Was soll ich nach Lehre machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wenn das dein wunsch ist dann solltest du es tun. du musst in deinem leben/job glücklich und zufrieden sein. mach die ausbildung zu ende, dann hast du was in der tasche und kannst dich danach neu orientieren. und das beste darin ist, hast du mit malerei keinen erfolg kannst du erstmal weiter im einzelhandel arbeiten, du wirst also zumindest nicht verhungern müssen :-) aber mach auf jeden fall erst die ausbildung fertig

meinte ,,maler und lackierer" aber drotzdem danke, ja danke nochmal !!!!!! :)

0

Satzzeichen sind keine Rudeltiere.

Du musst nicht dein Leben lang im Einzelhandel bleiben. Das ist dann nur eben der Beruf, den du richtig gelernt hast und wo du durch Fortbildung auch weiterkommen könntest, etwas Fleiß, Willen und Intelligenz vorausgesetzt.

Was für eine Malerin? Streichen oder kunstmalen? Letzteres kannst du als richtigen Beruf erstmal vergessen.... deine Bilder müsste ja jemand kaufen, und das kann auch spät oder nie passieren. Es heißt nicht umsonst "brotlose Kunst".

Und was für Kurse denn?

nein ich meinte sowas wie Maler und Lackierer, also Häuser streichen, die Böden legen ,........ :)))

0

Erst mal weiter im Beruf arbeiten und nebenbei dich darin versuchen ist der sichere Weg.

meinte ,,Maler und Lackiererin" :)))

0

Wenn du den Beruf eh nicht ausüben willst,warum machst du dann die Ausbildung dazu?

Weil in diesem Beruf wohl alle Lehrstellen schon besetzt waren. Daher machte sie wohl Einzelhandelskauffrau.

Ich habe das auch gelernt, nur heisst das bei uns anders. Nun arbeite ich auf dem Flughafen. Völlig was anderes.

Die Hauptsache ist, man hat die Lehrstelle erfolgreich abgeschlossen. Danach ist einem der Weg für andere Arbeit offen. Sofern man Fleiss, Wille und Lernfähigkeit dazu hineinbringt. :)

0

Was möchtest Du wissen?