Was soll ich gegen Nacht-Angst tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kenne dieses Gefühl tatsächlich selber. Man fühlt sich dann einfach nicht sicher bzw. hat so eine Erwartung das gleich was passiert. Ähnlich wie bei Horror-Filmen. Wie bei jeder Angst hilft da warscheinlich nur eins: Stell dich ihr! Denn ohne etwas zu tun wird es nicht besser. Ich weiß das hört sich jetzt vielleicht blöd an aber es ist wahr. Solange du nichts tust wird es nicht besser.

Nimm dir deinen Mut zusammen und schau nach. :)

Gruß Aero

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LPBTkypho
08.03.2014, 02:25

Danke für die Antwort. Ja ich weiß dass das die beste Möglichkeit ist, die Angst loszuwerden... Aber ich schaffe es nicht, mich dazu zu überwinden. Aber ich werde es nochmal versuchen ...

1

Als ich früher jugendlich war hatte ich auch solche Ängste, ich musste zum Psychologen, mach das lieber auch einmal, der wird deine Ängste und Probleme die du Nachts hast erst mal analysieren und dir dann helfen sie weg zu bekommen. Das ist keine große Therapie, ein paar mal musst du dann kommen, manchmal bekommst du Aufgaben wir Nachts im Dunkeln herum laufen, und so hilft er dir dann deine Ängste selber zu bewältigen.

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LPBTkypho
08.03.2014, 02:27

Danke für die Antwort. Da gibt es mein 2. Problem: ich traue mich nicht mit jemandem darüber zu sprechen, immerhin bin ich (schon) 14 und ich glaube das ist nicht mehr normal mit 14 deshalb... Aber danke für den Rat wenn es zu schlimm wird muss ich mich da wohl mal überwinden mir Hilfe zu holen.

0

Wie alt bist du denn ich hatte das Problem hin und wieder bis ich ca. 14 wurde dann ist es plötzlich verschwunden. Wenn du allerdings schon älter bist wird das wohl eher bleiben. Kauf dir ein kleines Nachtlicht, die verbrauchen nicht viel Strom und beruhigen einen. Ich salbst Schlafe nie im Dunkeln da mich 22 Zoll pure Strahlung erleuchten. Und wenn man das gewöhnt ist liegt man im dunklen auch die ganze Zeit wach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LPBTkypho
08.03.2014, 02:20

Danke für die Antwort. Ich hatte so ein Nachtlicht auch schon einmal, allerdings haben mir die Schatten, die das Teil geworfen hat (die Steckdosen bei mir liegen alle hinter oder neben Möbeln) noch mehr Angst gemacht...

0

Also mit dass da was ist meinte ich halt dass überhaupt etwas da ist, egal was

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tynacorp
08.03.2014, 02:01

ja, weil es dunkel ist, kann man es Ja nie wissen

0

Schlaf doch mit einem Nachlicht, das gibt dir Sicherheit. Und wenn du etwas hörst, denk daran, dass es deine Familie ist, sie ist da, du bist nicht alleine, das sollte dir noch mehr Sicherheit geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LPBTkypho
08.03.2014, 02:22

Danke für die Antwort. Die Schatten vom Nachtlicht beunruhigen mich noch mehr, ich hätte schon mal so eins. Ja ich weiß dass sie da sind aber das ist es ja, diese Angst, dass dann eben doch nicht alles so ist wie ich es denke...

0

Puh, das hatte ich auch oft, ich laufe dann immer in mein Zimmer, und halte mich vom Fenster fern. Das ist die beste Lösung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LPBTkypho
08.03.2014, 02:32

Aber ich traue mich ja nicht aufzustehen. Ich lieg dann meistens so da wie so ein Kleinkind und zieh mir die Dexke über den Kopf.. Da geht rumlaufen nicht..

0

Was möchtest Du wissen?