Was soll ich tun, aus Versehen unter falschen Angaben Flug online gebucht?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

  • eMail und IP-Adresse können verfolgt werden. Bei einer Strafanzeige, die das Inkassounternehmen von Reiseveranstalters/Fluggesellschaft/Reisebüro ganz sicher beauftragt, wird die Polizei beides recht leicht ermitteln.
  • Damit Du glimpflich aus dieser Missetat herauskommst, rate ich Dir Dich zu melden und nach einer Umbuchung zu fragen. Dann bezahlen und verreisen!

seit Deiner ersten Frage diesbezüglich hat sich die Rechtsprechung nicht grundlegend geändert. Setze die mit dem Reisebüro in Verbindung, teile mit, Du warst total besoffen und hättest eh schon Probleme mit Deinem Insolvenzverwalter. Da Du sowieso schon alles erlogen hast, kommt es jetzt auf eine mehr oder weniger auch nicht mehr an. Vielleicht hast Du ja Glück und die stornieren die Buchung

ist zwar blöd, aber Du wirst Dich so schnell wie möglich mit dem Reisebüro in Verbindung setzen müssen. Die anfallenden Kosten wirst Du vermutlich tragen müssen, da Du über die IP Adresse lokalisierbar bist. Es kommt auf das Reisebüro an, wie viel Du bezahlen musst - im schlimmsten Fall würde ich versuchen die in einen Gutschein umzuwandeln. Rechtlich ist hier ein Kaufvertrag zustande gekommen, der nicht einfach wieder Rückgängig gemacht werden kann. Du wirst daraus lernen. Viel Glück

Wie es aussieht, hast Du Dich ganz schön in die Nessel gesetzt. Tut mir leid für Dich, aber vielleicht hast Du noch etwas Glück, wenn Du Dich freundlich entschuldigst.Ich drücke Dir die Daumen.Alles Gute!

Du hast nicht aus Versehen, sondern ganz bewusst diesen Flug gebucht. Darum höre auf, Unwahrheiten (Lügen) zu erzählen. Bei der nächsten Frage war das dann dein kleiner Bruder oder dein Goldhamster. Ruf dort an und erkläre alles, vielleicht lässt man Gnade vor Recht walten. Vielleicht!

Hab ich was nicht mitgekriegt? Hat er jemanden ermordet oder nur eine Dummheit gemacht?

0

Hallo Regenmacher, Sie sind wohl Gedankenleser? Aber ein sehr pessimistischer!

0

schnell deinen Namen ändern lassen, so wie du gebucht hast, dann an die Adresse ziehen, die du angegeben hast. Und dann kannst du die Reise sogar antreten und bekommst nicht einmal Ärger

Vielen Dank an die guten und hilfreichen Antworten. Habe mit dem Reisebüro telefoniert, das Ganze läuft auf eine Stornierungsgebühr von 75 Euro hinaus. Schönen Sonntag an Euch!!!!

du wirst wohl ein Problem bekommen, da du vorsätzlich falsche Angaben gemacht und beim Versuch das Geld abzubuchen, die Fluggesellschaft auf dich aufmerksam wird...

sie wird dich dann wohl auf Schadenersatz verklagen und dazu wird von der entsprechenden Bank auch noch ein freundliches Schreiben kommen

und falls die Staatsanwaltschaft eingeschaltet wird , wegen Betrug, dann ist es bis zur Namensermittlung nicht mehr weit..

Ich habe mir gerade die Antworten zu der ersten Frage dazu durch gelesen. Man wird dich ausfindig machen und du kannst schon immer deinen Kontostand überprüfen.

Was möchtest Du wissen?