Was soll ich studieren nach dem Abi , welcher Beruf garantiert mir ein guten Gehalt?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo,

86% aller Menschen in Deutschland, die ein Vermögen von mehr als 5 Millionen Euro haben, verdienen ihr Geld aus unternehmerischer Tätigkeit. Es ist im Prinzip möglich Millionär zu werden und das schon unter 30. Es gibt zahlreiche Beispiele siehe Facebook, Snapchat oder auch Firmen aus Deutschland wie SchülerVZ oder DailyDeal. Ob du das schaffst, hängt natürlich von vielen Faktoren ab, aber eines steht fest, um wirklich reich zu werden, musst du Unternehmer werden. Schau dir beispielsweise die Forbes Liste der reichsten Menschen der Welt an dort wirst du keinen einzigen Arbeitnehmer finden. Aber wie auch immer, es gibt tatsächlich Berufe mit denen du sehr viel Geld verdienen kannst zum Beispiel Investmentbanker oder Unternehmensberater. Hier sind die Arbeitszeiten aber sehr hart und das Wort Freizeit kannst du aus deinem Wortschatz streichen (noch ein Grund Unternehmer zu werden ;-)).

Buchhalter zu werden kann ich dir nicht empfehlen, da die Technik immer weiter voran schreitet und es irgendwann Programme geben wird, die dich ersetzen werden. Ich empfehle dir Informatik zu studieren (bitte nicht Wirtschaftsinformatik, das gibt es zwar auch, aber das ist nichts halbes und nichts Ganzes...), dort hast du die Möglichkeit etwas sowohl für einen Job zu lernen (kleiner Tipp am Rande, wenn du richtig gut im Programmieren bist, kannst du mit etwas Glück bei großen Firmen wie Facebook, Apple oder Google anfangen) als auch möglicherweise für deine Karriere als Unternehmer.

Egal für was du dich entscheidest, ich wünsche dir viel Erfolg!

PS: Falls du dich mit dem Thema Unternehmertum auseinandersetzen möchtest, hier ein paar Buchempfehlungen:

-,,Die 4 Stunden Woche"- Tim Ferriss

-,,Kopf schlägt Kapital"- Prof. Günter Faltin

-,,The Millionaire Fastlane"- MJ DeMarco  (ist auf englisch, lass dich nicht von dem reißerischen Titel abschrecken, von allen ,,Business" Büchern, die ich bis jetzt gelesen habe, ist es meiner Ansicht nach das Beste!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Leben mit Anspruch zu führen, ist ein lohnenswertes Ziel. Wenn du als Investmentbänker Millionen verdienst, ist das auch in Ordnung.
Mit 100.000 €/Jahr wird das alles schon reichlich knapp.

Mit deinen Überlegungen bist du m. E. etwas zu sehr auf die Einkommenseite fixiert. Man kann auch mit Blick auf die Ausgabenseite erheblich mehr Lebensqualität erreichen wenn man etwas unter dem Maximum bleibt. So ist ein 2 Jahre alter Ferrari nicht schlechter als ein neuer, nur erheblich billiger. Ein neuwertiges gebrauchtes Haus billiger als ein Neubau.

Was in deiner Überlegung auch fehlt, ist die Vermögensseite. Auch mit Vermögen kann man Einnahmen generieren, die zum Lebensunterhalt beitragen. Sicher wird deine Mutter auch etwas Startkapital geben wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn der Beruf mir kein Spaß machen würde , würde ich trotzdem jeden Morgen aufstehen und hingehen !

Das glaubst aber auch nur du, dass du das lange durchhälst... von deinem vielen Geld hast du nix, wenn deine Arbeitszeit eine 40-Stunden-Woche weit überschreitet und du jeden Abend angepisst und erschöpft nach Hause kommst. ;)

Bundeswehr oder Bohrinsel wären so zwei Ideen, wo man nicht schlecht verdient. Oder mach halt das, was dein Nachbar macht. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liam0258
30.12.2015, 16:26

Bundeswehr :D ... 1500 Euro ! Auslandseinsatz auch nicht viel mehr 4-5k und riskierst dein Leben haha

0

Es gibt kaum Berufe in denen das Einstiegsgehalt so hoch ist. 

Studier doch BWL wenn du dich nur für Geld interessierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liam0258
30.12.2015, 16:11

"KAUM" genau da liegt der Knackpunkt , genau diese paar Prozent Berufe will ich wissen !

0

Ich fass es nicht, realitätsferner und aufgeblasener kannst du nicht mehr werden. Das Leben dreht sich nicht um das Geld! Und wenn du dies denkst, wirst du nie glücklich. Du jammerst über 40.000 im Jahr rum? Der Großteil der Deutschen verdient 20.000 und was mit Deutschland los sein soll? Die reiche Oberschicht wie du hebt sich immer weiter im Kapitalismus ab, während die Mittelschicht immer ärmer wird. Wenn du auf so hohem Niveau meckern kannst, dann weißt du, dass du das unfassbare Glück hast in Deutschland, einem Industriestaat zu leben. Kapiere endlich, dass du mit dieser Einstellung dein Leben nur noch hassen wirst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liam0258
30.12.2015, 16:24

"Das Leben dreht sich nicht um das Geld" :D

Ich glaube kaum das jemand meiner Mutter ein Haus geschenkt hätte

Miete , Strom-Wasserrechnung , Essen , Klamotten , Uralub und all die anderen Sachen gehen NUR mit Geld

0
Kommentar von Inmetsu
30.12.2015, 16:27

Und dafür braucht du 100.000 im Jahr. ..Aha. Deine Vorstellungen sind absolut abstrakt, und sind reine Gier nach mehr. Mach dir lieber Gedanken über einen Beruf der dich glücklich macht, und nicht der nur auf das Geld abzielt

