WAS soll ich mit dieser Maus tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde damit zum Tierarzt gehen und ihn um Rat fragen. Bei einigen verschiedenen Kleintieren drückt er dann auch mal wegen dem Preis der Einschläferung evtl. ein Auge zu. Hatte das schon mal bei Meerschweinchen. Dem Tierarzt wo ich immer mit den Meeris hin war, tat das Meerschweinchen Baby leid, das wir vorbei gebracht hatten, da es immer zur Seite umknickte und nicht stehen konnte und auf beiden Augen blind war und fast verhungerte, da es nicht zur Mutter konnte und er erließ uns die Kosten fürs Einschläfern. Bei einem anderen mussten wir auch nichts bezahlen, da wir eine tragische Leidensgeschichten hatten. Zu dem Meeri ist kurz und knapp nur zu sagen: Es war aus dem Tierheim, wurde dort mit 10 gleich aussehenden Baby-Meeris abgegeben, währ fast verhungert und musste aufgepäppelt werden und fast alle sind später (laut dem Tierheim, das eine Meldung aller Besitzer bekam) an einer Erbkrankheit gestorben, die die Hinterläufe lähmt und wenn ein Meeri nicht binnen 2 Stunden trinkt oder frisst, ist es nach ca. 10 Stunden bis 3 Tagen verhungert und verdurstet und es leidet schon sehr, wenn es 2 Stunden nichts zu Essen und Trinken hat, also sind gelähmte Pfoten eher schlecht bei einem Meeri, da es sonnst nicht ans Essen und trinken kann und keine Power mehr zum sich bewegen hat etc. und danach bekamen wir das letzte Meeri aus diesem Wurf (anscheinend, da ja alle gleich aussahen) und dieses hat zum Glück als einziges Überlegt und (ich habe das Meeri leider wegen meiner Arbeit abgeben müssen) lebt hoffentlich bei seinen neuen Besitzern immer noch und ist Glückliche 6 oder 7 Jahre alt... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird ein qualvolle Tod werden, lass sie einschläfern 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem alter würde ich sie einschläfern lassen. Das hat dann irgendwann nichts mehr mit Lebensqualität zu tun... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Natur geben? Meinst du damit die Maus in die Freiheit setzten oder zusehen wie es auf natürlichem Weg stirbt? Die Maus einschläfern zu lassen sind mit Kosten verbunden. Also ich an deiner Stelle hätte die Maus selber getötet. Ja, es klingt sehr Herzlos, aber ich würde ungern für eine Spritze, Geld(was wahrscheinlich mehr als die Maus kostet) ausgeben und zu warten bis es stirbt ist auch sehr qualvoll.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
hansleee 10.10.2017, 22:59

wie selber töten

0
asya234 10.10.2017, 23:04
@hansleee

Gibt einiges

  • mit einem Hammer sehr fest auf die Maus einschlagen
  • Klo runterspülen 
  • gegen die Wand Werfen 
  • Mausefalle
  • vergiften 
  • als Futter für Schlangen nutzen 
0
hansleee 10.10.2017, 23:07

dein ernst

0
dfllothar 11.10.2017, 08:48
@asya234

Mensch, bist du aber brutal veranlagt !

Ich hätte sie dem Tierarzt gezeigt, vielleicht wäre sie heilbar gewesen.

Mäuse sind Lebewesen, die auch lebenserhaltende Hilfe erwarten können von einem "intelligenteren" Wesen, wie der Mensch es sein sollte. 

dfllothar, Freund aller "Mausketiere".

1

Schlange als neues Haustier anlegen, haste direkt Futter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?