Was soll ich nur tun? Brauche ganz dringend einen Freund an meiner Seite

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo, ich kann dir nur eine seite empfehlen wo ich wenn.ich probleme habe schreibe, sie sind nett helfen dir und bringen dich weiter. Melde dich einfach mal da und schau mal ob sie dir helfen koennen und glaub mir du bist da gut aufgehoben lg

Der link https://m.facebook.com/profile.php?id=739421029468546

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AloneLostEmpty
07.02.2015, 13:11

Vielen Dank für den Link!

0
Kommentar von Marvilumen
07.02.2015, 14:11

die sind echt klasse da

0

Geh, du bist jung. Du bist studierst? Dann such dir da Leute mit denen du dich verstehst. Such dir eine kleine Wohnung. Kontakte lassen sich immer schließen. Warum willst du bei ihm bleiben, er baut dich nicht auf, er macht dich kaputt und nutzt dich eiskalt aus. Geh, damit du dich selbst nicht verlierst und du dein Leben aufbauen kannst, wie du es willst, so wirst du glücklich. Am Anfang ist es für alle komisch, ganz allein zu sein, aber es funktioniert und in ein paar Wochen wirst du dich wirklich wohl fühlen und stolz auf dich, was du allein alles schaffen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AloneLostEmpty
07.02.2015, 13:18

Ja ich bin auf dem besten Weg, ebenfalls ein Student zu werden..

Das mit dem Kontakteknüpfen klinft leichter, als es für mich ist. Durch viele negative Erfahrungen, bin ich schüchtern und ich traue mich in Anwesenheit von Fremden kaum, zu sprechen. Schon gar nicht über Dinge, von denen ich sowieso keine Ahnung habe.. Und wenn es mir dann doch gelungen ist, wenden sie sich wieder ab, weil ich mich zu wenig öffnen kann.. Vielleicht ein Tipp, wie ich mutiger und offener werde? Und danke für deine Hilfe

0

Du brauchst definitiv einen Neuanfang. Jeder hat Angst Allein zu sein, aber willst du wirklich noch 5 Jahre bei ihm Leben und seine persönliche Sklavin spielen? Ich würde dir raten, direkt nach deinem Abschluss ein soziales Jahr im Ausland zu machen! Da lernst du neue Leute kennen und kannst darüber nachdenken ob du das noch wirklich alles willst. Wahrscheinlich siehst du die Welt mit ganz anderen Augen. Aber weiterhin mit ihm in eine Wohnung zu leben ist keine Alternative! Hab keine Angst vor Veränderungen. LG enymaus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AloneLostEmpty
07.02.2015, 13:13

Mhh.. Vor der Veränderung selbst habe ich keine Angst.. Eher vor den vielen negativen Auswirkungen, die sein könnten.. Irgendwann in meinem Leben, habe ich mir angewöhnt, immer mit dem schlimmsten zu rechnen.. Leider

0
Kommentar von AloneLostEmpty
07.02.2015, 13:13

Ach und.. Vielen Dank für deinen Ratschlag natürlich!

1

Mädchen sorry wenn ich direkt sein muss...aber komm endlich aus deiner verlorenen Märchenwelt raus. Bist ja wohl schon ein grosses und solltest mal das Hirn einschalten. Zum einten benutzt er dich als eine persönliche Sex Sklavin was du sogar mitmachst damit du wohnen kannst bei ihm( wo ist deine würde mädchen). Als obs nicht genug wär behandelt er dich wie den letzten Dreck und lässt dich seinen Dreck weg räumen, Putzen und dich zusammen stauchen. Trotzdem möchtest du weiterhin an dieser " Beziehung" festhalten da du nicht gerne alleine bist? Sind wir ehrlich ein so nettes Mädchen ( Ich interpretier das Frei aus den gegeben Informationen) wie du sollte schnell neue Leute kennenlernen. Die Mobbing sache musste jeder mal durchmachen früher gabs nur keinen Namen dafür doch praktisch jeder hats überlebt und ist stärker aus dem vorgegangen. Es scheint mir einfach als ob du es dir ein bisschen zu leicht machen willst aber das Leben ist kein Ponyhof im gegenteil es versucht dich an jeden verdammten tag in den Po zu fic*** und wenns noch nicht reicht gibts abend nachschlag. Die frage ist nicht wie das ganze Aufhört sondern wie du damit umgehst und was für lehren du daraus ziehen kannst. Aber mit absoluter gewissheit kann ich sagen: Schritt 1: säg den typen ab. Schritt 2: Krieg dein leben in den Griff. Schritt 3: Geniess das leben und wenn du denkst du bist ganz unten angekommen: Dann freu dich weils nur noch Aufwärts gehen kann. Und falls du jemand zum reden brauchst: es gibt genug leute hier auf gutefrage die gerne eine Freundschaftsanfrage Akzeptieren und mit denen du quatschen kannst vielleicht entwickelt sich so eine Freundschaft. So und nun zu guter Schluss. Wünsche ich dir trotz allem weiterhin alles gute in DEINEM leben möge das Glück auf deiner Seite sein und auf dass dir die Sonne jeden Tag von neuem das Herz erwärmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiss einfach nicht, was ich tun soll. Im Streit ausziehen will ich nicht, weil das wohl auch das Ende unserer Freundschaft, oder was es auch immer ist, bedeuten würde. Im Guten ausziehen kann ich nicht, da er selbst mich daran hindert oder mein schlechtes Gewissen kommt - immerhin sind wir gemeinsam schon durch viel Sh** gegangen. Andererseits lebe ich nun schon so lange mit dieser Maske, die bei ihm aufrechter gehalten werden muss, als sonst, dass ich so langsam nicht mehr weiss, wie ich ohne diese Maske eigentlich bin.

