Was soll ich jetzt wegen Inkasso-Brief tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Inkassobriefe sind in den meisten Fällen bedrucktes Klopapier.

Wieso ein privater Dienstleister für eine ausländische Behörde aktiv wird, erschließt sich mir erstmal nicht. Sollte sich EU-intern über Amtshilfe machen lassen.

Zuerst anrufen und Nachfragen. Originalunterlagen anfordern (Foto oder Ticket aus Holland). Denke, wie auch sonst bei Rechnungen üblich, muss man Dir einen Nachweis erbringen, dass man Dir ordentlich, an Deine Adresse, eine "Rechnung" = Ticket und eine Mahnung geschickt hat. Erst, wenn Du darauf nicht reagiert hast (glaube zwei Mahnungen sind vorgeschrieben) darf ein Inkasso tätig werden. 

Also: zunächst mal telefonisch klären um was es geht.

Haemiler 24.11.2016, 20:52

Mahnung sind kein Muss. Es obliegt dem Gläubiger, ob er dem Schuldner eine Frist durch eine Mahnung gibt oder seine Forderung direkt über zB. ein Inkassounternehmen einfordern lässt.  

0
moralis 25.11.2016, 07:37
@melman86c

Okay. In dem Fall geht's aber doch um ein Parkticket aus Holland. Da sollte doch zuerst mal was "offizielles" von einer Stadt oder dem Staat Niederlande per Post kommen, oder?

Hab in einem Post weiter unten gelesen, dass hier schon mal jemand so eine Frage gestellt hat. 

Könnte das eine "Abzocke" sein? Irgendwer macht Fotos von D-Fahrzeugen in NL und schickt mit langem, zeitlichen Abstand (damit's der Betroffene nicht mehr weis) direkt einen gefakten "Inkasso-Brief"... 

Für den Trick bräuchte der Abzocker lediglich die Info, dass der Wagen am Tag X in NL war und müsste irgendwie über das Kennzeichen an die Halteradresse kommen.... Dann flux einen Brief von irgendeinem NL-Inkasso mit eigener Kontonummer gefakt und warten wie viele aus Angst vor Konsequenzen und "keine Ahnung was tun..." Geld überweisen... Easy money...

Klar, muss nicht, könnte aber genau so sein....

0
mepeisen 25.11.2016, 08:57
@Haemiler

Mahnung sind kein Muss. Es obliegt dem Gläubiger, ob er dem Schuldner eine Frist durch eine Mahnung gibt oder seine Forderung direkt über zB. ein Inkassounternehmen einfordern lässt.  

Kommt hier wieder das Märchen, dass niemand mehr Mahnungen schreiben muss?

Natürlich, man kann auch direkt Inkassos oder Gerichte in Anspruch nehmen. Nur bleibt man dann auf den Kosten sitzen.

1

Warte bitte nicht bis zur Mahnung ab. Schreibe denen selber eine Email oder einen Brief und schildere den Sachverhalt aus deiner Sicht. Verlang einen Nachweis über dieses Vergehen. Aber betone auch, dass du bis zu einem Nachweis über den tatsächlichen Parkverstoss keine Zahlung leisten wirst. Kümmere dich so schnell wie möglich darum. Jeden Tag den du untätig wartest, kommen immer nur noch Zinsen und ggf. weitere Gebühren hinzu! Alles Gute

Abwarten bis die erste Mahnung kommt. Dann dort anrufen und dich beschweren.

Was möchtest Du wissen?