes mädchen (fast jedes) ihren eltern dies mitteilen auch deine mutter ^^

Rede mit ihr, sie hat erfahrung und kann dir sicherlich am besten helfen ;)

Sag es am besten deiner Mutter es ist ja nichts schlimmes :)

Am allerbesten die Mum fragen, die hat sich sicherlich auch schon gedanken darum gemacht ;)
Es gibt auch, kannst ja mal deine Mutter fragen, ob siebdir Kindertampons kaufen geht. Natürlich nicht im Örtlichen Supermarkt, sonder in der Nächstgelegenen Großstadt oder im Internet.

Viel Glück noch.

Mfg wat

Was möchtest Du wissen?