Was soll ich in meinem späteren Leben machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

denn es ist ja bekannt, dass man angeblich mit einem guten Realschulabschluss weiterkommt, als mit einem schlechten Abitur.

Ist es das?

Was könnte ich für eine Ausbildung macht, die mir zu 100% Spaß machen würde, und mit der ich finanziell abgesichert wäre?

Gar keine. So etwas gibt es nicht.

Keine Ausbildung, kein Studium macht immer nur Spaß. Überall hast du Anteile, auf die du lieber verzichtet hättest. Es gehört dazu, sich da durchzubeißen.

Journalismus? Entschuldige, aber dafür halte ich dich nicht für geeignet. Zum einen müssen Journalisten eher schreiben als reden, zum anderen brauchen sie eine unglaublich hohe Frustrationstoleranz. Aufgrund deiner Beschreibung hast du diese nicht. Außerdem ist es um deine physische Belastungsfähigkeit nicht zum besten bestellt, wie du selbst schreibst. Ganz schlecht in einem Beruf, wo ständig eine Deadline droht und ganz oft Riesenstress herrscht. Da der Medienbereich zusätzlich noch komplett überlaufen ist, hättest du ohne Abitur und Studium auch kaum eine Chance, ein Bein an den Boden zu bekommen.

und setze mich enthusiastisch für meine Rechte als Frau ein.

?

Haben wir Sonderrechte, weil wir eine Gebärmutter haben?

Von Journalistik würde ich Dir definitiv aus den schon genannten Gründen abraten.

Reisekauffrau

Schaue Dich danach mal bei der ARGE um. Sprachen wären da aber äußerst sinnvoll wenn Du reisen willst. Von da aus stehen Dir manche Türen offen. Und wenn Du später mal Lust und Energie hast doch das Abi nachzuholen - geht durchaus - dann studiere eben Psy in irgendeiner Richtung. Aber beachte: Willst Du in dem Bereich Geld verdienen wirst Du wohl sesshaft sein sollen.

Es gibt übrigens einige Organisationen die sich für die Rechte der Frauen einsetzen und hier in D aktiv sind aus guten Gründen. Danach würde ich mal online schauen. Die Lebensgeschichten der Mitgliederinnen können Dir dann manche Anregung bieten.

Würde ich nich machen der Beruf stirbt aus da immer mehr Menschen im i-net buchen statt im Reisebüro und es heißt eigentlich Tourismuskaufmann

0
@Loewenherz456

Die Tätigkeit im Überblick

Tourismuskaufleute für Privat- und Geschäftsreisen planen, vermitteln und verkaufen individuelle, Gruppen- sowie Veranstalterreisen und organisieren Geschäftsreisen. Sie beraten Kunden über Reisemöglichkeiten und Reiseziele, kalkulieren Preise, entwickeln Marketingmaßnahmen und führen sie durch.

Tourismuskaufleute für Privat- und Geschäftsreisen arbeiten hauptsächlich in Reisebüros, bei Reiseveranstaltern oder auch bei Geschäftsreisenservices. Darüber hinaus sind sie im unternehmenseigenen Geschäftsreisemanagement tätig sowie z.B. bei Busunternehmen, Reedereien, Fluggesellschaften, in größeren Hotels oder Tourismusbüros. Quelle: berufenet

Nicht alle Menschen buchen online. Aus den unterschiedlichsten Gründen. Zudem ist es mit einer Buchung nicht getan. Zumindest nicht aus Sicht der Anbieter.

0

Ich glaube, dass es in der Realschule gut bzw. besser für dich wäre. Also wenn du sagst, dass du dem Druck nicht mehr standhalten kannst dann geh lieber eine Stufe runter. Wenn es um dein Abi geht, den kannst du auch nach der Realschule machen. Heutzutage gibt es viele Wege dein Abi zu machen. Aber es ist deine Sache was du tust. Ich gib dir nur ein Tipp

Viele Grüße,

Armelle^^

Mach Chi Gong - und damit deine Zukunft.

Was möchtest Du wissen?