Was soll ich machen,ich glaube er will sich was antun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weißt du, das Problem an der Sache ist, DU kannst für ihn nichts tun. Außer da sein.

Mein bester Freund hat sich am 9.1.2013 vor den Zug geworfen. Früh morgens um 6.25 uhr. 

Ich habe ihm immer beigestanden und ihn unterstützt und war für ihn da, aber er hat es nicht geschafft aus dem Tief herauszukommen.Wenn er selber aus dieses Loch nicht schafft, kann man nur Beratungsstellen hinzuziehen.....


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche nochmal ein Gespräch aufzubauen und zeige ihm dass du ihn verstehst denn das schlimmste ist wenn er sich unverstande fühlt. So kann er ein Vertrauen zu dir aufbauen und fühlt sich nicht mehr allein, sei einfach für ihn da und gib ihm das auch zu spüren aber gib ihm nicht dass gefühl dass er verletzlich ist. Ich hoffe ich konnte ienwenig helfen^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch, mit ihm ins Gespräch zu kommen. Frag ihn, was los ist, und ob du ihn helfen kannst. Rede ihm gut zu, und sag ihn, wenns nötig ist, dass er sich z.B bei der Telefonseelsorge professionelle Hilfe holen kann...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am besten nochmal mit ihm sprechen und im Zweifelsfall die 122 anrufen. Wenn sein Druck und seine Verzweiflung sehr hoch sind, dann Notruf!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Coza0310
08.04.2016, 10:37

in Deutschland 112

1

Was möchtest Du wissen?