Was soll ich für ein Fotoshooting zur einer Konfirmation verlangen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du der Familie nahe stehst, was ich vermute, dann solltest du nichts "verlangen" sondern es ihnen überlassen, was sie dir geben. Bei solchen "einmaligen" Anlässen sind die Familien in der Regel nicht knausrig.

ich habe mich darüber schon Informiert, und man muss ein Kleingewerbe erst ab einem Gehalt von 500€ anmelden.

Das ist aber kein "Gewerbe" wofür man ein Gewerbeschein anmelden muss, sondern ein sog. freier Beruf, für den benötigt man keinen Gewerbeschein, aber du musst es in der Steuererklärung angeben-

Hm. Nicht ausgebildet? dann würde ich dich nicht mal einstellen. Wenn du das für Bekannte machst: 10,- EUR pro Stunde, 20,- wenn du nachher noch Fotos bearbeitest (also richtig, und nicht nur mit mal eben aufhellen)

Nikonfotografl 03.04.2014, 18:12

Also, es ist nicht so das ich zum ersten mal eine Kamera in die Hand nehme, oder das erste mal Photoshop öffne! Ich habe schon viele Praktikas gemacht, und habe auch jemanden in der engen Familie, der das alles studiert hat. Ich mache das schon seit einigen Jahren.

0

Warum willst du was verlangen? Mach es doch als "guter" Freund einfach kostenlos - so wie man es erwarten würde....

Sowas ist doch keine Schwarzarbeit!

Was dachtest du denn? Das Einkommen musst du in deiner Steuererklärung abgeben und natürlich auch versteuern. Sonst ist das Schwarzarbeit.

Was denkst du denn, was Schwarzarbeit ist?

Nikonfotografl 05.04.2014, 21:35

ich habe mich darüber schon Informiert, und man muss ein Kleingewerbe erst ab einem Gehalt von 500€ anmelden.

0

wweiss die familie das du laie und nicht profi bist? schwarzarbeit?

Nikonfotografl 03.04.2014, 18:08

Sowas ist doch keine Schwarzarbeit!

0

Was möchtest Du wissen?