Was soll ich tun, damit es besser wird?

5 Antworten

Vielleichz hilft es dir, wenn du für eine Zeit lang entspannst? Etwas ganz anderes tust. 

Ich bin mir nicht sicher, wie alt du bist, aber, wenn du noch in der Schule gehst, könntest du ein Austauschjahr machen. (Nicht unbedingt Jahr, auch nur 3 Monate oder so).

Das mit der Psychologin finde ich, ist eine gute Idee. 

Keiner wird je richtig verstehen, wie du dich fühlst, aber du weisst es. Und du kannst es ändern. Wenn du es wirklich möchtest. 

Ich wünsch dir wirklich alles alles Gute auf deinem Weg. 

Nach dem Regen kommt der Sonnenschein.

das kenne ich nur zu gut. Du steckst in einer vermutlichen depressiven/ negativen Phase aus der du alleine zwar rauskommen kannst aber nicht musst, deshalb ist es super dass du dir und glaube mir es wird dir helfen, hilfe suchst. Das Leben ist kein ponyhof wie man so schön sagt und es hat Höhen und Tiefen. Die Tiefen machen dich stark. Glaube an dich und deine Ziele und Träume und entspann dich! Setze dir Freuziele jeden Tag. Ein warmes Bad, ein gutes Essen, ein schöner Film. Und glaube mir du wirst auf dieser Welt gebraucht! Nimm das Leben nicht so schwer lutsch lieber einen Gummibär

Danke für die lieben Worte, kommt selten vor, dass jemand so nette Sachen zu mir sagt. Schön zu wissen, dass es doch Leute gibt, die mich verstehen können und mich nicht nur verspotten.

0

Nichts ist von bedeutung, jeder ist austauschbar.
Wenn du stirbst werden vielleicht einige Menschen weinen,
und 7 Milliarden weitere nichtmal einen Gedanken an dich haben.

Was du tust ist egal, denn du lebst nicht für einen Grund,
sondern aus der reinen Möglichkeit heraus,
daher gibt es keine Fehler, und auch keinen Erfolg,
der über deine subjektive Beurteilung hinaus geht.

Tu was du willst,
denn der Boden der Tatsachen ist kein Wolkenschloss.
Menschen sind egoistisch, und wenn du nichts gibst, bekommst du nichts,
du kannst hakuna matata sagen, doch deine Bedürfnisse wirst du dennoch befriedigen müssen.

Oder lass dich gehirnwaschen und mit Pillen füttern bis du komplett verrückt bist, und renn dann als Dauergrinser mit starrem Blick durch die Welt,
ständig auf Missionstour für die eigene Ideologie.

Lüge oder Wahrheit, wähle.
Es ist die Wahl ob du nun Sklave oder Meister der Welt und deiner Überzeugungen sein willst -
es gibt da keinen Kompromiss.
Deine Umwelt wird immer versuchen dich zu benutzen,
wenn du nachgiebig bist, bekommst du nur die Reste,
und nie das Beste.

Die meisten wählen das Sklavendasein,
es ist bequem und erinnert an die Kindheit.
Opferrolle und so. Alle sind böse, man selbst ist unschuldig. etc.


Mein Tipp:
Arbeite an deinen Gedanken, an deinen Gewohnheiten,
schärfe deinen Verstand und stähle deinen Körper-
werde der Mensch der du sein willst,
oder suhle dich in Selbsthass und Mitleid bis du zugrunde gehst.

Es sind nicht die Tiefen die dich stark machen,
nur der Wille zu wachsen und zu gewinnen macht dich stark,
und die Belohnung ist der Aufstieg.

Und wie soll ich herausfinden wer ich sein will ? Ich weiß nicht mal, wer ich bin. Ich erkenne mich selbst kaum wieder. Ich habe schon so oft versucht an meinen Gedanken zu arbeiten, aber ich bekomme es einfach nicht hin..

0
@Lisalisa2344

Wenn du etwas nicht magst weißt du das,
wenn du etwas magst, weißt du das auch.
Du weißt was dich glücklich macht,
und was dich verletzt,
du weißt um deine Gefühle,
und um deine Wünsche,
und du willst dich selbst nicht kennen?

Lass die Redewendungen mal sein-
nicht alles was oft gesagt wird, ist auch von Geist durchdrungen.
Die Selbstsuche ist niemals nötig,
lediglich das Fallenlassen der Illusionen muss erlernt werden.

Dann erkennst du auch den anderen als einen Menschen wie dich,
und dich selbst wie einen Mensch wie alle anderen,
und am Ende steht die Erkenntnis der eigenen Position in der Welt.

