Was soll ich tun?! Freundin scheint Führerschein wichtiger als ich zu sein?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Von wichtiger ist ja wohl keine rede, denn dann hätte sie dich einfach stehen lassen und ihren Bus nicht verpasst!!! Wenn sie wirklich solche sch... Eltern hat das die Angst hat, dann solltest du lieber zu ihr stehen und sue trösten! Dann bekommt sie nämlich Ärger WEIL sie eben bei dir war!

Hallo K5522,

tut mir Leid, dass es Dir so erging.

Allerdings glaube ich weniger, dass Deiner Freundin der Führerschein wichtiger ist als Du, denn sonst wäre sie garantiert gerannt um ihren Bus noch zu bekommen. Ja, sie hat diesen Satz geäussert, der ihr vielleicht vor Verzweifelung so rausgerutscht ist. (denke ich)

Warum nur? Kann es sein, dass so etwas schon öfter passierte? Denn wenn ich lese

Ich kann es schon verstehen, dass die seit 2 Monaten da nicht mehr ist dass sie unbedingt dahin will

Diese und andere Äußerungen von Dir geben mir sehr zu denken. Könnte mir vorstellen, dass sie die anderen Male nicht dort sein konnte, weil es Dir vielleicht da gerade nicht gut ging. Es ist keine Unterstellung Dir gegenüber, sondern diese Gedanken ergeben sich aus Deinen Kommentaren. (jedenfalls für mich). Ein Kollege leidet ebenfalls unter Asthma (und somit kenne auch ich Asthma-Anfälle). Dieser lebt allerdings allein und muss sich in solchen Situationen selber helfen. (nur am Rande bemerkt).

Wenn sie ein Problem hat, lass ich alles stehen und liegen um ihr zu helfen, und das ist der dank?

Ist 'ne gute Sache wenn einer für den anderen da ist. Aber Deine Freundin wird für Dich auch immer da sein. Nur immer geht so etwas nicht und so ein Fall ist am Mittwoch bei Dir eingetreten.

Du bist ihr Feund ... doch hast Du Dich ein Mal in ihre Lage versetzt? Ihre Eltern bezahlen gewiss den Führerschein und fragen garantiert auch immer nach, ob sie dort anwesend war. Sie werden evtl. "Druck" machen, dass sie endlich damit fertig wird. Heutzutage ist ein FS nicht gerade "preiswert". Aber das weißt Du selber.

Wach doch endlich auf. Sie will weder Dich noch ihre Eltern verletzen. Das Mädel steht doppelt unter Druck und für die Fahrschule muss sie auch noch lernen. (sorry, aber ich kann hier Deine Denkweise nicht nachvollziehen)

Es waren ja keine Fahrstunden, sonder normale Fahrschule (wo sie am Tag daraufhin auch ohne Probleme hätte hingehen können)

Wer weiß denn ob es Dir nicht gerade "da" schlecht gegangen wäre. Richtig, kann keiner im Vorfeld wissen.

... normale Leute für so was Verständnis haben (bez. der Eltern). Denn alles andere wäre m.E. unterlassene Hilfeleistung (streng gesehen)

Diese Äußerung haut mir glatt die Füsse weg. Ist das wirklich Dein Ernst? Waren nicht auch vielleicht "andere" Personen in der Nähe , als Du (wie Du selber sagst) einen leichten Asthma-Anfall hattest? Willst Du sie wirklich dafür verantwortlich machen? Keineswegs mindere ich Deine Krankheit, dass solltest Du bitte nicht vergessen.

Doch ich gehe davon aus, dass Du für solche speziellen Situationen (Anfälle) "das" Spray bei Dir hast. Wie verhältst Du Dich eigentlich wenn Du einen Asthma-Anfall bekommst und keiner in Deiner Nähe ist?

Ein letztes Mal möchte ich Dich zitieren:

Hallo, das Problem ist halt nur, was soll ich denn denken? Dass es in Zukunft wenn was anderes im Spiel ist mich trotzdem abfcken lässt. Oder nicht?*

Was "ich" jetzt denken soll, dass frage ich mich gerade auch.

Jeder muss lernen, "seine" Krankheit anzunehmen (Asthma ist nicht die einzige Krankheit). Man kann und sollte sich im Leben nicht immer nur auf andere verlassen. Glaube mir bitte ... viele Menschen haben es gelernt bzw. lernen müssen und auch Du kannst es garantiert. Du musst nur wollen. Vielleicht kannst Du es Dir nicht vorstellen wie viele sich mit ihrer Krankheit arrangieren müssen.

Diese Zeilen sind nicht bös' gemeint, doch ich würde mich freuen, wenn "sie" Dich ein wenig zum Nachdenken bzw. "Umdenken" bringen könnten.

Wünsche Dir Glück.

Liebe Grüsse Lea

Naja, der Führereschein kostet eben eine menge Geld und ich denke mal, die Eltern werden es wohl bezahlen. Da können sie auch verlangen, dass sie hingeht. Sicher sollte sie Verständnis zeigen, wenn du einen Anfall hattest, aber du musst auch sie verstehen. Der Führerschein ist eben zur zeit ein wichtiges Ziel in ihrem Leben und ein Führerschein ist auch wichtig, besonders beruflich!

Nur mal mit der Ruhe. Sie war in diesem Moment auch gestresst. Da sagt man manchmal Dinge, die man nicht so meint. Sie rutschen einem dann einfach raus. Und daß sie geweint hat, zeigt, daß sie durch das Verpassen des Busses verzweifelt war.

