Was soll ich jetzt meiner Firma sagen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du sagst gar nichts, schickst denen lediglich die Krankmeldung zu.

Allein der Arzt entscheidet über Deine Arbeitsfähigkeit.

Bei Krankheit kannst du auch solche Personalgespräche absagen. Dann Info das du krankgeschrieben bist und die Krankschreibung per Post sendest. Lass dich nicht zu weiteren Auskünften hinreissen. Bei Krankschreibung braucht auch keiner den Grund /Erkrankung zu wissen.

Frage mal bei deiner Krankenkasse nach, ob sie eine Adresse enes guten Psychologen oder Psychaters, Neurologen in deiner Wohnortnähe für dich haben. Manche geben eine Servicenummer raus. Wo du anrufen kannst und relativ Zeitnah einen Termin bei einem Facharzt erhälst.

Ein Psychologe kann nicht krankschreiben.

1

Geh zum Hausarzt und lasse dich an einen Facharzt  für neurologie /Psychologie überweisen. Der Hausarzt kann dich schon mal krankschreiben. Der Facharzt wird dir dann bestimmt eine Therapie verschreiben oder dir auch zu einer Reha raten. Ich war auch auf Reha und das tat sehr gut! Die krankschrebung kann lange dauern!

Dass du nicht arbeiten kannst, kann *du* nicht sagen, das kann nur ein Arzt.  Der und nur der kann dich krankschreiben.

Dann geh jetzt zu deinem Arzt, der dich bis Freitag - heute ist Montag! - krankgeschrieben hat und rede mit ihm. Wenn er das selbst nicht tun will, soll er dich zu einem Facharzt überweisen. Das hättest du längst angehen können, wenn du seit vergangener Woche krankgeschrieben bist.

Wenn du auch heute ohne Krankschreibung fehlst, dann, fürchte ich, musst du dich darauf gefasst machen, gefeuert zu werden.

Du kannst zu einem Psychologen gehen - der schreibt dich auch krank. Deinem Arbeitgeber musst du nicht sagen was los ist, und der Arzt darf das auch nicht auf die Bestätigung schreiben. Du bist krank ... könnte ja auch was ganz Schlimmes sein aber es geht keinen was an - Ende.
Personalgespräche im Krankenstand darfst auch nicht machen - ausser du schaffst das in dieser "Ausgehzeit". Sonst springt womöglich deine Krankenversicherung ab weil du nicht versichert bist wenn etwas passiert.
Der Einzige der von dir verlangen darf wohin zu kommen wegen deinem Gesundheitszustand ist deine Kasse.

sage der Fa. dass du wahrscheinlich in absehbarer zeit für sie nicht mehr tätig sein kannst, damit die Fa. vorausplanen kann. sage deiner Fa. auch wegen massiver gesundheitlicher Probleme, wobei du die Krankheit nicht erwähnen musst

Kündigen die mich dann?

0
@Gym80951996

das weiß ich nicht. sie werden es dir aber hoch anrechnen, dass du ihnen bescheid gesagt hast. und wenn du wieder arbeitsfähig bist, werden sie dich bestimmt wieder einstellen bzw. beschäftigen

0

Ich bin jetzt bis zum 26. krankgeschrieben und mir wurde direkt ein Termin bei einem Psychiater gemacht, der auch an dem Tag ist.

0
@Gym80951996

dann weiß schon mal deine Firma, dass sie dich bis dahin nicht einsetzen kann. Was danach ist, weißt du nicht. Der Psychiater wird dich eventuell noch eine Zeitlang weiter krankschreiben und dir Medikamente verschreiben, die es dir dann doch ermöglichen, in absehbarer zeit wieder arbeiten zu gehen - je nach schweregrad deiner Erkrankung.

0

Vielen Dank für deine Tipps

1

Was möchtest Du wissen?