Du kannst eie Menge tun, wenn du nur aufhörst nach einer Vorraussetzung zu verlangen, die du nicht brauchst.
Pass dich niemanden an, denn du lebst für dich allein.
So wie jeder von uns.

0

Fühle mich manchmal wertlos und einsam, weil ich nicht berühmt geworden bin und kein Geld habe?

Fühle mich manchmal wertlos und einsam, weil ich nicht berühmt geworden bin und kein Geld habe b.z.w nicht viel Geld habe aber einerseits hole ich mich runter und denke mir, Hauptsache bin ich körperlich gesund, sollte ich lieber zum Psychologen und mein Problem schildern?

Wie komm ich damit klar, dass
ich so bin und mehr nicht geworden ist und trotzdem glücklich sein kann aber irgendwas in meinem Herzen möchte noch was und ist nicht erfüllt. Danke fürs lesen

...zur Frage

Soll ich die Beziehung wegen fehlender Gefühle beenden?

Um das Ganze besser einschätzen zu können: ich M/18 bin seit 8 Monaten mit meiner Freundin zusammen. Sie ist die erste wirkliche Freundin, aber nicht die erste, die ich geliebt habe.

In letzter Zeit, seit einigen Wochen fällt mir auf wie mich immer mehr Eigenschaften an ihrer Persönlichkeit stören, wofür sie aber natürlich nichts kann. Ich bin oft genervt von den Sachen, die sie sagt und vermutlich so kam es, dass ich in letzter Zeit weniger das Verlangen habe sie zu sehen. Ich denke ständig über eine Trennung nach, ob ich sie überhaupt wirklich liebe und ob das noch weiter gehen kann.

Trotzdem könnte ich es nicht übers Herz bringen sie zu verlassen. Sie liebt mich unglaublich stark, ich bin ihr erster Freund und habe ihr geholfen, sich charakterlich zu entwickeln. Ich merke, wie ihrerseits die Bindung zu mir stärker wird, sie mich oft vermisst und mir zeigt, wie sehr sie mich liebt.

Ich weiß einfach nicht weiter. Die letzten Tage denke ich ständig nach, ob es wirklich Sinn macht die Beziehung fortzusetzen, wobei andererseits ich sie wahrscheinlich auch vermissen würde, wäre sie weg, aber zurzeit kommt das Gefühl der Liebe nicht mehr auf..

...zur Frage

Selbsthass-was tun dagegen?

Ich brauche dringend Hilfe. Ich bin 17 Jahre alt und habe seit einiger Zeit ständig Selbsthass, weil ich zu schüchtern bin. Ich trau mich gar nichts und habe vor sehr vielen alltäglichen Situationen Angst. Hinzu kommt, dass ich immer das Gefühl habe, mir gelingt nichts und ich schaff viele Situationen nicht, meine Noten sind auch schlecht, weil es mir schwer fällt, mich mündlich zu beteiligen. Ich habe versucht, was dagegen zu machen, indem ich mich vor ein paar Monaten in einem Verein angemeldet habe, mir einen Brief mit meinen guten Eigenschaften geschrieben habe, den ich lese, wenn es mir schlecht geht und mir immer wieder meine guten Eigenschaften oder Erflogserlebnisse im Kopf sage. Aber es kommt einfach nicht gegen die schlechten Eigenschaften an: das Gute: hilfsbereit, einfühlsam, nett, gut in Mathe, kann gut Querflöte spielen Das Schlechte: schüchtern, dick, schlechte Noten, unsicher, unselbstständig, Und seit ein paar Wochen prasselt es immer wieder auf mich ein, so dass ich weinend im Bett liege oder es mir schwer fällt, wieder etwas zu machen. Ich verberge es immer zu Hause und ich lass mich leicht ablenken, wo ich gar nicht mehr daran denke. Aber sobald ich alleine bin, ist es wieder sehr schwer. Ich habe seit Freitag fast ununterbrochen totale Bauchschmerzen, weine wieder und habe gestern angefangen, mich mehrmals mit der Faust auf den Arm zu schlagen. Ich habe richtig Angst, dass es schlimmer wird, wie ritzen o.Ä. und ich will das unbedingt vermeiden. Habt ihr Tipps für mich, wie ich das vermeiden kann? Ich will nicht in Therapie oder so, weil ich auf keinen Fall will, dass meine Familie das erfährt, keine Ahnung warum. Ich habe schon ein Termin mit einer Vertrauenslehrerin in der Schule, mit der ich nächste Woche rede. Ich hab gehofft, dass es besser wird, wenn ich mit jemandem darüber rede, aber jetzt bin ich mir überhaupt nicht mehr sicher, ob das so schlau war. Habt ihr sinnvolle Tipps für mich? Vielen Dank

...zur Frage

Wie kann man besser mit dem Single-Leben klar kommen?

