Was soll ich tun? Bitte diese Frage aufrufen...

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist echt hart was du hier beschreibst! Ich denke hier auf gf kann dir niemand so richtig helfen. Gibt es keine Beratungsstellen bei dir in der Nähe? Andernfalls versuche zu einem Familienpsychologen zu gehen (vlt könnte dir dein Arzt eine Überweisung gben wenn du ihm deine Situation erklärst). Bringt es auch nichts wenn du deinen Vater und deine Schwester auf die Gemeinheiten ansprichst? Ich würde dir wirklich empfehlen zu einem Experten zu gehen! Viel Glück!!!

Michelpoki 05.07.2011, 22:46

Danke, ich werde mal schauen was ich mache... Leider gibt es in meiner Nähe keine derartige einrichtung... Nunja, darauf ansprechen werde ich sie sowieso...

0

das alles ist nicht gerade prickelnd, was ich da so lese. du musst den streit deiner eltern miterleben, wei deine mutter schelcht gemacht wird. und das belastet dich natürlich sehr, verständlicherweise. aber du denkst, das passiert nur dir. das ist leider nicht so richtig. jede zwiete ehe in deutwschland wird gescheidn heutzutage. und leider leiden meist die kinder drunter. weil immer ein elternteil versucht, das andere elternteil bei den kindern schlkecht zumachen. so gesehen bist du da nicht allein. klar, das hilft dir nicht viel. aber sei dir sicher, du bsit deswegen keine gescheiterte existenz, ganz bestimmt nicht. klar, du bist deprimeirt, und du solltest mit einem profi über deine ängste und gefühle reden, wenn es zuviel wird. personen, die sich damit auskennen, dir helfen können. vertrauenslehrer, pfarrer, famileinhelfer oder psychologe. aber das ander ist natürrlich, das du angst hast. angst, das eventuell auch ein bisschen schuld daran sein könntest, angst, das die lügen , die dein vater über deine mutter erzählt, wahr sein könnten etc. soviel mal dazu: am scheitern einer bezeihung sind immer zwei dran schuld. immer. der eine, weil er nichts getan hat für die bezeoihung, und der andere, weil er zuviel getan hat. oder beide nichts ddafür getan haben. das aber immer der andere schuld dran sein soll, ist fas in 90% der scheidungen so. aber das gemeine ist, das dein vater dich auf deine seite zeiehne will mit den geschichten. und du zwischen deiner mutter und deinem vater stehst. dabei sollte man gerade in einer scheidung die kinder aussen vor lassen. ssag das deinem vater klipp und klar. und mach du dir keine vorwürfe. auch brauchst du nicht angst zu haben, das es euch nun super schlecht geht. wenn dein vater ordentlich den unterhalt zahtl, der euchg zusteht, also deinen unterhalt und auch den deiner mutter (ihr habt beide anspruch auf unterhalt!!), dann ist schonmal ein bisschen luft. wenn sonst noch geld dazu kommt, dann geht das auch wieder. klar hilft das nicht gegen die leiden, die du ausfechten wirst müssen, aber es lindert dir die ängste. und wenn dein vater merkt, das du neutral zwischen ihm und deiner mutter stehen willst und das beachtet, findest du auch die kraft, das zu verdauen. sag ihm auch klipp und klar, vor allem seiner freundin, das du dein bild deiner muter hast, genauso wie von deinem vater, und du das dir von neimadne kaputtmachen lassen willst, erst recht nicht von der freundin deines vaters. und wenn es dir zu arg wird, suche das gepräch bei fachleuten, die können dir echt helfen.

Michelpoki 05.07.2011, 22:52

Wegen dem mit dem Unterhalt, da hat sich mein Vater auch was einfallen lassen :

Entweder, meine Mutter nimmt den Unterhalt und muss aber dafür ihren Anteil an den Schulden bezahlen (Viel zu viel) oder sie verzichtet auf ihren Unterhaltsanteil und hat dafür nicht mehr die Schulden vom Haus...

0
colt1212 06.07.2011, 16:05
@Michelpoki

da sollte sie erstmal auf alle fälle mit einem anwalt reden, so einfach ist das nämlich nicht, wie dein vater sich das vorstellt. und den kindesunterhalt für dich MUSS er zahlen, denn der ist für DICH, den kann noch nichtmal deine mutter ablehnen, nach gessetzlicher regelung darf sie das nicht. sie darf z2war auf dedn ehegattenunterhalt verzeichtne, das ist ja ihrer, aber sie darf und kann nicht auf deinen unterhalt verzeichten. geht auf jeden fall zu einen anwalt, auch wenn ihr kein geld groß habt, denn es gibt prozeßkostenbeihilfe, die ihr oder der anwalt beantragen könnt.

0

Was möchtest Du wissen?