Was soll ich mit meiner psychisch Kranken freundin machen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe mir mal alle Antworten und Kommentare durchgelesen. Schwieriger Fall.

Ich denke, auch wenn du noch so viel helfen möchtest und deine Freundin auf das Thema ansprichst, wird das nichts bringen.

Man kann jemanden nur helfen, wenn jener Mensch diese Hilfe auch will. Und das ist hier nicht der Fall. Leider.

Auch wenn dir die Familie deiner Freundin unangenehm ist, würde ich an deiner Stelle nichtsdestotrotz das Gespräch mit dem Vater suchen - nicht als Ankläger / Kritiker , sondern des Verstehen Wollens wegen bzw. als Freundin der Kranken...... Vllt. hat der Vater Vorschläge, wie seine Tochter motiviert werden kann.

Danke für's Sternchen und alles Gute.

0

An den Bedingungen, wie deine Freundin jetzt lebt, wie sie versorgt oder "missversorgt" wird, kannst du nichts verändern. das sind Gegebenheiten, die eltern und Ärzte zu verantworten haben. du schilderst deine Freundin als tatkräftige junge Frau, die sie war, aber sie ist es unter den Schichten der Medikamente immer noch. Es ist zu hoffen, dass ihre Lebensgeister wieder erwachen und sie sich umsieht und zu ändern beginnt. Du kannst durch deine Anwesenheit dazu beitragen. Kümmere dich um sie, sprich mit ihr, lies ihr vor, schau mit ihr Filme an. geh mit ihr spazieren und beobachte die Natur. das tut jedem seelisch verletzten Menschen gut und entspannt. Stelle ihr Musik zusammen, die sie regelmässig hört. Gib ihr deine Liebe und glaub fest an ihre Selbstheilungskräfte. Sie braucht Menschen wie dich, die ihr früheres Ich gut erinnern und diese Frau liebgewonnen haben, die das ertragen, wie sie heute dasteht und nicht den Blick vergessen, wie es einmal anders war. du brauchst viel Kraft und vielleicht bewegt sich lange nichts. Die Tiefe der Seele liegt verschüttet, aber du kannst sie freischaufeln. Die Liebe ist eine Kraft, die trägt und du wirst feststellen, wie dir mehr und mehr für sie einfällt, was du tun kannst. Achte auf die kleinen Anzeichen, wie sie sich äußert, gib ihr Zeit und Raum dafür.

Um Ihr Depression und Lustlosigkeit zu nehmen musst du sie beschäftigen und forden. Mache mit ihr Gesellschaftspiele, spiele Karten oder sowas. Apathisch und Starrblick kann auf andere Krankheiten schließen ( Epilepsie, Schitsofrenie u.a.) Da gehst du am Besten zum Psycholon und Neurologen. Um sie zu motivieren gehe in Zoo, Kino, auf Rummelplatz und so. Lade auch Freunde zu euch ein. Organisiere kleine Feiern und Feste nur für euer Umfeld.

Ihr Vater ist Psychologe und das mit dem beschäftigen ist zwar eine nette Idee, aber ich habe nicht soviel Zeit dazu, plus ist es extrem mühsam, weil sie immer unmotiviert ist und dabei auch keinerlei Emotionen zeigt... Kleine Feiern und Feste sind auch schwierig, weil alle aus unserem Freundeskreis keine Lust mehr haben mit ihr etwas zu machen und wenn wir sie einladen, kommt sie nicht, oder sie will z.B. einen anderen Treffpunkt und alle müssen sich darauf einstellen, dann kommt sie aber doch zu spät und redet die ganze Zeit kaum, bzw. wenn sie etwas sagt dann spricht sie von etwas total anderem als wir anderen gerade diskutieren....

0

Psyche - Hin und her schaukeln

Oft wenn ich irgendwo sitze fange ich unbewusst an nach vorne und hinten oder nach links und rechts zu schaukeln..so wie in diesen Filmen, wenn irgendwelche Leute aus der Anstallt einfach nur ins nichts starren und hin und her schaukeln.

Ich bemerke das gar nicht denn letztens hat eine Freundin mich darauf angesprochen ob ich merke das ich die ganze zeit schaukel und mir war es garnicht bewusst, ich finde das total entspannend.

  • warum mache ich das?
...zur Frage

Zuckerprobleme eventuell durch Medikamente?

Seitdem ich viele Medikamente nehme, wobei es nicht nur Lamotrigin und Risperidon ist, nehme ich auch zusätlich Levetiracetam und seitdem kippe ich fast nur noch um. Wenn mal Zucker gemessen wird, ist der zu niedrig.

Aber seitdem ich Levetiracetam gegen Epilepsie nehme ist es so: Mal ist der Zuckerwert in Ordnung und mal zu niedrig. Mal lag er bei 95 trotz essen, mal war er auf 45 trotz essen. Ich fühle mich ab und zu so schlapp.

Ich achte auch darauf, dass ich nicht so viel Zucker zu mir nehme, um nicht noch dicker zu werden, aber langsam wird das komisch, weil es erst dann auftrat, seitdem ich Levetiracetam nehme.

Ich habe auch mal den Beipackzettel gelesen und da stand nichts drüber. Kann mir da einer weiterhelfen? Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Bester Freund hat eine Freundin...

Mein bester Freund hat eine Freundin und seitdem höre ich einfach nichts mehr von ihm. Er ruft mich auch nicht mehr an oder wenn ich ihn anrufe hat er irgendwelche ausreden oder geht garnicht erst ran... In den ersten Wochen habe ich es ja noch verstanden, dass er seine Freundin besser kennenlernen will und mehr mit ihr machen will. Aber das geht jetz schon ein halbes Jahr so. Auch andere kollegen haben mir gesagt, dass er mit keinem was macht und den ganzen Tag nur bei seiner Freundin ist und langsam habe ich auch kein bock mehr drauf. Warten bis sie Schluss machen und das er wieder ankommt und ich so tuhe als ob ncihts passiert ist will ich auch nicht. Ich weiß einfach nichts was ich machen soll..Sollte ich die 10 Jährige Freundschaft einfach beenden?

...zur Frage

Bentomed?

Hey Leute hoffe ihr könnt mir helfen.. Ob ihr wisst ob es wirklich gegen Magengeschwür und am meisten gegen Helicobacter-pylori anschlägt...
Meine Freundin hat diese Krankheit und bekommt jedesmal unzählige Medikamente die aber nicht zutreffen. Leider vergeblich... Hoffe ihr habt Erfahrung!

...zur Frage

Anhaltende Kopfschmerzen nach Kiffen + neben sich stehen

Hallo, ein Kumpel von mir hat vor ein paar Tagen gekifft und hat seitdem Kopfschmerzen. Ich zitiere: ''Ich steh total neben mir , hatte am nächsten Tag kein Zeitgefühl , war extrem schlapp , emotionslos und hab mich nich wie ich selbst gefühlt.. jetzt hab ich immmer noch ziemliche Kopfschmerzen oben im linken hinteren Teil des Kopfes und fühl mich noch wie high , nicht weg aber geistig etwas abwesend und ich steh einfach noch neben mir''

Würde gern mal wissen was mit ihm los ist Er hat an dem morgen nicht sehr viel geraucht , hats aber lange in der Lunge gehalten , vorher nichts gegessen und getrunken. Er ist KEIN Dauerkiffer , das Zeug war ''alt'' (ein Joint den er schon seit 3-4 Wochen hatte , vorgedreht) ,aber nicht gestreckt (soweit ich weiß , bin mir aber ziemlich sicher)

Danke im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?