Was soll ich nur tun nach Tod einer nahestehenden Person :((?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo whitelotte,

ich selbst habe vor wenigen Jahren einige meiner engsten Angehörigen durch den Tod verloren. Ich weiß daher, dass der Schmerz nach dem Verlust eines geliebten Menschen sehr groß sein kann und man braucht unter Umständen sehr viel Zeit, um diesen Schmerz verarbeiten zu können. Mir hat jemand einmal erklärt, dass jeder auf eine andere Weise trauert und es auch kein Zeitmaß für die Trauer gibt. Das hat mir schon sehr geholfen. Ich finde es auch immer sehr hilfreich, wenn man mit jemandem über meine Gefühle sprechen kann, der vielleicht Ähnliches erlebt hat und sich am besten in meine Lage hineinversetzen kann. Für den Trauernden ist es nämlich schon eine große Erleichterung, jemanden zu haben, der verständnisvoll zuhört.

Was ebenfalls Erleichterung bringen kann ist, wie ich finde, zu weinen. Schon die Bibel sagt, dass es "eine Zeit zum Weinen" gibt. (Prediger, Kapitel 3, Vers 1 u. 4) Ja das Vergießen von Tränen der Trauer ist ein wichtiger und notwendiger Bestandteil des Heilungsprozesses. Hinterher fühlt man sich immer ein wenig erleichtert. Ich glaube, es ist gar nicht gut, wenn man irgendwie versucht, vor anderen seine Gefühle zu verbergen und stark sein zu wollen. Seinen Tränen freien Lauf zu lassen, hilft am besten bei der Trauer.

Mir hilft auch ungemein die Hoffnung, die die Bibel im Hinblick auf die Verstorbenen gibt. Da ich mich viel mit der Bibel beschäftige, hat es mich sehr getröstet, das zu lesen, was Jesus einmal über die Toten sagte: " Denn so, wie der Vater die Toten auferweckt und sie lebendig macht, so macht auch der Sohn die lebendig, welche er will. Wundert euch nicht darüber, denn die Stunde kommt, in der alle, die in den Gedächtnisgrüften sind, seine Stimme hören   und herauskommen werden, ..." (Johannes, Kapitel 5, Verse 21, 28 u. 29a).

Diese Verheißung beschreibt, dass Millionen von Verstorbenen wieder auf der Erde leben werden, und zwar unter besseren Verhältnissen als heute. Wir werden sie so sehen, wie wir sie gekannt haben und können sie dann endlich wieder in unsere Arme schließen! Ist das nicht großartig?
Die Bibel lässt auch erkennen, dass wir dann unter friedlichen, paradiesischen Verhältnissen leben werden. Dazu heißt es in Psalm, Kapitel 37, Vers 29: " Die Gerechten selbst werden die Erde besitzen, und sie werden immerdar darauf wohnen." Diese wundervollen Aussichten, die die Bibel gibt, hat schon Millionen Trauernden geholfen, besser über den Verlust eines lieben Menschen hinwegzukommen. Ja, die Hoffnung auf die Auferstehung kann den großen Schmerz, den ein Trauernder empfindet enorm lindern!

Ich kann von mir jedenfalls sagen, dass mir diese Hoffnung sehr hilft, besonders dann, wenn alles um mich herum grau und trüb aussieht. Ich danke Gott oft dafür, dass er uns diese schönen Verheißungen gegeben hat und ich bin felsenfest davon überzeugt, dass er sie auch erfüllen wird.

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Whitelotte,

schreibe dieser Person über die Dinge, die Du ihr nicht mehr sagen kannst einen Brief, und auch, wie Du Dich fühlst.

Den Brief steckst Du in einen Umschlag, klebst ihn zu und verbrennst ihn dann im Gedenken an diese Person.

Ich kenne das Gefühl, zu hoffen, daß es irgendwann an der Tür klingelt oder das Telefon läutet und Du erwachst aus einem Alptraum und alles ist so wie vorher. 

Es ist ok, wenn Du weinst und verzweifelt bist, akzeptiere Deine Trauer.

Ich fühle mit Dir,

Giwalato 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi! Ich kenne das, ist mir auch schon mal so gegangen. Tut mir sehr leid, dass Dich das getroffen hat. Man steht da, als hätte jemand den Boden unter den Füssen weg gezogen.

Was kann man sagen? Eigentlich nichts ausser "mache Dir keine Vorwürfe" - wenn Du es gewusst hättest, wäre es auch nicht besser gewesen. Und suche nicht nach einem "Warum", auch das wird Dich nicht weiterbringen.

Denke an die Person, schau Dir Bilder an und besuche Orte, die ihr gemeinsam erlebt hattet - rede mit Leuten, das hilft ein bisschen. Aber lasse die Person mit guten Gedanken gehen, ihr Weg ist hier zu Ende und sie muss ihre Reise nun alleine antreten. Ich bin sicher, sie würde sich nicht wünschen, dass Du hier verzweifelst, sondern dass Du Dein Leben nun weiterlebst und zufrieden und glücklich bist und weiter einen Platz im Herzen für sie behälst. Ob es mal so wird weiss man nicht, aber für mich ist es eine schöne Vorstellung, dass man sich irgendwo irgendwie mal wieder sieht.

Ich wünsche Dir alles Gute. Gruss Don

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ganz normal, dass man nach dem Tod nach einem geliebten Menschen verzweifelt ist. Gib dir auf jeden Fall viel Zeit und trauere, wann du trauern möchtest. Das sollte jeder verstehen. Man sagt, es gibt 1 Trauerjahr. Man soll alle Feiertage einmal ohne diesen Menschen erlebt haben. Und wenn du das Gefühl hast, allein nicht da raus zu kommen, such dir Hilfe. Ob von Angehörigen, Freunden oder sogar psychologische Hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das
Telefon kostenlose Seelsorge.

Ich bin Christ, ich glaube an ein Leben nach dem Tod. Gott liebt Dich. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott und ein Leben nach dem Tod gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör mal ..
Wenn du an Geister glaubst .
Denkst du die Person würde es mögen wenn du dir die schuld gibst?
Nein
Wenn ich sterben würde .
Würde ich von jeden wollen das sie weiter machen . Selbst wenn ich nicht da bin .
Ich soll sie nicht zurückhalten .
Also ,egal was du denkst .
(Hört sich jetzt blöd an aber)
Es wird nicht die jetzige Situation ändern.
Was passiert ist ist passiert.
Also ,es ist okay einer Person nach zu trauern.
Es ist aber NICHT okay .
AN DIESER PERSON FÜR IMMER ZU HÄNGEN .
Du hast auch ein Leben!
Tu dir und der Person einen gefallen und mach was aus deinem Leben!
Hör Musik,sei kreativ Lenk dich ab!
Nimm ein warmes Bad !
Verlieb dich , und lass es von jmd brechen und mach weiter! XD
Lache,ich sag dir .
Ich weiß zwar noch nicht was für ein Schmerz du durch machst ,aber wenn du es schaffst das durchzumachen .
Dann schaffst du alles ^^
Und noch was
Nimm das Leben nicht so ernst ^^
Du kommst da eh nicht lebend wieder raus ;D
Ich hoffe ich habe dir ein wenig geholfen ;3
Mfg DiedelDuMaus ;3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dir keine Vorwürfe machen. Warum auch?

Behalte die Person in Erinnerung,  denn es scheint eine gute zu sein.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hör dir das an 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?