Was soll ich machen? Ich verdiene 1200€ Netto und müsste alles aufgeben

2 Antworten

Also für den Arbeitgeber ist es derzeit günstiger, wenn er dir weniger zahlt und du schon fast "vollwertig" am Start bist. Aber mit dem Wort "Fachkraft" kann man später eher richtiges Geld verdienen. Aber als Lagerist wirst du immer genug Jobs finden, dh 6 Jahre Berufserfahrung ist auch schon was wert.

Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist immer der Fuss in der Tür, wenn du dich irgendwo bewirbst. Wenn du aus irgendeinem Grund mal den Betrieb wechseln möchtest, oder sogar musst, dann hast du bei einer Bewerbung eigentlich nichts in der hand und wirst immer am Ende der Kette sein.

Die Frage die du dir stellst ist doch eigentlich: Möchte ich den spatz in der hand, oder die Taube auf dem Dach?

Ich würde die Taube wählen.

Alles Gute,

der Glenn

Was möchtest Du wissen?