Hallo :) Ich bin jetzt fast 18 Jahre alt und hatte noch nie eine Beziehung. Ich denke nicht, dass das an mir liegt, sondern einfach daran, dass es an meiner Schule fast nur Mädchen gibt und ich irgendwie nie neue Leute kennenlerne...weiß auch nicht so recht, wie ich das anstellen soll. Auf jeden Fall wünsche ich mir so sehr einen Partner, aber ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, in naher Zukunft jemanden kennenzulernen. Und ich weiß irgendwie nicht so recht, wie ich damit klar kommen soll, da ich es irgendwie komisch finde, dass ich fast 18 bin und noch nie einen Freund hatte und ich auch irgendwie sehr einsam bin. (Ich weiß, es gibt größere Probleme, aber es bedrückt mich eben.) Geht es jemandem ähnlich? Und habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps, wie ich es schaffen könnte, mich nicht so in die Einsamkeit hineinziehen zu lassen. LG ;)

...zur Frage

Ich liebe sie aber sie will nur befreundet sein?

Ich bin in der 9ten Klasse Und Habe unglaubliches Interesse an ihr und habe ihr das schon Geschrieben

Sie antworte mir hiermit: Ok hey also du weißt ja dass mir Lara alles geschrieben hat und so und hätte so wirklich überhaupt nicht damit gerechnet weil ich mir noch heute so gedacht habe der mag mich eh nicht haha 😂 also ist jetzt so überhaupt kein Korb oder sonstiges also mag dich wirklich voll gerne und alles und würde auch so mega gerne mit dir besser befreundet sein aber auf so ner Beziehungsebene sehe ichs nicht und tut mir so voll leid und hätte dir das eig auch morgen in der schule gesagt aber wollte nicht dass du darüber dann ganze Zeit nachdenkst und so

Brauche Eure Hilfe DANKE für alle Antworten

...zur Frage

Ich finde keinen sinn mehr zu leben,hilfe?

Hallo Community,das ist das erste mal das ich jemandem erzähle wie es mir geht denn ich musste bis jetzt immer mein lächeln fälschen. Mir geht es einfach schlecht,ich(15) bin nicht wie die anderen in meinem Alter,ich habe das Gefühl das ich ausgegrenzt werde und mich niemand mag.Ich habe keine richtigen freunde weshalb ich auch so einsam bin.keiner mag mich,ich versuch mich den Leuten zu nähern aber sie gehen vor mir weg die menschen mögen mich nicht.liegt es etwa an meinem Charakter,an meinem ständigen blinzeln oder ist das einfach nur weil ich dicker bin als andere.alle in meinem alter hatten schonmal eine Beziehung/Freundin aber ich kann nicht verstehen wie sowas ist weil ich für die Mädchen uninteressant bin und was weiß ich.Ich habe niemanden zum reden weil ich niemandem verraten kann wie es mir wirklich geht denn ich wurde schon zu oft verarscht. Ich kann nichtmal mit meinen Eltern reden weil sie mich nie ernst nehmen und es denen nur um gute Noten geht denn diese habe ich nicht.ich fühle mich einfach nur einsam alleine gelassen und ich denke ich habe keine Zukunft denn ich bin schlecht in der Schule und keiner mag mich. Mein Blut kocht jedesmal wenn ich Menschen sehe wie sie ihr Glück erleben jemanden zu haben der sie mögt,und so weiter.ich verhalte mich nett gegenüber den anderen menschen ich versuche mich denen krampfhaft anzupassen obwohl ich nicht sein will wie sie aber ich muss um nicht einsam zu sein. Ich verkriech mich lieber in virtuellen Welten an meinem Computer.Ich denke nicht darüber mach wie es mir wirklich geht wenn ich spiele.Erst wenn ich in die Reale Welt blicke merke ich das es mir schlecht geht.Früher war ich dünn doch durch Einsamkeit bekam ich immer mehr Frust und stopfte mich mit Süßigkeiten voll damit es mir ein bisschen besser geht(was ich immer noch mache).Die Menschen können den ernst meiner Lage nicht erkennen.manchmal denke ich auch nur daran wie schön es wäre nicht zu leben aber umbringen würde ich mich niemals denn das ist feige. ich weiß einfach nicht was ich tun soll ich wollte mit diesem Text nur meine Gefühle ausdrücken denn sonst platze ich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?