Was soll ich studieren? (Büro Job)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Einer meiner Bekannten ist Steuerberater und der hat:
Wirtschaftswissenschaften
studiert.
Und wenn Du DA sehr gut bist, kannst Du sogar Wirtschaftsprüfer werden, und dann hast du finanziell ausgesorgt, denn mehr als DIE verdient kaum jemand in Deutschland.
Wenn Dir so etwas also liegt und Du genug Durchhaltevermögen hast, dann ist da kein schlechter Ratschlag.
Aber Du hast ja auch noch zwei Jahre Zeit um Dich zu entscheiden.

ist "Wirtschaftswissenschaften" studieren denn schwer

0
@yusufemre67

"Schwer" ist immer relativ.
Ich denke es wird zumindest teilweise sehr "trockener" Stoff sein.
Ich denke BWL ist etwas leichter.
(Auch wenn ich jetzt von den BWLern "gesteinigt" werde (:o))
Ich habe allerdings nichts in der Richtung studiert, ist also nur "Hörensagen".

0

Die meisten wissen kurz vor dem Abi noch nicht was sie werden wollen. Also keine Panik. Nutz die Ausbidugsmessen zur Information . SSteuerfachangestellte verdienen übrigens ziemlich wenig im vergleich zu den gut bezahlten Steuerberatern.

Eine Banklehre wäre auch was für dich wahrscheinlich.

Hallo

Es gibt mehrere Möglichkeiten Steuerberater zu werden.

  1. Eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten machen. Zu den Aufgaben eines Steuerfachangestellten gehören alle organisatorischen Tätikeiten. Wenn du nach der Ausbildung eine Weiterbildung zum Steuerfachwirt machst, brauchst du noch 7 Jahre Berufserfahrung und wirst zur Steuerberaterprüfung zugelassen. So kannst du Steuerberater werden ohne vorher zu studieren

  2. Du kannst auch Steuerberater über ein Studium werden. Dafür kannst du

    -Betriebswirtschaft

    -Wirtschaftswissenschaft

    -Jura

    -Wirtschaftsrecht oder

    -Volkswirtschaftlehre

studieren. Nach dem Studium hast du einen Bachlor. Danach brauchst du auch noch einige Jahre Berufserfahrung, before du zur Steuerberaterprüfung zugelassen wirst. Ich glaube du brauchst mit einem Bachlor 3 Jahre Berufserfahrung.

LG Micky

Was möchtest Du wissen?