Mein grösstes Problem jedoch ist, die Angst Allein zu sein. Die ist der Hauptgrund, weshalb ich immernoch nicht den Cut gewagt habe. Abgesehen von ihm habe ich niemanden. Keine Freunde, keine Familie, nichts. Ich wäre allein, wüsste nicht wohin mit mir. Wahrscheinlich würde ich nicht einmal mehr in die Schule gehen, denn dieses Mobbing ist nur dank ihm irgendwie aushaltbar. :( Und wahrscheinlich würde ich wieder eine Depression erleben.

Wenn ich den Cut mit ihm wage, dann verliere ich also sozusagen die einzige Person, die ich noch habe. Die einzige Person, die sich zumindest ein wenig um mich schehrt. Und ich weiss nicht, welches Leben der beiden ich schlimmer finden soll. Ganz alleine und einsam oder mit einem Mann, der mich ruiniert? Also, was kann ich tun, um endlich einmal Glücklich zu sein? :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus meiner Erfahrung heraus mit so einem Typen kann ich dir nur dringendst ans Herz legen, deine Beine in die Hand zu nehmen.

KEIN Typ ist es wert, sich an ihn zu klammern, wenn er sich wie ein A***loch verhält.

Du BIST schon alleine, du brauchst nicht mehr Angst davor zu haben.

Wenn du eine eigene Wohnung hast, raus da, wo du jetzt lebst. Du wirst dich nie besser fühlen, wenn du dort bleibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AloneLostEmpty
07.02.2015, 13:19

Eigentlich hast du ja Recht.. Ich bin schon alleine.. Hmmm.. Danke für deine Hilfe!

0

Zieh aus, du kannst neue Freunde finden! Du merkst doch selbst, dass du mit der Situation unglücklich bist. Es macht dir vielleicht Angst, aber du wirst sehen, dass alles gut werden wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du gehst also noch zur Schule (oder irgendwo hin, was vergleichbar ist)? Das heißt, dass du vermutlich in absehbarer Zeit einen Abschluss machst und dann auf Jobsuche gehst. Eventuell müsstest du für einen Job sowieso woanders hin, in dem Fall kannst du die Not zur Tugend machen und dann eben ausziehen und komplett neu anfangen. Dann ist das Mobbing vorbei, du kannst komplett neu starten, lernst auf der Arbeit neue Leute kennen, kannst eventuell in einen Sportverein eintreten und da auch Leute kennenlernen und so weiter.

Wieso ihr überhaupt zusammenlebt, ist mir schleierhaft, besonders weil er sich ja anscheinend wie ein Pascha aufführt. Deine Angst vor dem Alleinsein ist zwar irgendwo nachvollziehbar, aber anscheinend nicht mehr im normalen Rahmen. Vielleicht kannst du dir psychologische Hilfe holen, damit du lernst, für dich zu sein?

Alles Gute :)

Ach ja, und deinen Text hätte man sehr wohl noch kürzen können ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AloneLostEmpty
07.02.2015, 13:02

Ja, ich gehe wieder zur Schule.. ;) Habe meine Ausbildung abgeschlossen und mache nun Matura.. Weiss nicht, mit was man das in Deutschland vergleichen kann ;) Danach möchte ich studieren, weshalb ich die Wohnung (meine) wohl behalten werde, aber der Schulort wird sich verändern.. Da dies sowieso alles erst im Sommer ist, kann ich mir die Sache mit dem Neustart bis dahin durch den Kopf gehen lassen..

Über psychologische Hilfe habe ich auch schon nachgedacht, doch dafür fehlt mir das Geld und das Vertrauen. Dennoch ist es etwas, was immer in meinem Hinterkopf schwirrt. Danke für deine Hilfe auf jeden Fall!

1

Das hört sich jetz vielleicht Komisch an aber ich würde ausziehen und anfangen irgendeinen Sport vielleicht auch Kraftsport zu machen sowas hat schon vielen Leuten aus einer Depression geholfen und man wird selbstbewusster und kann viele neue Leute kennenlernen;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AloneLostEmpty
07.02.2015, 13:06

Sport habe ich mir schon überlegt.. :) Nur leider erlaubt es mir die Zeit nicht.. Durch die Schule habe ich kaum noch Freizeit, vielleicht so 2 Stunden am Tag, wenn es gute Tage sind.. Aber allemal eine Überlegung wert, vielen Dank!

0
Kommentar von Yoloshua
07.02.2015, 13:08

Du findest schon Zeit ;) wenn du es nur willst aber Klammer dich nicht an etwas was dir schadet Versuch dein Leben neu zu ordnen

0

Was möchtest Du wissen?