was soll ich studieren(kreativ)?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich habe Kommunikationsdesign studiert und uns wurde von den Profs geraten, nach dem Studium den ersten Job mal bei 2.5 brutto/monatlich anzusetzen. (Kommt auch auf den Wohnort an, in München ists sicherlich mehr als in Hintertupfingen, in größeren Firmen siehts wieder anders aus als in kleineren...)

Da das Studium bereits drei Jahre her ist, und ich noch viele Kontakte aus dem Studium habe, kann ich dir sagen, dass dieses Gehalt in etwa passte und bei so ziemlich allen mittlerweile gestiegen ist. In den drei Jahren habe ich (mittlerweile Art Director) z. B. eine Gehaltsteigerung von 500 Euro brutto insgesamt gehabt, im Juli diesen Jahres folgt wieder eine. Natürlich geht es nicht so weiter... Bis jetzt haben sie die vertraglich festgelegte, jährliche 3% Erhöhung jedes Mal großzügig aufgerundet.

Für den Job musst du aber auch Leistung bringen. In vielen Firmen sind Überstunden selbstverständlich (in meiner glücklicher Weise nicht). Und mit Manga-zeichnen käme ich hier auch nicht weit. Versuche einmal, deine Talente etwas breiter zu fächern, nur so als Tipp. Kombiniere gute, alte "Handarbeit" (Scribbeln, zeichnen) mit neuester Technik (z.B. Werbefilmerstellung, 3D-Visualisierung etc) und eigne dir einen eigenen Stil an. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kristall08
02.03.2017, 13:20

Für den Job musst du aber auch Leistung bringen.

Das scheinen viele zu unterschätzen und meinen, mit ein bisschen rumspielen am Computer ist es getan. Und mit Sätzen wie "meinen Fachabi" kommt man da auch nicht weit. Nur so nebenbei bemerkt. ;)

0

Vielleicht Richtung Kunst? Kunstgeschichte, Kunstliteratur, Kunstwissenschaften... Gibt bestimmt noch mehr. Du wirst sicher was gutes finden. Viel Erfolg. ICh bin mir sicher du schaffst das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wie wäre es mit einer Ausbildung zum Mediengestalter? So schlecht soll man da gar nicht verdienen und es ist ein äußerst kreativer Job (mache momentan ein Praktikum bei einem Mediengestalter) :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chiuc1988
02.03.2017, 11:14

Was meinst du mit "so schlecht verdient man da nicht"?
Ich kenne einen Mediengestalter, fertig ausgebildet, der nach dem ersten Jahr 1.8 brutto bekommen hat, was ich nicht unbedingt viel finde. Und derjenige ist ein Virtuose und hat wahnsinnig viel drauf.

0

Das Problem bei derart gestalteten Fragen ist, dass man das Gefuehl hat, dass du kein bisschen flexibel bist. Es ist schoen, wenn man ein Hobby hat und es ist auch schoen, wenn man mit diesem Hobby mehr oder weniger sein Geld verdienen kann, aber wer Erfolg im Beruf haben moechte, muss mehr koennen, als seine Lieblingsfiguren zeichen.

Wenn dich Mediendesign interessiert, dann informier dich doch mal vernuenftig darueber. Ein gutes Gehalt kann man spaeter immer irgendwie bekommen. Man muss nur zu den Besten gehoeren, gute Ideen haben, auch mal ausserhalb seines Fachgebiets schauen und im Endeffekt eine Arbeitskraft sein, bei der sich die Arbeitgeber ein Bein rausreissen wuerden, wenn sie die nicht bekommen koennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Produktdesign, Architektur aber wenn du wirklich Kreativ bist, brauchst du keine Idee von uns:-)))
Du brauchst eine Umgebung, die dich unterstützt und nicht auslacht:-(
Viel Glück  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das nicht mal weist , vielleicht solltest du es mit einem Handwerksberuf versuchen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?