Was soll ich tuen(Ausbildung/Jugendschutzgesetz)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist ein ganz klarer Verstoß gegen das Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG). Als inderjähriger darfst du pro Woche MAXIMAL 40 Std. arbeiten. Gemäß § 21 darfst du auch nur in Notfällen Überstunden leisten und wenn dies einmal der Fall sein sollte, dann MUSS dein Chef diese innerhalb von 3 Wochen mit Freizeit ausgleichen.

Außerdem sind Überstunden für Auszubildende generell FREIWILLIG. Dein Chef kann dich nicht dazu zwingen.

Hallo.
Eins vorweg. Halt die Füße still bis die Probezeit vorüber ist.

Laut Jugendarbeitsschutzgesetz (JArb.SchG) §  20 darfst du 40 Std. in der Woche arbeiten.
Gemäß § 21 darfst du auch in NOTFÄLLEN Überstunden machen.

Aber max 10 gesamt an einem Tag, die jedoch innerhalb von 3 Wochen abgegolten werden MÜSSEN. durch Freizeit.
Überstunden sind immer freiwillig, zwingen kann dein Chef dich nicht.
Das ist generell bei AZUBI so.
Warte ab da es in Überzeitkonten gibt die jedes 3 Mon. (Quartal )abgerechnet werden.  Kannst dich auch an die Prüfungskammer wenden.
Geh dahin, und sagt denen das du es nicht gerne mit dem Chef Ärger haben möchtest, dann kann die (HIER die IHK) schickt dann an dem Chef ein allgemeines Schreiben ohne Namen, jedoch die AZUBIS müssen unterschreiben, das Sie das gelesen und eine Kopie erhalten haben.
Hier Im Oldenburger Münsterland ist das Möglich.

Mit freundlichem Gruß aus dem Oldenburger Münsterland

Bley 1914

40 Überstunden in 5 Monaten oder 20 Wochen macht bei mir 2 Überstunden die Woche. Da du hier keine weiteren Ausführungen dazu gemacht hast wie undwann und vieviel du Arbeitest geh ich erstmal von aus, das das um Ramen liegen sollte.

Warte bis die Probezeit vorbei ist. Bevor du irgendetwas forderst.

In den meisten Betrieben sind Überzeitkonten mit dem ein bis zweifachen der Wochenarbeitszeit gedeckelt. Erkundige dich nach der Überzeitenregelung in deinem Betrieb.

Jackie1357950 20.02.2017, 15:45

3 tage Betrieb und 2 Schule

0
Jackie1357950 20.02.2017, 15:46

Und da ich noch unter das Jugendschutzgesetz falle dürfte ich keine Überstunden haben!

0
berlina76 20.02.2017, 15:58

Nur wenn du Vollzeit mit 40 Stunden hast. Wenn du z.b. Nur 35 Stunden Woche hast ist es durchaus möglich.

0

1. Stelle fest, welche Gewerkschaft für Dich zuständig ist. Werde dort Mitglied. Sollte es dann Ärger geben werden sie Dich angemessen vertreten. 

2. Wende Dich an die zuständige Stelle der zuständigen Kammer, wie schon empfohlen. 

3. Mache Dich nicht zum Opfer. 

Rede mit der Ausbildungsberatung der Kammer (prüfenden Stelle)

Jackie1357950 20.02.2017, 15:38

Ist das Anonym?

(Ich habe keine lust ärger zu bekommen)

0
JablesHawk 20.02.2017, 15:41
@Jackie1357950

Schrecke nicht vor Konfrontation zurück. Dein Chef muss es abkönnen, dass er einen Schuss vor den Bug bekommt, wenn er gegen Arbeitsrecht verstößt.
Ein zusätzlicher Tipp: Warte ab bis die Probezeit vorüber ist.

1

Was möchtest Du wissen?