1
Kommentar von Inmetsu
30.12.2015, 17:20

Was soll das denn bitteschön sein? Fällt dir nichts mehr ein um deine lächerlichen, geldgierigen Wünsche zu verteidigen? Du tust mir wahrlich leid, aber keine Sorge, deine Quittung wirst du bald bekommen

1
Kommentar von Inmetsu
30.12.2015, 17:27

Erstens: Falsches Geschlecht Zweitens: Deine Erziehung ist auf dem Nullpunkt angelangt. Du solltest einmal in ein Entwicklungsland reisen, dann siehst du, welches Glück du überhaupt hast hier zu leben

1

Wenn du der Meinung bist, 60k € im Jahr wären wenig... als Einstiegsgehalt, interessant.

Die obere Grenze für Absolventen sind 50k - 60k Einstiegsgehalt. Mehr, und da bewegen wir uns in deinen gewünschten 100k gibts nur bei Investmentbanken, die in London oder halt in den USA sind.

Um da nach'm Studium einen Job zu bekommen solltest du i.wo (Köln/Mannheim) BWL oder besser Wirtschaftsmathe studieren, inkl. Master natürlich, perfekts Englisch können und am Besten noch den CFA Level 3 machen. Mit'm Abschluss von besser als 1,4 könnte es klappen.

Viel Glück

p.s.: 100 Stunden Woche sollte selbstverständlich sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liam0258
30.12.2015, 16:28

Erste anständige Antwort !

BWL macht jeder , da ist die Marktlücke nicht zu groß und die Chancen klein ein gut bezahlten Job zu finden

0

Vielleicht wäre es sinnvoll, vor dem Studium an einer Universität zunächst einmal die deutsche Rechtschreibung zu studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der Einstellung wirst du nicht weit kommen. Du hast 'ne Eins in Mathe. Wooooow (gähn). Das interessiert nicht. Glaubst du echt das ist eine Leistung und damit hättest du jetzt irgendwie einen Anspruch auf viel Geld im Leben? Kleiner Tipp: Du bist nicht so toll wie du denkst. Warum sollte ich mich mit weniger als "6-8.000 NETTO" zufrieden geben wenn das für so 'ne Tüte wie dich der Mindestanspruch ist? Also ich hätte dann bitte gerne 10.000 pro Monat - Netto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ceevee
01.01.2016, 14:47

Also ich hätte dann bitte gerne 10.000 pro Monat - Netto.

Das schreibst du dann so in deine Bewerbungen und betonst das am besten im Vorstellungsgespräch auch nochmal und dann bekommst du soviel Geld. Vielleicht. ;P

1

Es ist wichtiger nen Job zu machen der dir Spaß macht anstatt einen der nur Geld bringt. In jedem studierten Job kannst du nach ganz oben aussteigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liam0258
30.12.2015, 17:15

"aussteigen" :D

0
Kommentar von FooBar1
30.12.2015, 17:16

Klar. Wer will schon bei der Masse bleiben

0

Sowas macht mich richtig sauer...

Ich verstehe was du meinst, du willst reich und beliebt sein, schon klar.

Fast jeder Mensch will genau diese beiden Dinge. Es ist auch gut seine ziele immer ein bisschen höher anzusetzten aber doch nicht so ?!

Das Leben ist kurz und sicher bist du nie vollkommen.

Warum kann man nicht einfach das nehmen was man zum leben braucht und sich ab und zu mal einen urlaub gönnen. Such dir Freunde die hoffentlich nicht so denken und handeln wie du und versuch einfach glückich zu werden und die kleinen dinge zu schätzen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
30.12.2015, 16:16

ja bekannte hatte auch gerade abi hinter sich und eltern und sie sind in urlab. wie sprang in ein schwimmbecken und ist seither ab halzwirbel gelämt. studiere zwar noch aber sie kann nichts machen außer denke.

0
Kommentar von Liam0258
30.12.2015, 16:33

"Warum kann man nicht einfach das nehmen was man zum leben braucht und sich ab und zu mal einen urlaub gönnen"

Ich habs zwar oben geschrieben aber ich sags noch mal :D .. Ich habe Ansprüche vom Leben und bin nicht mit dem MINIMUM zufrieden ! Das was ich später will bekomme ich nicht mit 2000-3000Netto

Manche brauchen nicht viel , eine kleine Wohnung , voller Magen und einmal im Jahr für 2-3Wochen irgendwohin , dass Respektiere auch ! Aber so will ich nicht leben...

0

Haha zieh an die Deutsche Grenze bei der Schweiz, arbeite in der Schweiz und Lebe in DE. Ein riesen Gehalt mit viel weniger Lebenserhaltungskosten.

Ne spass bei Seite

Wenn du studierst verdienst du frühstens in 6 Jahren wirklich was. Du bekommst nicht gleich einen Job nachdem Studium und musst vielleicht zuerst ein Praktium machen oder was weiss ich was. 

Ausserdem mach etwas was dir Freude bereitet, ich sehe dich schon mit Burnout in 15 Jahre...

Schon traurig, dass du nur für das Geld lebst :/ sry das musste ich schreiben

Ja ich sehe schon den fiesen Kommentar von dir ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liam0258
30.12.2015, 16:20

Was ist daran schlimm wenn man Ansprüche hat ?

0

100.000 als Anfänger. Du hast so unrealistische Träume, Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liam0258
30.12.2015, 17:12

Dann halt paar Jahre später Hauptsache es kommt ! Meine Mutter verdient auch so um den Dreh

0

Was möchtest Du wissen?