Was soll ich machen? Eine meiner besten Freundinnen depressiv?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Einsicht ist der erste Weg zur Besserung.

Solange sie nicht einsieht, dass sie krank ist, kann man im Grunde nichts tun.
Auch eine Zwangseinweisung hilft nicht, weil man dann einfach nichts tut. Und beim Psychodok, der einem Freude einredet am freudlosen Leben, einfach nur dasitzt und nichts sagt. Und dann wieder geht, weil die Stunde um ist.

Im Moment könnt ihr sie nur unterstützen, für sie da sein, ihr zuhören. Und schauen, dass es ihr mit der Zeit bisschen besser geht. Einfach, dass sie nicht allein ist.
Das hilft mehr als alles andere, glaub mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also noch zur Info: meine Freundin ist selber Sanitäter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie soll zum Arzt gehen der gibt ihr Tabletten das sie nicht mehr so Depressiv ist und danach sollte sie zum Psychiater

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kakapupsi123
01.01.2016, 22:40

Ja aber sie persönlich findet dass sie nicht depri ist drum will sie auch nicht zum Arzt

0

Was möchtest Du wissen?