Was soll ich sagem?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du damit meinst, dass du den Abschluss nicht geschafft hast und dem Betrieb deswegen absagen musst, dann muss der Betrieb das umgehend wissen und du musst ehrlich sein, dass du den Abschluss nicht bekommen hast. Das ist nichts schlimmes....kann passieren. Öffnet aber dem, der sich nach dir beworben hat und jetzt vielleicht auf einer Liste der "Nachrücker" steht, die Tür, eine Ausbildung dort zu machen. Außerdem muss der Ausbildungsvertrag gekündigt werden.

alarm67 07.07.2017, 12:41

Warum "muss" der Vertrag gekündigt werden??

Warum bist Du der Meinung, dass die den Fragesteller nicht trotzdem ausbilden können??

0

Ich schlage dir vor, es dem zukünftigen Ausbildungsbetrieb mitzuteilen. Falls du es nicht tust, verletzt du vorallem das Vertrauen.

Zweitens hatten sie wahrscheinlich Voraussetzungen einen Azubi anzustellen. Wenn du Glück hast nehmen sie dich, wenn nicht wird der Vertrag gekündigt. So ist es besonders in vielen großen Unternehmen der Fall. 

Na ja, die Person selbst, die die eingestellt haben, nämlich Dich, hat sich ja dadurch nicht verändert!

Du musst denen halt klar machen, dass sich an Deine Einstellung und Motivation hierdurch nichts geändert hat!

Achtung: Es ist "fünf vor zwölf"! Spätestens jetzt, wenn schon nicht in der Schule, heißt es vollgas geben!

Du setzt ansonsten Deine komplette Zukunft aufs Spiel!!

Darüber solltest Du nachdenken und den Ernst der Lage sehen und verstehen!!!!

Du Must das mitteilen aber  je nach Beruf  reicht ein haupschul Abschluss oder nicht aus! Außerdem müsste du das Zeugnis sowieso in der berufschule vorzeigen!


formuliere bitte deine frage noch mal, also ich blick nicht durch

So wie es ist. Was willst du denn bitte sonst sagen? Lügen? Sollte eigentlich klar sein, dass man in so einem Fall nichts leugnen kann, da man ja ein Abschlusszeugnis vorweisen muss.

So wie es ist.

Was möchtest Du wissen?