Was soll ich nun tun (Sport, Lebensveränderung)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich weiß zwar nicht was dich dazu bewegt hat dich in diese Unterlegensposition zu manövrieren aber ich verstehe das Problem dahinter nicht.

Wozu brauchst du "Waffen" oder einen protzigen Körperbau? Möchtest du dich in Situationen begeben in der du so etwas brauchst? Wirst du von anderen gemobbt?

Wenn zweites nicht der Fall ist sehe ich keinen Grund dich radikal zu verändern. 

Du bist gut wie du eben bist und du brauchst dich nicht verändern wenn du damit irgendetwas beweisen willst. Du sagst du hast gute Freunde usw. Dann steh zu ihnen und vor allem steh zu dir. Jeder Mensch ist wichtig wie er ist. ;)

Das mag deine Frage vielleicht nicht ganz beantwortet haben aber das fiel mir jetzt auf die schnelle ein. :)

Das ist in der Tat eine sehr schwierige Situation.

Fakt ist, dass - egal welchen Kraftsport du machst - baust du Muskulatur auf, die dich schwerer macht und deine Laufergebnisse, die ja im Leistungssportbereich zu sein scheinen, nachhaltig negativ beeinflussen.

Ich kann dir als mittlerweile 26-Jähriger zum Thema Schlägerei folgendes sagen: Sich zu schlagen ist nicht cool und niemand macht das gerne. Und auch Kraft- und Kampfsport verhindert nicht, dass du im Zweifel aufgerieben wirst. Aus eigener Erfahrung: Ich bin relativ stark, wurde aber GRUNDLOS in einer dunklen Gasse von 4 Russen aufgemischt. Da hilft dir auch kein Kraftsport mehr. Abgesehen davon habe ich seit der Schulzeit keine Schlägerei mehr gehabt, du kannst dem Ganzen also super aus dem Weg gehen.

Ich kann und möchte dir die Entscheidung nicht abnehmen. Würdest du nur hobbymäßig laufen würde ich dir raten mit Calistenics anzufangen, da bekommt man eine optisch sehr schöne und funktionale Muskulatur. Aber in deinem Fall ist selbst die zu schwer. Du musst dich also entscheiden, was dir wichtiger ist. Kann dir jedenfalls sagen dass "sich schlagen" definitiv nicht cool ist und du später auch nicht "runtergemacht" wirst wenn du so etwas aus dem Weg gehst.

Dankeschön für deine Antwort es scheinen sich wenige zu trauen überhaupt hier etwas hinzuschreiben

0

Was möchtest Du wissen?