Was soll ich nur tun? Bin ich echt so schlimm?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du erwartest, dass du bei deinem Freund immer im Mittelpunkt stehst und er dein Genoergel mit Freuden ertraegt. Die Katze, die noergelt dagegen nicht dauernd rum und freut sich einfach, dass er da ist und sie brummt dann zufrieden. Merkst du was?

Du bist fuer ihn einfach wahnsinnig anstrengend und er braucht auch einfach mal eine Auszeit von Dir. Wenn du ihn weiter so ununterbrochen nervst, kann es fuer eure Beziehung wirklich schwierig werden.

vielleicht war der Schritt des Zusammenziehens doch etwas schnell und ihr muesst euch jetzt erst einmal gemeinsam finden. Das bedeutet aber auch, dass man dem anderen auch einen Rueckzugsort goennt. Wenn er mal seine Ruhe will, geht er wohl Auto schrauben und das solltest du ihm auch lassen und ihm goennen. Du betrachtest ihn mehr als deinen Besitz, wo du ueber ihn zu bestimmen hast staendig. Das tut einer jungen Beziehung nicht gut. Auch das staendig aufeinander hocken nicht.

Such dir auch andere Interessen, geh mal mit Freundinnen weg oder gehe einem Hobby intensiv nach (Pferd sollte dich doch eigentlich auch etwas laenger beschaeftigen), dann musst du auch nicht mehr so an ihm drankleben.

Und sucht euch Freiraeume fuer die Partnerschaft. Vielleicht eine Stunde am Tag, wo ihr zusammen sitzt, vielleicht zusammen esst und redet ueber den Tag und die naechste Zeit. Was geplant ist, was genervt hat, usw. Ohne ueber alles gleich beleidigt zu sein, sobald du das Gefuehl hast, nicht die Nummer Eins zu sein. Und sagt euch auch, was euch stoert, was ihr euch wuenscht in der Partnerschaft und zwar ohne Vorwuerfe.

"Also nicht, du laesst mich immer allein und kuemmerst dich nicht um mich",  sondern "ich wuerde mir wuenschen, wenn wir etwas mehr intensive Zeit miteinander verbringen wuerden, auch mal oefter kuschleln und sich nah sein, das vermisse ich oft".

Und am WE mindestens eine gemeinsame Unternehmung, an denen ihr beide Spass habt, zusammen, geht mit Freundin aus, mal alleine Essen usw.

Versuch dich auch mal in ihn reinzuversetzen, wie faendest du es, wenn dein Freund dauernd beleidigt ist und nur rummeckert an dir?

Wie faendest du es, wenn du nach einem anstrengenden Tag nur einfach deine Ruhe haben willst und es wird sofort von dir erwartet, dass du zu Hause nur fuer jemanden da bist und dass du dich nur um ihn kuemmerst und die volle Aufmerksamkeit schenkst?

Gib ihm seinen Freiraum und mecker nicht staendig rum. Bring das, was wirklich wichtig ist, als Diskussionsthema auf den Tisch und alles andere ist einfach nicht wichtig genug, um deswegen dauernd Krach zu haben oder rumzumeckern. Akzeptiere, dass er kein Traumprinz ist, sondern ein ganz normaler Mensch mit Macken und Kanten, mit denen man sich einfach arrangieren muss in einer Partnerschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst Dich ändern ! Du hast viele negativen Eigenschaften aufgezählt und gleichzeitig angst,Das Dein Freund sich entfernt. Mit recht,da würde sich jeder entfernen. Klammer nicht so,sei toleranter und umsichtiger,nehmt Beide Freizeit für Euch in Anspruch. Da ist das wiedersehen um so schöner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sollst dich nicht direkt ändern, du solltest aber Rücksicht auf das Verlangen deines Freundes, Zeit ohne dich zu verbringen, nehmen. Für manche Menschen ist es mehr oder weniger wichtig, Zeit für sich zu haben. Um aber miteinander lange auszukommen, muss man lernen, die Vorlieben des Anderen zu respektieren und zu ermöglichen.

Und auf eine Katze musst du nicht neidisch oder eifersüchtig sein. Sag dir selber den Satz vor "Ich bin neidisch - auf eine Katze." und du wirst feststellen, dass das nicht gerade sinnvoll ist ;)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hat halt auch noch abseits der Beziehung ein Leben. Jemanden zu lieben heißt nicht jemanden zu pachten und das Recht haben demjenigen Vorschriften zu machen. Wenn du nicht nörgeln willst dann ändere es. Du würdest dich ja scheinbar am liebsten 24 Stunden auf ihn drauf setzen. Das macht auf Dauer kein normaldenkender Mensch mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kenn ich von meinem Freund(nur andersrum). Er wollte als bei ihr sein, ihr war es aber zu viel. Lass ihm einfach ein bisschen Auszeit, er wird ja schließlich nicht mit seiner Katze schlafen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab dir alles geglaubt und war bereit zu helfen.. bis zu dem Punkt mit der Katze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sunshiine0595
18.11.2015, 13:17

Ja nicht direkt eifersüchtig aber ich mag es nicht links liegen gelassen zu werden. würdest du mir bitte trotzdem helfen? Ich wäre die sehr dankbar

0

wtf..... also erstens, das ganze is recht albern. Das muss dir klar sein. Und zweitens, was willst du jetzt von uns? Das einzige was man dir sagen kann is das du mit ihm reden musst. Seine Sichtweise verstehen. Klär das mit deinem Freund =) Ne andere Option gibt's nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dutch888
18.11.2015, 13:20

Dir muss au klar sein das du die negativen Eigenschaften mitbringst. Zb musst du ihm Freiheiten lassen. Ihr lebt verdammt nochmal zusammen! Ich kann meine fruendin momentan nur jedes Wochenende sehen und dann is es selbstverständlich dass ich zocken, Sport, und anderes beiseite lege und nur was mit ihr mache. Bei dir is das anders, ihr seht euch ständig. Wenn er mal nen abend am Auto werkeln will, lass ihn und sei nicht beleidigt. WIe du selber weißt, diese grundlose Stressmache führt nur zu sinnlosen streits und letzten endes zum Beziehungsaus. Das musst du dir wirklich abgewöhnen :3 Er mag es ja akzeptieren, aber auch er findet irgendwann seine grenze. Ihr müsst das gemeinsam klären und nur dann klappt das

0

Du musst die Katze ausschalten! 🔫

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?