was soll ich machen wenn ich oft bauchschmerzen, durchfall, magenbrennen und krämpfe habe?

5 Antworten

Als erste milde "harmlose" Maßnahme würde ich mal OmniBiotic nehmen/trinken.

Versuche es mit OmniBiotic Stress Reapair. Wenn möglich bestelle es dir aus einer Shop Apotheke, denn da ist es günstiger.

Auch habe "ich" mit den Kijimea Reizdarm Kapseln gute Erfahrungen gemacht.

Weiters würde ich mal milde Kräutertees trinken, Fenchel Mischungen, Pfefferminze...

Möglicherweise kann auch ein warmes Frühstück helfen. Du kannst ja zB. Haferflocken über Nacht im Kühlschrank quellen lassen, am Morgen dann nur mehr aufwärmen.

Meide eine Zeit lang Kuhmilch. Ist bei Durchfall sowieso tabu.

Der Hausarzt ist zwar keine schlechte Anlaufstelle, aber dein Problem ist meiner Meinung nach zu differenziert, als dass der Hausarzt auf Dauer der geeignete "Partner" ist.

Frage mal nach einer Ernährungsberatung und ev. leistest du dir mal eine Untersuchung/Behandlung /bei einem guten TCM Mediziner.

1

Das hört sich sehr interessant an. Vielen Dank für deinen Kommentar.

0
41
@yaWenO

Gerne! Beobachte deine Beschwerden, ob sie sich durch o.a. bessern. Letzter Ausweg Darmuntersuchung.

Jedoch habe ich die Erfahrung gemacht, dass hierbei nur das Ausschluss Verfahren hilft = keine Geschwüre, Tumore usw..., Reizungen...sind zu "fein" um hierbei als Hilfe zu dienen.

0

Ja, du sollst wieder zum Arzt gehen. Mediziner sind weder Hellseher noch Wunderheiler und auf die Rückmeldungen ihrer Patienten angewiesen!

Deine Beschwerden können verschiedene Ursachen haben, und die typische Behandlung bei "kleineren Geschichten" ist eben oft "Versuch und Irrtum" - man behandelt zuerst gegen das wahrscheinlichste Problem (in deinem Fall vermutlich zu viel Magensäure), und erst wenn das nichts bringt, überlegt man, ob es noch andere Auslöser geben könnte.

Ärzte ordnen nicht gleich eine Magenspiegelung an, wenn jemand mal Bauchschmerzen hat... Solche Untersuchungen sind bekanntlich nicht nur teuer, sie bergen auch Risiken!

Gute Besserung!

1

Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar. Ich werde schnellst möglich einen Artztermin vereinbaren.

0

Nur gute und bekömmliche Sachen essen, wenig Zucker und gezuckerte Getränke, wenig fettes Fleisch und fette Wurst.

Gegen Krämpfe helfen Kamillentee, Buscopan Tabletten aus der Apotheke.

Gegen Sodbrennen helfen Kalzium- und Magnesium-Karbonat Tabletten.

Kijimea Reizdarm Kapseln wurden schon erwähnt, einen probiotischen Joghurt täglich essen (Acitvia), es gibt noch Enterokokken und Lactobazillen,...

Unerklärliche starke Bauchkrämpfe?

Bei mir hat es vor 4 Tagen mit leichten Bauchkrämpfen angefangen. Ansonsten hatte ich keine Beschwerden. Ich konnte normal essen usw. Es wurde dann von Tag zu Tag schlimmer. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden die Schmerzen dann richtig extrem. Ich konnte kaum schlafen. Alle halbe Stunde bekam ich diese Krämpfe. Es beginnt erst im oberen Bauchbereich also im Magen. Stiche und so ein schreckliches Ziehen. Dann wandert der Schmerz in den unteren Bauch. Für mich ist es fast unerträglich. Ich war gestern direkt bei meinem Hausarzt. Der konnte bei einem Ultraschall nichts ungewöhnliches feststellen. Ich soll mich ausruhen, Buscopan gegen die Schmerzen einnehmen und Fencheltee trinken. Die Schmerzen wurden immer schlimmer. Ich hab vor jedem "Schub" solche Angst vor dem Schmerz. Ich muss sogar fast schreien so sehr tut es weh. Selbst Buscopan hilft mir nicht gegen die Schmerzen. Essen und trinken kann ich seit zwei Tagen nichts, weil mein Bauch sich anfühlt als würde er platzen. Mittlerweile habe ich auch noch Durchfall. Ich weiß nicht was ich tun soll. Nachher gehe ich nochmal zu meinem Hausarzt, aber wenn er gestern nichts entdecken konnte, wird er wohl auch heute nichts finden. Als es gestern immer schlimmer wurde, hat mir mein Hausarzt geraten einen Krankenwagen zu rufen. Der kam dann nach zwei Stunden...Es waren jedoch keine Ärzte oder Pfleger sondern lediglich die Fahrer eines Krankenwagens. Untersucht wurde ich nicht. Sie wollten mich auch nicht mitnehmen. Sie haben gesagt ich bin ja noch jung (23) und muss jetzt einfach diese Bauchschmerzen aushalten. Für sie war das kein Anlass mich mitzunehmen, obwohl ich vor Schmerzen Tränen in den Augen hatte. Ich bin einfach nur verzweifelt und wünsch mir so sehr dass die Schmerzen aufhören. Ich hatte schon oft Bauchschmerzen und Unterleibsschmerzen wegen der Periode. Aber solche starken Schmerzen hatte ich noch nie in meinem Leben.

