Was soll ich machen (Krankheit, Psyche, Angst)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vielleicht solltest du doch mal zum Psychater gehen,  schließlich belastet dich deine Krankheit. Er kann dir helfen und dich beraten bei dieser Krankheit. Es ist nicht schlimmes dabei und beißen tut er auch nicht😉

Du kannst dir zwar die Ratschläge hier suchen was du tun kannst, aber ob es wirklich helfen wird weiß man nie. Experten können dir glaube weiter helfen.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LUK4Zzz
17.05.2017, 23:42

Ich wollte zuerst hier Fragen wie manche es sehen, was ich tun sollte, so bin ich mir sicherer, da ich nicht mit vielen darüber spreche. Danke für deine Antwort :)

0

Du brauchst keine Angst vor dem Psychiater haben. Der hat schon so viel gehört und erlebt, da bist ein einfacher Patient gegen! Ich denke jedoch das es besser wäre, das du dir einen Psychotherapeuten nimmst. Der spricht mit dir über alles. Du brauchst echt keine Angst haben. Echt nicht. Damit zeigst du Kraft und Stärke aber niemals Schwäche. Merke dir diesen Satz gut. Lg :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LUK4Zzz
17.05.2017, 23:46

Dankeschön für deine Antwort, ja diesen Satz werde ich mir sehr gut merken ! :) Viel vielen dank :)

1

Ach, alles easy. Du bist ja offensichtlich reflektiert, was dein Problem angeht und es ist noch nicht zu ausgeprägt.

Also wende dich zügig an einen Psychologen. Such dir jemanden raus, der dir von der Homepage zusagt, oder wo du Berichte findest, die dir sympathisch sind und dann versuchst du einen Termin zum Beratungsgespräch zu bekommen.

Es wird dir sehr helfen und je früher du das anfängst, desto einfacher ist das und desto schneller geht es.

Psychologen sind auch nur Menschen und die haben viel Ahnung davon, wie ein Mensch sein Gehirn umprogrammieren kann und helfen dabei.

Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LUK4Zzz
17.05.2017, 23:44

Vielen dank für deine Antwort, ja ich werde wohl einen Psychater aufsuchen müsse, will nicht weiter darunter leiden da es verdammt nervig ist..

0

Du stellt den psychiater ja schlecht dar - wieso denn? Die meisten sind echt gut und können helfen du kannst ja auch zu nem psychologen gehen wenn du lieber magst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ LUK4Zzz

Wenn du unter einer Zwangsneurose leidest, dann brauchst du psychologische Hilfe.

Davor musst du keine Angst haben, versuche eine Therapie zu machen, denn du hast dein Leben noch vor dir und wenn dich diese Krankheit ständig im Griff hat, ist das eine große Beeinträchtigung in deinem Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LUK4Zzz
17.05.2017, 23:41

Werde wohl auch nach Gespräch mit Hausärztin um einer Therapie nicht rumkommen, danke für deine Antwort :)

0

Kann mir nicht vorstellen dass das ohne professionelle Hilfe geht (was ja nicht schlimm ist). Vlt mal vom Hausarzt beraten lassen und evtl eben Psychiater aufsuchen für Verhaltenstherapie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LUK4Zzz
17.05.2017, 23:38

Gehe wohl zuerst zu Hausarzt, danke dir

0

Gehe doch bitte sehr bald zum Arzt. Um so leichter geht die Behandlung, als wenn du es schon Wochen oder Monate hast.

Gute Besserung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LUK4Zzz
17.05.2017, 23:40

Werde ich machen, danke dir

0

Was möchtest Du wissen?