Was soll ich tun?! bin nur noch am weinen! Stress, Job, Arbeit - Termin beim Neurologen?

6 Antworten

hallo, mir ging es vor ca. neun monaten ähnlich, war auch beim neurologen und habe ein halbes jahr medikamente genommen,konnte nicht mehr schlafen....war eine echt schwierige entscheidung,zuerst überhaupt zum neurol. dann noch medikamente...kann dich total gut verstehen...meine tipp an dich...rede mit deinem hausarzt das du auf kur fahren möchtest, es gibt kuren für psychosomatik da hast du gesprächstherapien vor allem in der gruppe aber auch zu einem teil einzelgespräche, die helfen dir dort mit deinen altagsproblemen fertig zu werden, allerdings mußt du damit rechnen das du eine lange wartezeit hast, warte selber schon seit sechs monaten darauf,mir gehts aber jetzt schon besser , aber um diesen vorgang zu beschleunigen müßtest du ein wenig mehr druck beim erstgespräch in der klinik machen, deinen zustand so schlimm wie möglich zu beschreiben damit du ja schnell von zu hause und vom altag abhauen kannst. Was natürlich noch schneller gehen würde ist eine ganz normale kur die auf körber bezogen ist ...sprich du hast rückenschmerzen oder gelenksschmerzen, meistens sollte man aber damit schon bei ärzten gewesen sein oder physikalisch in behandlung gewesen sein, dann dauert das meistens wesentlich kürzer srich 3wochen-3monate wartezeit, einfach auch wieder unbedingt die dringlichkeit klar machen, allerdings dauert diese kur nur 3wochen und bei der psychosomatik bleibst du 4-6wochen dort je nach befinden...in deinem fall würd ich psychosomatik bevorzugen, kann die auch noch genaueres darüber schreiben falls interesse besteht

hmhh, so schlimm!? mein HA hat gesagt, dass ich eine Depression habe! Aber dem konnte ich nicht wirklich etwas erzählen, da ich direkt am heulen war, habe bei dem wirklich kaum ein wort heraus bekommen! =( ich kann mich nicht mehr zusammenreißen, ich weine seit 2 monaten immer gleich drauf los! ich weiß, dass ich mich nicht schnell erholen kann, da ich 3 wochen urlaub hatte und nun vom HA krank geschrieben wurde und mir es immer noch schlecht geht!!! Wie lange kann ein Neurologe krank schreiben?!vielleicht ist eine kündigung beim job besser? neue arbeitsstellen gibt's ja kaum!

Kann mich Cyracus im großen und ganzen nur anschließen. Bei mir war es schon ähnlich. Ich wurde zwar nicht gemobbt, sondern nicht akzeptiert so wie ich bin (ich bin Transsexuell). Wurde von Monat zu Monat noch depressiver als ich schon war und bei der Arbeit hab ich dann einen Weinkrampf nach dem anderen bekommen, wo meine Vorgesetzten natürlich auch mitbekommen haben. Ich hatte mich bei einer Kollegin ausgeweint und bin danach dann gegangen. Sie durfte dann vorne antreten und hat es dann natürlich auch erzählt, worauf ein Personalgespräch stattfand. Seit dem ist es schon mal etwas besser. Meine damit, nicht alles ist Mobbing, Mobbing ist auch eine Straftat und der Chef muß einen unterstützen. Geh auch zur Therapeutin, wenn du da weinst, ist nicht schlimm. Die sind sowas gewöhnt. Hab bei meiner Hausärztin auch nur geweint und kaum ein Wort rausbekommen. Les dir das von Cyracu durch, hab ich zwar selber jetzt nicht gemacht, aber denke, so wie er schreibt, das er sich damit auskennt. Wünsch dir auf jedenfall viel Erfolg

Job gekündigt wegen Angst vor Arbeit. Aber Kündigungsfrist

Hallo,

ich habe meinen Job gekündigt, weil ich richtig Angst habe auf die Arbeit zu gehen. Ich werde beleidigt u d teilweiße von oben herab behandelt.

Ich zittere wenn ich nur an die Arbeit denke, mein ganzes Selbstvertrauen ist weg, lebensfroh bin ich s hon lange nicht mehr

Ich muss dort jetzt noch vier Wochen arbeiten, bin aber schon die ganze zzeit am weinen weil ich mir ausmale wie es morgen abgeht wenn alle von der Kündigung erfahre . Mit den Vorgesetzten kann man leider aucb nicht reden, die stecken da mit drin... Gibt es eine Möglichkeit das ich mir das erspare? War jetzt schon zwei Wochen krankgeschrieben. Bitte helft mir :(

...zur Frage

Angst vor Arbeit, Deppression, was tun dagegen?

Hallo zusammen, Ich habe angst davor arbeiten zu gehen. Das hat allerdings 0 damit zu tun, dass ich faul bin oder keine Lust hab , sondern ich Depressionen habe. Ich War auch schon bei einem psychiather und in einer Reha deswegen. Allerdings ist das nicht wirklich besser geworden. Am schlimmsten ist es wenn ich verantwortung tragen muss. Aber auch angst davor, dass ich diesen job gesundheitsbedingt nicht mehr ausführen kann. Kann mir jemand helfen

...zur Frage

Seit 5 Tagen Kopfschmerzen, Migräne

Hallo,

Ich bin 16 und ich war vor einem halben Jahr schon mal bei einem Neurologen weil ich so viel Kopfschmerzen hatte und der hat halt festgestellt das es Migräne ist und das mich das mein ganzes Leben beeitrn wird. So ich hab halt so pro Woche 1,2 mal Migräne manchmal aber auch gar nicht. Aber seit 5 tagen habe ich jeden Tag Kopfschmerzen und manchmal auch Migräne wo es dann schon so schlimm ist das ich mich gestern übergeben müsste. Und wenn ich auf meine schlafen Drücke tut das weh

Mein Hausarzt hat erst in 1 Woche einen Termin für mich und ich hab echt Angst das es was schlimmes ist weil das ist doch nicht normal so viel Kopfschmerzen zu haben. Was kann das sein?

...zur Frage

Muss bei einem MRT (Migräne) der komplette Körper in die Röhre?

Ich fasse mich kurz: Ich soll lt. Neurologen mal zu einem MRT aufgrund von Migräne um eben andere Dinge auszuschließen.

Ich leide aber leider unter Klaustrophobie (Raumangst) - wenn ich nun also daran denke, dass ich mit kompletten Körper in diese Röhre "geschoben" werde bekomme ich schon Angstzustände und mir wird schwindelig.

Es betrifft ja nur den Kopf - kann man da nicht auch nur den Kopf in die Röhre "stecken" ;-)

Habt ihr das selbst schon mal erlebt? Wie war das bei euch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?