Was soll ich mit meiner griechischen Landschildkröte tun, weil meine 2 Schildkröte ist leider verstorben , kann ich sie behalten oder muss ich sie weggeben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bevor du nachdenkst, sie weg zu geben, solltest du erst einmal abklären, warum sie gestorben ist. Dazu musst du sie zur Sektion schicken, zum Beispiel nach Exomed. Bis dahin lagerst du sie kühl (nicht einfrieren). Sollte die Ursache ein Haltungsfehler sein, solltest du deine eigene Haltung verbessern, vorausgesetzt du willst das. Sonst wären andere Halter vielleicht doch die bessere Wahl. Sollte die Ursache eine Krankheit sein, die man behandeln kann, solltest du deine verbliebene Schildkröte darauf untersuchen lassen, ob sie sich vielleicht auch damit angesteckt hast. So kannst du sie behandeln noch bevor die Folgen schwer werden und sie dir ebenfalls verstirbt. Sollte die Ursache ein Parasitenbefall sein, kannst du den Kot deiner verbliebenen Schildkröte darauf untersuchen, da Parasitenbefall ansteckend ist und sich zu 99% wahrscheinlich auch diese in sich tragen wird. Mit einer Wurmkur bekommt man das in den Griff. Sollte sie am Herpesvirus erkrankt sein, so kannst du nichts dagegen machen. Als Träger können Schildkröten lange damit zurecht kommen, aber bei Ausbruch endet es tödlich. Daher sollte man Schildkröten, bevor man sie vergesellschaftet, darauf untersuchen lassen (Blut). Würde deine verbliebene Schildkröte daran erkrankt sein, würde ich sie nicht mit negativ getesteten Tieren vergesellschaften. Sie müsste dann alleine weiter leben oder in einer Gruppe mit ebenfalls positiv getesteten Tieren.

Vorbeugend sollte man wie gesagt immer Quarantäne einhalten, aber auch die Haltung optimieren. Je besser du den natürlichen Lebensraum nachahmen kannst mit Futter, Temperaturen, Winterstarre usw. desto besser geht es der Schildkröte und desto seltener wird sie krank. Sprich bei einer Außenhaltung mit beheiztem Frühbeet und Wildkräuter Ernährung geht es ihr sehr viel besser als in einem Terrarium.

Grundsätzlich ist es bei den meisten Arten besser, wenn sie in einer Gruppe leben, dazu gehören auch die Griechischen Landschildkröten. Bevor du das aber in Erwägung ziehst (egal ob bei dir oder neuem Halter), solltest du abklären, ob deine verbliebene gesund ist (die Sektion der anderen ist dabei hilfreich) und deine Haltung ggf. verbessern.

In diesem Buch https://www.amazon.de/Die-Griechische-Landschildkr%C3%B6te-Praxisbuch-Einsteiger/dp/393618044X/ref=as_sl_pc_tf_til?tag=allesueberlan-21&linkCode=w00&linkId=&creativeASIN=393618044X ist sonst zum Nachlesen auf Seite 141 dein Problem beschrieben sowie auf Seite 117 die Sektion. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erstes würde ich klären lassen, woran die erste gestorben ist ! Dann weißt du, ob die andere evtl. behandelt werden oder die Haltung umgestellt werden muss.

Wie alt ist das verbliebene Tier denn ? Ein Jungtier sollte man nicht alleine halten. Einem alten Tier macht das nicht soviel aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst sie behalten die brsucht nicht zwingend nen partner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du an weggeben denkst, ist Dir wahrscheinlich bewusst, dass bei der ersten ein Haltungsfehler unterlaufen ist und die zweite womöglich auch bald die" Hufe hochreißen" wird. Du hast die Lust an der Haltung verloren ohne den Grund für das Ableben erfahren zu wollen, Du gibst auf, denn das Eigensverschulden willst Du Dir nicht eingestehen und bei der Zweiten den Fehler vermeiden ist Dir zu anstrengend und aufwendig.

Als verantwortungsvoller Tierhalter bist Du glatt durchgefallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?