was soll ich machen, ich habe die falsche ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist natürlich eine echt blöde Situation. Es kommt immer mal wieder vor, das man die falsche Ausbildung wählt, sie nicht so ist wie man es sich vorgestellt hat. Aber du hast jetzt schon so viel gepackt, das schaffst du das auch noch. Mach weiter. Und such NEBENBEI nach einer anderen Stelle. NOch sind ja auch für dieses Jahr Ausbildungsplätze frei. Manchmal, selten kann man auch im Jahr einsteigen. Wenn du dann was gefunden hast kannst du kündigen. Aber Achtung, Kündigungsfristen beachten. Die meisten legen einem aber keine Steine in den Weg.

Wenn dich "einfach alles" nervt, hat das oft auch andere Gründe... Denk auch mal darüber nach, bevor du entscheidest, wie du weiter vorgehen willst!

Vielleicht fällt es dir leichter, den Rest des Jahres "durchzuhalten", wenn du weißt, dass du danach etwas völlig anderes anfängst...

Vielleicht findest du auch noch für dieses Jahr eine neue Ausbildungsstelle.

Oder du überlegst einmal, was dich GENAU an dem Job stört - dann kannst du u.U. Strategien entwickeln, wie du besser damit umgehen kannst. Falls deine Probleme eher mit deiner Ausbildungsstelle zu tun haben (Kollegen, Chef, Arbeitszeiten) als mit dem Beruf an sich, solltest du lieber versuchen, DARAN etwas zu ändern!

Wenn du überzeugt bist, dass ein anderer Beruf besser zu dir passt - okay! Wenn du dich gründlich darüber informiert hast - wechsle! Als Azubi hast du sogar das Recht, deswegen (mit einer Frist von 4 Wochen) zu kündigen!

Aber tu dir selbst einen Gefallen und fang nicht einfach irgendwas an, nur weil du glaubst, "alles" sei besser als der jetzige Job! So einfach ist es nämlich nicht! Jeder Beruf hat seine "Schattenseiten"!

Trotzdem schon mal alles Gute!

Eine Ausbildung ist wichtig und so kurz vor dem Ziel alles hinwerfen wäre echt schade. Allerdings gilt auch das die körperliche sowie psychische Gesundheit vor geht. Irgendwo sind Grenzen und wenn man sich mit der Arbeit kaputt macht, muss man eine Lösung finden.

Vielleicht wäre es ratsam, mit deinem Arzt zu sprechen. Ihm die Situation erklären und mal ein paar Tage Auszeit nehmen und dann nochmal durchstarten.

Ich rate dir, zieh die Ausbildung jetzt durch. Du hast nicht mehr viel vor dir und das alles hinzuschmeißen wäre dumm. So hast du immer hin etwas in der Hand. Wenn du dann fertig bist, versuche in einen anderen Betrieb zu kommen oder mache eine Umschulung. 

Ich würde abbrechen und mir etwas als Gebäuderreiniger suchen.

Was möchtest Du wissen?