Was soll ich mit meinen Problemen anfangen ?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du willst, kannst du ja mal die Telefonseelsorge anrufen. Die Nummer lautet 0800/1110111. Das ist anonym und niemand wird es je erfahren, wenn du das nicht willst. Da kannst du über deine Probleme zu reden.

Professionelle Hilfe bekommst du, wenn du dir einen Termin bei deinem Hausarzt geben lässt und dann zu diesem Termin mit deiner Krankenkassenkarte erscheinst. Der hat schweigepflicht und deine Mutter muss nie merken, dass du bei ihm warst. Dem schilderst du denn deine Probleme und bittest um eine Überweisung an eine/n Psychotherapeuten/in.

Bevor du das machst, kannst du dir ja ein Ziel im Leben setzen. Motivation ist Alles, um durch den Tag zu kommen. Es ist hart, wenn man gemobbt wird und dann ist es nochmal eine Nummer heftiger, wenn man eine so ignorante Mutter hat, die deine Probleme nicht ernst nimmst.

Ich bin auch kein Experte, aber ich hoffe, dass ich minimal helfen konnte. Du bist sicherlich nicht allein mit deinen Problemen und das wird alles wieder. In ein paar Jahren bist du eigenständig und lebst dein eigenes Leben!

Viel Glück! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche einfach diese Zeit durchzustehen. Bis du ins Berufsleben kommst. Du ziehst von zu Hause aus, gehst studieren oder suchst dir gleich eine Ausbildung/Arbeit und lernst ein ganz anderes Leben kennen(neue Leute/neues Umfeld), ein besseres. Naja es kann ja scheinbar nur noch besser werden. 

Ich bin zwar selber erst 16 (m,) aber ich weiß wie du dich fühlst, so wie dir geht es mir eigentlich seit 2 Jahren (alles ist trist und gleichgültig - pc und filme etc. ...) ich hatte schon schlimmere Phasen mit SvV oder Suizidversuchen aber das hat alles irgendwie aufgehört. 

Auf jeden Fall ich glaube deine Zukunft wird, wie meine, einfach besser und man sollte sich auf diese konzentrieren. Sobald es soweit ist, vergiss deine Mutter und deine - ich nenne sie mal - Bekannten aus der Schule und beginn ein neues Leben, mit mehr Erfolg, Freunden oder vielleicht auch einem Freund der für dich da ist :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, na. Übergewicht kenne ich, ich bin früher auch übergewichtig gewesen und hab das später mit Sport und Diät geändert. Du kannst es auch schaffen. Das mit dem Mobbing und so was kenne ich auch, das ist nicht gut. Kannst Du leider nicht ändern, es ist auch eine Schwäche der anderen Seite, nicht Deine.

Lass Dich nicht so hängen.

Gruß

Runner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mich zwar nicht gut in dich hinein versetzen, allerdings könntest du versuchen etwas selbstironisch an manche Probleme zu gehen. Damit meine ich nicht, dass du Probleme nicht ernst nehmen sollst, sondern über eigen eingebockte Sachen zu lachen und zu denken: Beim nächsten Mal mach ich es besser oder anders. Das kann dir zu positiver Laune und Selbstbewusstsein verhelfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle Dir dieses Video:

Hier geht es unteranderem um "Probleme" bzw. ihre Wurzel.

Die Lösung ist, zu erkennen, dass Du Dir Deine Probleme ständig gedanklich selbst erschaffst und sie im Hier und Jetzt nicht existent sind.

Die volle Erklärung ist im Video zu finden.

Ich wünsche Dir viel Kraft, Dein Leben anzunehmen, so wie es ist und Deine Wünsche mutig in die Tat umzusetzen! :-)

Liebe Grüße
NosUnumSumus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir einen Ansporn. Etwas was dir iwie schon immer spaß gemacht hat und was du gerne machst. Egal was und verfolge es und mach es dir zum lebensziel. Jemand der motivationslos in den Tag hinein lebt wird zur leblosen Hülle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten ans Jugendamt wenden :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EpsilonXr 31.03.2016, 04:09

Sie ist 17 ich glaube das Jugendamt würde sie nur nerven und nicht weiterbringen :D

Bei der Trennung meiner Eltern hat es mich schon mit meinen 9-10 Jahren aufgeregt.

0

Was möchtest Du wissen?