was soll ich gegen meine flugangst machen?!

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi leolienchen!

Ich würde von Medizin abraten und kann Dir nur wärmstens ein Seminar empfehlen. Hatte auch ganz, ganz extreme Angst vorm Fliegen und hab ein Flugangstseminar von flugangst.de / Lufthansa mitgemacht. Mittlerweile fliege ich fast ohne Angst und das schon seit mehr als einem Jahr. Beruflich bin ich viel unterwegs und muß es leider tun. Laß das lieber mit den Medikamenten, ich kann Dir so einen Kurs nur empfehlen, er lief bei mir so ab: Das Seminar dauert zwei Tage in Köln (es gibt aber auch viele andere Orte) und beginnt mit Vorträgen und Erklärungen zur Flugangst und den Hintergründen von einer Psychologin, was sehr interessant war. Normalerweise haben meine Familie und Freunde immer alle "jetzt hab dich mal nicht so von wegen Fliegen..." usw. gesagt und meine Angst nie ernstgenommen. Es war mir auch selbst immer sehr peinlich. Die Psychologin Inga Schlattmann war sehr lustig und verständnisvoll und es war eine tolle Atmosphäre und super Erfahrung, in einer Gruppe mit Leuten mit dem gleichen Problem zu sitzen. Ich weiß jetzt viel besser was in mir abläuft wenn ich vor irgendwas Angst habe. Ich weiß, daß ich mich lange sehr viel selbst verrückt gemacht hab.

Danach kam dann ein echter Pilot, Lufthansa Flugkapitän Alexander Kluth ( seeehr sympathisch übrigens ;) , und erklärte alles zu Fliegen, Technik, Pilotenausbildung und was die Piloten da in ihrem Cockpit so machen, wenn etwas schlimmes passiert. Manche (meiner) Ängste kamen mir hinterher selbst albern vor, ich dachte zum Beispiel immer, daß ein Flugzeug einfach so herunterfallen kann, wenn es starke Turbulenzen gibt. Ich fand es auch erstaunlich, wie schwer und gut die Auswahlverfahren und Ausbildung der Piloten sind und was die alles wissen und können müssen und wie sehr sie jedes Jahr trainiert und geprüft werden um diese riesen Verantwortung übernehmen zu dürfen. Ich hatte auch immer viel Angst davor was passiert wenn die Piloten einen Fehler machen. Wenn man das alles so direkt vom Experten erklärt bekommt, dann hat man einfach mehr Vertrauen in die Piloten und die Technik eines so riesigen Flugzeugs, finde ich. Ich bin jetzt wirklich überzeugt, daß Fliegen sehr sicher ist. Im Grunde geht es bei der Angst ja auch voel um Vertrauen etc.

Am Ende gibt es dann einen gemeinsamen Flug mit der ganzen Gruppe und da sind dann auch die Psychologen dabei, welche einem helfen, die im Kurs erklärten Techniken wie besprochen anzuwenden.

Für mich hat es sich sehr gelohnt.

LG Simone

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm, weiß ja nicht, ob das Dein erster Flug wird... Ansonsten kann ich Dir erzählen: ich hatte vor meinem ersten Urlaubsflug auch panische Angst. Mein Mann dagegen üüüüberhaupt nicht. Aber: kaum saßen wir im Flugzeug, wurde ich plötzlich ganz ruhig. Alle Angst wie weggeblasen, keine Ahnung, warum. Vielleicht, weil ich mir gesagt hab, na, der Pilot will sicherlich auch nicht abstürzen - der wird also schon alles so machen, dass es gut geht. Ulkigerweise wandte sich dann mein Mann zu mir - DER hatte auf einmal ganz feuchte Hände und hat geschwitzt, dabei war er vorher doch so gelassen gewesen...

Soll heißen, wenn Du JETZT Angst hast, heißt es noch lange nicht, dass es Dir bei dem FLUG schlecht gehen müsste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir benutzen Vomex Zäpfchen.

Es gibt verschiedene H1-Antihistaminika der ersten Generation. Sie alle wirken gegen Übelkeit und machen schläfrig.

Die neueren H1-Antihistaminika der zweiten Generation haben diese Wirkung nicht mehr. Die helfen nur noch gegen Allergien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Leolienchen,

es gibt keine Medikamente, die gegen Flugangst helfen. Beruhigungsmittel sind ungeeignet, weil du dann vielleicht auch schläfrig bist, wenn du es nicht sein solltest. Ich würde dir empfehlen, grundsätzlich etwas gegen deine Flugangst zu unternehmen. Damit wäre dir dauerhaft geholfen. Es gibt die Möglichkeit, Flugangstseminare zu besuchen, sich grundlegend therapieren zu lassen oder mit Hilfe eines Hörbuchs ein mentales Training durchzuführen, was natürlich die einfachste Methode darstellt. Falls du es ausprobieren möchtest, findest du das Hörbuch auf der Seite http://www.flugangst-besiegen.de. Die Flugangst-Seminare bieten die Fluggesellschaften an und für die Therapie gibt es spezialisierte Psychotherapeuten. Da können dir bestimmt auch die Fluggesellschaften weiterhelfen.

BG

ilonaluna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Apotheke gibt es glaub ich Mittel, um das einzudämmen. Ich habe auch gehört, dass welche ein Paar Gläschen Sekt trinken, bevor sie ins Flugzeug steigen.

Guten Flug!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kau Kaugummi und freu dich einfach auf dein Ziel. Kneif dich auch, lengtdich ab und geh mal den artzt fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nichts man kann nichts dagegen machen auser wenn du dich net rein setzt ich habe des auch un letztens bin ich geflogen un es war geil man merkt gar nix :DD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?