...zur Frage

Warm anfühlender, juckender,leicht brennender Stuhlgang, was kann los sein?

Seit Freitag hab ich dieses Gefühl beim Stuhlgang ! Keine Bauchschmerzen ,kein Durchfall. Manchmal leichte Übelkeit. Was kann das sein?? In der früh war es Durchfall habe aber nicht unnormales gegessen.

...zur Frage

Plötzliche Durchfall und Übelkeit - Was tun?

Ich hatte gerade Wasser getrunken (das steht bei mir jetzt seid ca. 2 wochen da) und aufeinmal wurde mir ganz schlecht (ich hätte mich fast übergeben müssen).Dann bin ich ins Bett gegangen, nochimmer Übelkeit und dann aufeinmal total durchfall!Kann das von dem Wasser gekommen sein?? Und was kann ich dagegen tun?

Immer, wenn ich wieder versuche einzuschlafen, bekomme ich starkes bauchweh, übelkeit und durchfall. Was kann ich tun, und was kann es sein??

Danke :)

...zur Frage

Ich habe starke Bauchschmerzen und Übelkeit. Was tun?

Hallo.

Ich habe seit ca. 30 Minuten Starke Bauchschmerzen und etwas übelkeit, Schwindel auch etwas. Dazu kommt noch, dass mein Magen die ganze zeit rumort. Ich War schon 3 mal auf klo (>Durchfall) und habe eine Buscopan+ genommen.

Habe gestern normal gegessen. Ist vielleicht ein Magen Darm Virus im Umlauf? Und habt ihr Tipps gegen die bauchschmerzen und Übelkeit?

Dankeeeee

...zur Frage

Jeden Tag Bauchschmerzen.. Ursache? Verdrehter Darm?

Ich brauche dringend Hilfe! Ich bin 17, weiblich und habe seit ungefähr 3-4 Monaten Probleme mit meinem Magen/Darm. Vor ungefähr 3 Monaten bekam ich jeden Tag kurze Bauchkrämpfe die aber nach einigen Sekunden wieder veschwanden, ich hatte mal Durchfall, mal Verstopfung. Nach einiger Zeit hat es mir gereicht und ich bin ins Krankenhaus fahren. Musste dort dann eine Nacht bleiben, wegen Verdacht auf einen Darmvirus. Mir wurde Blut abgenommen, ich hab Stuhlproben abgegeben, es wurde ein Ultraschall gemacht und auch eine Darmspiegelung wurde gemacht. Im Endeffekt haben die Ärzte nichts Auffälliges gefunden, außer dass ich einen verdrehten Darm habe. Nach dem Krankenhausbesuch hat mein Bauch erstmal Ruhe gegeben. Doch jetzt seit einigen Wochen habe ich wieder jeden Tag Bauchkrämpfe nur schlimmer und länger. Ab Vormittag in der Schule bekomme ich jeden Tag starke Bauchkrämpfe. Die Schmerzen gehen über meinen ganzen Bauch in meine Oberschenkel, meine Rippen tun mir dabei sehr weh und ich habe auf der linken Seite oft ein Ziehen, dass hatte ich auch bei den vorigen Bauchkrämpfen. Manchmal sind die Krämpfe sogar so stark, dass sie in meine Arme gehen und in meinen Rücken. Auch jetzt habe ich wieder mal Durchfall, dann mal Verstopfung. Außerdem habe ich immer während der Krämpfe Blähungen, die aber auch die Schmerzen lindern. Wenn ich die Krämpfe habe brodelt und rumpelt es immer sehr stark in meinem Bauch. Manchmal bekomme ich diese Schmerzen auch abends im Bett. Meine Mutter, die Krankenschwester ist, hat nach Ursachen gesucht und meinte, dass es sein könnte, dass ich Magnesiummangel habe. Trinke nun seit einigen Tagen immer so eine Magnesiumbrausetablette, aber ich fühle mich nicht besser. Da ich jetzt dieses Jahr mit meinem Abitur angefangen habe, kommen diese Schmerzen jetzt besonders ungünstig. Ich fehle öfters in der Schule und muss deswegen immer sehr viel nacharbeiten.. Ich wäre sehr, sehr dankbar für Antworten. Vielleicht weiß ja jemand was das da mit meinem Bauch ist.

Danke schonmal im vorraus. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?