Was soll ich nur machen...bin verzweifelt😭?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Moin.

Wir kennen uns ja bereits aus einer anderen Frage von Dir. Und basierend auf dem was ich aus dieser Frage, Deinen Antwortkommentaren dort und hier nun so von Dir weiß, ist mein Rat schlicht der: Beiße in den sauren Apfel und gehe hin.

Ich denke, wir sind uns einig, wenn wir feststellen, dass Du einige Probleme hast. Und wenn Du Dich denen nicht jetzt, in Deinen jungen Jahren, stellst und alles daran setzt, sie zu lösen, sondern sie weiter ins höhere Alter mitnimmst, dann wird Dein Leben kein besonders schönes werden.

Derartige Probleme lösen sich nicht von allein. Und die werden mit zunehmendem Alter auch nicht weniger, sondern mehr bzw. immer stärker. Und ich denke, wenn Du mal ganz tief in Dich gehst, dann wirst Du da gewiss nicht den Wunsch vorfinden, für den Rest Deines Lebens - was bei einer durchschnittlichen Lebenserwartung und Deinem aktuellen Alter noch bis zu irgendwas zwischen 66 und 76 weitere Jahre sein können - ein Problemfall bleiben wollen, oder?

Oder ist da rein gar nichts? Kein Wunsch nach Beruf, Erfolg, Anerkennung, gutem Lebensstandard und vielleicht auch Familie? Kann ich mir nicht vorstellen.

Wenn nur der Wunsch nach einem davon irgendwo in Dir schlummert, dann heißt Deine Devise: Löse die Probleme. Nicht irgendwann, nicht morgen, sondern jetzt.

Die, die Dich da in diese Tagesgruppe stecken wollen, die tun das nicht, weil sie Sadisten sind, denen es Spaß macht Dich zu quälen, sondern weil sie Dir helfen wollen. Nur dazu musst Du Dir auch helfen lassen wollen.

Und das heißt, dass Du bereits sein musst, für das mittelfristige Ziel eines normalen, erfolgreichen Lebens, jetzt, für die nächsten 6, 12 oder 24 Monate mal ein paar Abstriche in Kauf zu nehmen, in der Geissheit, am Ende dieser ein, zwei Jahre, mit einem dann und zukünftig normalen Leben mit all seinen Möglichkeiten belohnt zu werden.

Wäre es das nicht wert? Nicht mal den Versuch? Also mach doch die Tagesgruppe einfach mal für 3 Monate. Vielleicht gefällt es Dir da am Ende ja doch. Und wenn nicht, kannst Du den Leuten in drei Monaten immer noch sagen: Freunde, ich habe es versucht, ich habe es wirklich versucht, aber das hier ist nichts für mich. Schlagt mir bitte was anderes vor.

Mit einem da hin gehen hast Du nicht viel zu verlieren, aber sehr viel zu gewinnen.

- -
ASRvw de André

PS Wenn Du einfach mal über Deine Probs schnacken willst, schreib mir einfach ne Nachricht.

Antwort bewerten Vielen Dank fĂŒr Deine Bewertung

Wer will denn das du dahin kommst und vor allem auch warum?

Antwort bewerten Vielen Dank fĂŒr Deine Bewertung
Kommentar von murmelsepp
04.05.2016, 19:10

Mein Vater...die Familienhilfe...dieTagesklinik...ALLE😭

0
Kommentar von murmelsepp
04.05.2016, 19:11

Ich weiß nicht warum😭

0
Kommentar von murmelsepp
04.05.2016, 19:19

Ich bin in einer Tagesklinik aber weiß nicht warum ich in die tagesgruppe soll!!!😭

0
Kommentar von murmelsepp
04.05.2016, 19:23

Nein eben nicht😭

0

Was möchtest Du wissen?