Daß ihr der Führerschein wichtiger ist, als Du es bist, bezweifle ich. Sonst wär sie gerannt, um den Bus noch zu erreichen und wär nicht bei ihr geblieben.

Ich gehe davon aus, daß sie zu Hause Ärger bekommt, weil sie zu spät (oder gar nicht?) in die Fahrschule gekommen ist.

Nimm es ihr nicht länger übel.

Wenn es deiner Freundin wichtiger ist ihren Führerschein zu machen als deine Gesundheit dann kann man nicht mehr von Liebe sprechen.

warte einfach ab wenn sie den führerschein genommen hat wird bestimmt alles wieder normal nur ein bissien geduld haben

Hallo, das Problem ist halt nur, was soll ich denn denken? Dass es in Zukunft wenn was anderes im Spiel ist mich trotzdem abf*cken lässt. Oder nicht?

0

sie hat wahrscheinlich druck zu hause, weil die eltern den fs bezahlen ... warum musstest du denn mit zum bus?

ich finde es nicht fair, dass du die wichtigkeit des fs vorwirfst - beides ist ihr wichtig, aber nicht miteinander zu vergleichen

Weil wir auf der gleichen Schule gehen, und wir beide Unterricht hatten. (Ich kann leider nicht auf die schnelle beurteilen ob du M oder W bist, aber) Was würdest du denn tun, wenn deine Freundin/Freund sich während du eventuell in Ohnmacht fallen kannst, sich lieber um seinen/ihren Lappen scherrt?

0
@K5522

ich hätte im vorfeld gesagt: lass mich schnell laufen, damit du keinen anfall riskierst ...

ich bin weiblich - und mitte vierzig ...

...

und ich denke, du bist für dich verantwortlich - wenn ich weiß, dass ich ne nussallergie habe esse ich trotzdem nicht für einen freund einen nusskuchen ... also musst du für dich entscheiden können, sie allein vorlaufen zu lassen - wenn du weißt, dass du Asthma hast und vom rennen evt. einen anfall bekommst

du kannst sie für den anfall nicht verantwortlich machen - sie hat doof reagiert - und den grund doch genannt - sie kriegt zu hause ärger ...

2
@cakaep

Nein, das ist es nicht. Ich bin Sportler, ich bekomm nur in den wenigsten Fällen (z.B. starker Stress etc.) Probleme

Ich mach sie nicht dafür verantwotlich, aber ich kann doch von meiner Freundin mehr erwarten. Wenn sie ein Problem hat, lass ich alles stehen und liegen um ihr zu helfen, und das ist der dank? Ich weiß nicht...

Außerdem denk ich, dass normale Leute für so was Verständnis haben (bez. der Eltern). Denn alles andere wäre m.E. unterlassene Hilfeleistung (streng gesehen)

0
@K5522
Wenn sie ein Problem hat, lass ich alles stehen und liegen um ihr zu helfen, und das ist der dank? Ich weiß nicht...

Das ist ehrlich gesagt ein Problem, das viele haben - sie tun etwas und erwarten von anderen DANK...

Ich gehe davon aus, dass Du ansprechbar warst und ein Spray dabei hattest. War ein Notarzt nötig? Wenn nein:

Sie hat geheult und einen doofen Satz gesagt - aber sie hat dich nicht zu boden sinken lassen und ist weiter zum bus gerannt ...

wenn du so ein drama draus machst und eure beziehung anzweifelst, sprich mit ihr - aber hier so zu tun, als wäre deine freundin voll ego ist ihr gegenüber auch nicht sehr fair (schon mal dran gedacht, dass sie hier vielleicht auch liest und dich erkennt?)

2
@K5522

Du hattest lediglich einen heftigen Hustanfall - warum sollte sie dann die Fahrscgule sausen lassen? Ja, ich weiß was Asthma ist...

0
@K5522

Du hattest lediglich einen heftigen Hustanfall - warum sollte sie dann die Fahrscgule sausen lassen? Ja, ich weiß was Asthma ist...

0
@kugel

Nein das war kein Hustanfall, ich hab kurzzeitig keine Luft bekommen und bin zusammengebrochen (nach einigen Minuten ging es dann einigermaßen wieder) Und @Caka, das hat sie eben doch versucht. Sie ist richtung Bus gelaufen, der dann aber doch vorbeigefahren ist. Erst dann ist sie auf die Idee gekommen zurückzulaufen. Sonst würde ich mich doch nicht so verraten fühlen.

0
@K5522

Und @Caka, natürlich erwarte ich keinen Dank. Aber ich finde es sollte doch schon eine selbstverständlichkeit sein, ihrem Freund zu helfen statt den Führerschein zu machen. Zumal es eine Stunde ist, Fahrschule ist bei uns 3x die Woche.

0

Wer weiß ob du wirklich einne Asthmaanfall hattest oder ihn nur vorgetäuscht hast...

Was hätte ich denn für Gründe, so was vorzutäuschen? Ich will doch auch, dass sie Ihren Führerschein macht.

1

Warum sollte er einen Asthmaanfall vortauschen?

0
@Alkoholiker114

Weil er sich benachteiligt fühlt, weil sie durch die Fahrstunden keine Zeit mehr für ihn hat... Und so wie er sich nun beschwert , würde mich das nicht wundern!

0
@kugel

Nein. Es waren ja keine Fahrstunden, sonder normale Fahrschule (wo sie am Tag daraufhin auch ohne Probleme hätte hingehen können) Wären es FAhrstunden, hätte ich noch einigermaßen Verständnis, weil man ja dann trotzdem für die 45 Min zahlt, auch wenn man nicht anwesend war (was auch irgendwo richtig ist)

0

Was möchtest Du wissen?