Was soll ich jetzt tun? (meine Freundin ist schwanger!)?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich kann mir gut vorstellen, wie scheiße es euch beiden grad geht. Ich selbst hab im Februar meine Kleine mit 16 (als ich schwanger wurde 15 ) auf die Welt gebracht. Zwar ist mein jetziger Freund nicht der Vater, aber ich habe währednd der Schwangerschaft mehr als einmal seine hilfe gebraucht. Bei der Entscheidung (Abtreibung ja odernein) ha er mir auch geholfen. rede einfach offen mit ihr und mach nichts gegen ihren Willen. Trotzdem solltest du nochmal mit ihr reden, und sie überzeugen es zumindest euren Eltern zu erzählen. Je länger ihr es rauszögert desdo schlimmer wird die Reaktion werden. Ich selbst hab auch nen Monat gewartet und würde es nie wider so machen.

Ich persönlich finde es ganz toll von dir, dass du dir so viele Gedanken machst und denke, ihr beide packt das schon! <3 Lilly

Grüß Dich, darf man mal nachfragen, wie alt du bist? Werd du dir erstmal selbst im Klarend darüber, was das für dich bedeutet. Die Rolle des Vater seins ist wirklich keine kleine Rolle. Zeig ihr, dass du dir Gedanken drüber machst, indem du ihr sagst, was du für eure Zukunft tun willst. Sag ihr ins Gesicht, dass du ihr ja nur helfen willst und ihr nichts böses willst. Und vorallem FRAG sie, was sie nun möchte. Ob sie Abstand möchte, Nähe möchte, was sie vorhat zu tun. Das Kind austragen?

5sonny5 15.03.2012, 15:59

Ich denke, dass ich das tun werde.

Danke für deine Antwort. Du triffst den Nagel genau auf den Kopf . Leider sind wir beide erst 16.

0

frag sie am besten zuerst einmal, ob sie das kind behalten möchte. dann sagst du ihr deine meinung (aber ganz freundlich und neutral und wenn du unsicher bist, sag ihr das auch, damit ihr alles ganz offen besprechen könnt). tja, dann käme wohl der moment, in dem ihr euch entweder erleichtert und glücklich in die arme schließt oder eben nicht... egal zu welchem ergebnis ihr kommt, mach ihr bloß keine vorwürfe, denn letztendlich sind beide partner dafür verantwortlich, dass ein kind gezeugt wird ^^

viel erfolg!

Es waren noch andere Zeiten,Da wurde meine Frau schwanger,innerhalb kurzer Zeit,hat Siesich verändert,es war kein Klarkommen mehr mit Ihr.Nun hatte damals ein Praktischer Arzt seine Praxis in unserem Hause.Und wie es manchmal so ist,lief Er mir über den weg,als ich Mutter besuchte.Ich klagte Ihm mein Leid,das sich meine Frau so verändert hat.Er sagte mir,das sich durch die Hormonveränderung die Frau in einem Ausnahmezustand befindet,und sich vollkommen verändern kann..Nach der Geburt unserer Tochter war von einen auf den Anderen Tag,die Frau wieder wie Früher..Denke bitte daran wenn Du aufgeben willst.

In welchem Alter befindet ihr Euch denn?? Natürlich ist Deine Freundin gerade etwas schräg drauf.. hallo????!!!

Wie wäre es, wenn Du zu ihr stehst? Wie wäre es, wenn ihr gemeinsam mal das Thema diskutiert und klärt wie es weiter gehen soll??? Wie wäre es, wenn Deine Freundin mal zum Gyn geht, sich die Schwangerschaft bestätigen lässt, einen Mutterpass bekommt und sich auch mal die genaue SSW ausrechnen lässt? Wenn ihr noch jung seid.... geht um Himmels Willen sofort zu Euren Eltern.. Eine ungeplante Schwangerschaft ist ein Schock - aber kein Weltuntergang!

Ach ja, solltest DU über eine Abtreibung nachdenken - DAS ist zu 100% die Entscheidung Deiner Freundin - es ist ihr Körper und Du solltest absolut vermeiden, dass sie sich unter Druck gesetzt fühlt!

Alles Gute für Euch!

Kanga

5sonny5 15.03.2012, 16:02

Danke, genau das hab ich ihr auch gesagt! Aber schön, dass ich nicht allein bin, mit dieser Auffassung! :)

0
  1. wie alt bist du?
  2. wie alt ist die? 3.geht ihr noch zur schule oder studiert ihr? 4.wer weiß denn alles davon? sagt es erst einmal ihren oder deinen eltern, ihr müsst das eh irgendwann machen. Außerdem entscheidet, ob sie ihr kind.. euer kind austragen oder abtreiben lassen will..und informiert euch gut über beides.
5sonny5 15.03.2012, 16:05

16 beide und wir gehen noch zur Schule. Und dass wir es unseren Eltern sagen müssen weis ich auch!

0

helfen brauchste ihr wohl nicht...

is ja keine krankheit.

vllt. solltet Ihr wohl erstmal den gemeinsamen weg in die zukunft suchen. (was wird mit dem baby)

und dann die darauf folgenden probleme gemeinsam loesen! denn die werden kommen!

dann ist sie Schwanger

5sonny5 15.03.2012, 16:03

Für diese Erkenntniss haste eigendlich nen Stern verdient!

0

Ja und was willst du von uns jetzt genau wissen?

Vielleicht spielt sie mit dem Gedanken von einer Abtreibung; du solltest ihr beistehen und eine Abtreibung ist keine Lösung.

5sonny5 15.03.2012, 16:04

Warum ist Abreibung keine Lösung??

0
RoyalGuard 15.03.2012, 16:08
@5sonny5

Ist schon eine Lösung, sollte allerdings die letzte Instanz sein ...

0

Was möchtest Du wissen?