Was soll ich glauben (Freund)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn die ursprüngliche Trennung wegen Dir war, bedeutet das aber noch lange nicht, wenn wirklich Liebe dabei war, daß man wild draußen rumvögelt.

Leider machen das aber Viele so, weil sie dann der Meinung sind, sich selbst besser zu fühlen.

Wenn´s Dich angeekelt hat - dein gutes Recht. Das mit dem gegenseitigen Verzeihen ist ok. Bedenke dabei aber auch bitte, wer wem was wirklich, tatsächlich verzeiht.

Aber wenn es, auch wenn Du es erst weit hinterher erfahren hast, Ekel in dir erregt hat, dann bist Du mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mal nur ansatzweise auf den Gedanke gekommen, selbst auch sozusagen "fremdzugehen"?

Wenn Du deinen nächsten Freund kennenlernst, wird dieser sicher auch "eine Vorgeschichte" haben. Und Du hast "deine Vorgeschichte". Das geht im Leben oftmals so weiter.

Ohne das dies ursprünglich gewollt ist.

Solche sogenannten "Spiele" untereinander, wie auch bei deinem jetzigen Freund, nennt man Intrigen. Die enden niemals schön. Vielleicht tust Du dir einen Gefallen, wenn Du dich von den aktuellen Situationen einfach mit Bedacht schrittweise zurückziehst. 

Nicht Dich selbst zurückziehen, sondern nur aus dem aktuellen Geschehen.

Dein Leben! Und sei immer ehrlich zu Dir selbst! Mach nicht das, was andere mal verursacht haben.

Alles Gute Dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte ne ähnliche Situation. 

Auch wenn du deinem freund "glaubst" und weiter mit ihm zusammen bist - du wirst immer daran denken, was jetzt stimmt und was nicht! 

Ich würd auch eher der Mehrheit glauben als ihm. Wieso soll er es nicht wild treiben wenn er gerade Single ist. Er kann da machen was er will. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vlt. haben ihn die anderen Mädchen "entsorgt" und Du bist jetzt der Lückenfüller.

Glaub mal der Mehrheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?