Was soll ich tun damit sich meine Katzen vertragen?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Hol dir einen Katzenphsychologen. 33%
Geh Schritt für Schritt vor. 33%
Lass Tigress einfach ins Haus und zwing Minki dazu mit ihr auszukommen. 33%
Lass alles so wie es ist, da kann man nichts machen. 0%

2 Antworten

Das Ablecken hat nichts damit zu tun, dass oder ob sich die beiden grün sind. Meine lecken einander auch ab - bevor es wieder zum Nahkampf übergeht. Minki sieht euer Haus als ihr Revier an - und das mit Recht. Das zu teilen hat sie wenig Lust. Die Gewöhnung aneinander muss langsam erfolgen, aber Tigress ist eben auch ein Straßenkatz, das sich sicher ungern von einem Hauskatz sagen lässt, wo der Hammer hängt. Du kannst versuchen, Minki an den Geruch von Tigress zu gewöhnen, damit sie nicht sofort durchdreht. Nimm dazu ein altes T-Shirt, das du mal getragen hast, und lege es auf den Schlafplatz von Minki. Dann nimmst du ein zweites altes getragenes T-Shirt von dir und legst es auf Minkis Schlafplatz. Nach einigen Tagen tauschst du die Shirts - jetzt hat Minki das Shirt, das nach dir riecht, aber auch nach Tigress, und Tigress hat das Shirt, das nach dir und Minki riecht. Zusätzlich kannst du das Trinkwasser von beiden Katzen mit Bachblütentropfen präparieren. Die helfen beiden Katzen, ihre Ruhe einigermaßen zu bewahren bzw. zu finden. Gehe auf jeden Fall langsam vor - und gib Minki zu verstehen, dass sie nach wie vor Nummer eins ist: Gib ihr zuerst zu fressen, sprich sie immer zuerst an usw. Minki kannst du zu nichts zwingen; jeglicher Versuch mit Zwang wird jämmerlich fehlschlagen und mit höchst unglücklichen Katzen enden.

Übrigens könntest du mit Feliway oder mit Catitude für ein besseres Klima sorgen. Ich allerdings würde eher Bachblüten nehmen - und Minki am Prozess teilhaben lassen: Sie hockt auf deinem Schoß und wird durchgeknetet, aber du rufst Tigress. Kommt Tigress, streichelst du mit einer Hand Minki, mit der anderen Tigress (oder lässt sie schnuppern). Beide müssen ja lernen, dass sie aufeinander losgehen MÜSSEN.

1
@IRENEBOA

Korrektur: Beide müssen ja lernen, dass sie NICHT zwangsläufig aufeinander losgehen müssen, sondern durchaus auch eine friedliche Koexistenz möglich ist, selbst wenn die Katzen nicht die dicksten Freunde werden.

1
Lass Tigress einfach ins Haus und zwing Minki dazu mit ihr auszukommen.

Es liegt viel am Mensch selbst, wie gut es gelingt, aber auch daran ob die Katzen ausreichend sozialisiert wurden - oder genauer: wie lange sie bei Mama zur Schule gehen durften (mindestens bis zur 12. Lebens-Woche) und gelernt haben mit Artgenossen umzugehen.

Zudem hat deine große vermutlich die ganze Zeit in völliger Isolation (ohne Kontakt zu Artgenossen) gelebt, weiß gar nicht, was sie nun mit der "Fremden" anfangen soll und wehrt sich erst mal.

Bitte entspann dich so gut es geht und versuche den normalen Alltag laufen zu lassen.

Ist für dich alles "in Ordnung" dann wird es auch bald bei den Tigern ankommen.

Ich würde Tigress die Wohnung offen legen....Also Tür auf und ganz "normal" weitermachen.....ohne auf die beiden zu achten.....Minki wird sich einkriegen, wenn sie merkt, dass sich für sie nix ändert.

Knurren und Fauchen sind gut......und nachvollziehbar - aber nix was dich beunruhigen sollte.

Wenn Tigress bereits an Minki putzen darf, braucht es bestimmt nicht lange, bis sie drinnen ebenso willkommen ist, wie draußen......schließlich ist der nächste Winter auch nicht mehr so weit.....

Solange kein Blut fließt, ist alles im normalen Rahmen. Und entsprechend solltest du ruhig bleiben.

Bitte geh auch nicht dazwischen wenn sie sich etwas "in die Wolle" bekommen sollten.

Das machen Katzen in regelmäßigen Abständen bis ins hohe Alter - denn damit stellen sie die Rangordnung fest.

Etwas entspannen kannst du die derzeitige Situation mit gemeinsamen Spielen. Angeln haben sich dabei bestens bewährt.

LG DaRi

Danke;)

0
@Wowgirl11

Mit Zwängen wäre ich sehr, sehr vorsichtigt - am Ende hat das nämlich zur Folge, dass zwei Fellnasen sturzunglücklich sind und der Dosenöffner ebenfalls.

0
@IRENEBOA

IRENEBOA du hast meinen Beitrag missgedeutet.

Ich habe nichts von ZWANG geschrieben. Das war nur unglücklicher Weise in der möglichen Antwort zur Abstimmung drin.

Ich habe extra geschrieben, dass man einfach normal weitermachen soll und beiden Katzen Zutritt zur Wohnung ermöglichen kann.

Deine Idee mit dem T-shirt-Tausch ist übrigens super.

Das Putzen welches du bei deinen Tigern beobachtest und beschreibst ist eine Aufforderung zum Raufen.

Aber Katzen pflegen sich putzenderweise auch gegenseitig um ihre Zuneigung auszudrücken.

Letzlich denke ich, dass WoWgirl11 das vor Ort eh viel besser beurteilen kann, als wir aus der Ferne.

Wir geben nur einen Anstoß und liefern Ideen.....mehr auch nicht.

Gute Nacht DaRi und die 4

0

Was möchtest Du wissen?