Was soll ich machen ich bin depressiv?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Überlege dir, mit deinen Eltern darüber zu sprechen.
Ich selbst hatte mir auch nie vorstellen können, dass ich das meinen Eltern sage, aber habe es trotzdem gemacht..

Du hast erkannt, dass etwas nicht mit dir stimmt - sehr gut! Das ist der erste Schritt zur Besserung ;) Sprich mit einem (oder beiden) Elternteil(en) darüber. Gebe zu, dass du Probleme hast und allein damit nicht klar kommst. Du würdest dir einen Termin beim Hausarzt wünschen und brauchst professionelle Unterstützung. Falls deine Eltern nachhaken, dann erkläre mehr oder belasse es dabei. Ich selbst habe nur das eben geschriebene meinen Eltern gesagt und meine Mutter hat dann für mich den Hausarzt-Termin gemacht. Ich war etwas älter als du, also kann es schon sein, dass deine Eltern unbedingt mehr wissen wollen.. Versuche grob zu erklären, dass du nicht glücklich bist und allein damit nicht fertig wirst. Du willst mit einem Spezialisten reden und dann weitersehen. Eltern wollen in der Regel das Beste für ihr Kind und sollten dann diese Antwort akzeptieren..

Du kannst später sie immer noch einweihen. Aber glaube mir, es ist einfacher, wenn sie grob Bescheid wissen. Falls du dann nämlich eine Therapie anfängst und jede Woche einmal außer Haus dafür gehst, dann musst du nicht die ganze Zeit lügen.. Es ist besser, wenn sie dann schon wissen, wohin du gehst.
Du musst aber keine Gründe für deine Depression nennen und das würde ich gegenüber deinen Eltern auch nicht.

Beharre darauf, dass du mit dem Hausarzt sprechen willst.

Eine Diagnose für eine psychische Krankheit hängt von bestimmten Symptomen ab und die müssen über eine längere Zeit gehen. Wenn du in diesem halben Jahr häufig die Symptome einer Depression hast, dann hast du auch vermutlich eine :/ Dafür brauchst du aber den Arzt noch und der kann dir weiterhelfen, wie du weiter vorgehst :)

Liebe Grüße und viel Kraft an dich :) Nicht aufgeben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte nicht leichtfertig mit dem Begriff depressiv bzw. Depressionen um sich werfen. Du kannst vielleicht Anzeichen bzw. Merkmale einer Depressionen haben, aber das kann auch einfach durch dein Alter sein, da sich in der bevorstehnden Pubertät eben vieles verändert. Solltest es allerdings wirklich begründet sein, solltest du entweder zu einem Arzt gehen oder, was vermutlich das Beste ist, einfach mit deinen Eltern darüber reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Depressionen hat man dann, wenn sie ärztlich bestätigt wurden und nicht, weil man glaubt, man habe Probleme.

Geh zu deinen Eltern und zu deinem Kinderarzt und rede mit ihnen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheTrueSherlock
12.06.2016, 21:27

Nein. Man kann sich ein Stück weit selbst diagnostizieren, aber man sollte und muss das vom einem Facharzt untersuchen lassen. Erst dann kann man sicher gehen.
Man hat auch ohne eine Diagnose Depressionen.. ist ja nicht so, dass du zum Arzt rennst, der dir ne Diagnose verpasst und du erst dann sagst "Ja gut, heute habe ich Depressionen bekommen". Du hast sie ja schon vorher gehabt..

0

Als erstes könntest du da mit deinen Freunden drüber reden, die haben eigentlich immer ein offenes Ohr für dich.

Ansonsten gibt es noch die Nummer gegen Kummer : 

0800/1110111 oder 0800/1110222.

Da wird dir anonym und völlig kostenlos geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht mit deinen Eltern darüber reden willst, dann wende dich doch in der Schule an euren Vertrauenslehrer falls ihr so einen habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du denn so arge Probleme zu Hause oder in der Schule? Manchmal liegts auch an den Hormonen oder an Nähr- und Schlafmangel.

Red mal vorher mit einem Arzt drüber und lass Dich evlt. durchchecken. Wenn körperlich alles passt, kann Dich der Arzt noch immer an einen Psychologen oder Jugendtherapeuthen verweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

red dir doch keine depressionen ein eh ._. geh zum vertrauenslehrer oder ner offenen beratungsstelle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh in die Bücherei. Hol dir einen Duden. Und dann sei dankbar, dass du nur in der Pubertät und nicht ernsthaft krank bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lala7000
12.06.2016, 21:03

Alter du weißt nicht was ich erlebt habe okay es ist auf jeden Fall kein Kindergarten

0
Kommentar von Lala7000
12.06.2016, 21:17

ganz ehrlich ^^Schätzchen^^ im Gegensatz zu dir kan ich lesen und muss nicht fragen wie lange meine Creme brauch um einzuziehen und ich bin 12 das heißt noch ein Kind und deshalb finde ich es blöd von dir ich bin eigentlich keine dram Queen aber das war echt eine ernste frage und du antwortest so drauf aber Kopf hoch

0

Du bist nicht depressiv, Du hast nur eine Rechtschreibschwäche.

Du kannst nicht einfach zum Psychologen, erst mit Deinen Eltern zum Hausarzt, der entscheidet was weiter geschied.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lala7000
12.06.2016, 21:04

Ich habe einfach nur zu schnell geschrieben

0

Was möchtest Du wissen?