Was soll ich den Betrieb sagen, bei dem ich anrufe und zu dem ich in der Ausbildung hinwechseln möchte?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Elenamausie,

wenn Du hierbei solche Sorgen hast, dann hol Dir eine web.de Mailadresse (ist kostenlos) und schreibe Dein Anliegen, mit der genauen Begründung warum Du Deinen Namen nicht nennen willst, per Mail. Ob Du allerdings dann eine Antwort erhältst ist nicht sicher aber durchaus denkbar wenn Deine Begründung Hand und Fuß hat.

Grundsätzlich würde ich mir aber hier nicht so viele Gedanken machen. Irgendwann musst Du so oder so Deinen Namen nennen und dort ein Vorstellungsgespräch führen. Dann ist auch noch nicht gewährleistet, daß die Dich nehmen aber bekannt, daß Du wechseln willst.

Also lautet unsere Empfehlung - Mut zur Lücke, die Unternehmen um Vertraulichkeit bitten und ganz offen die Initiativbewerbungen verschicken oder anrufen (mit Namen).

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elenamausie
26.04.2016, 09:26

Danke für die ausführliche Antwort FORTBILDUNG24! Haben Sie noch einen Tipp wie ich das Telefonat anfangen sollte? Danke im Voraus!

0

Also ohne deinen Namen zu nennen wirst du keine große Chance haben. Spätestens nachdem du dein Anliegen geschildert hast werden sie dich nach deinem Namen fragen. Wenn du zu einem Gespräch kommst oder eine Bewerbung schicken sollst, dann wird dort auch dein Name fallen und dies ist dann auch noch keine sichere Zusage, dass du von dem Betrieb übernommen wirst.

So nun zu deiner eigentlichen Frage:

Rufe im Betrieb an, nenne deinen Namen, sage dass du momentan eine Ausbildung als... machst und gerne den Betrieb wechseln würdest und ob es bei ihnen die Möglichkeit für so einen Wechsel gäbe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DIE HABEN SCHWEIGEPFLICHT

ohne das du damit einverstanden bist dürfen die das nicht.

ruf mit namen an oder geh am besten direkt vorbei und erzähle denen denn grund für deinen Wunsch denn betrieb zu wechseln.

erwähne noch mal das du darum bittest das das gespräch nicht an dritte oder deinen betrieb weiter gegeben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elenamausie
26.04.2016, 09:38

Haben die sicher eine Schweigepflicht? Also das die IHK und die Bundesagentur für Arbeit eine Schweigepflicht haben bin ich mir ziemlich sicher. Aber ein Betrieb? Ich weiß nicht so recht.

0

Ich glaube kaum, dass dir jemand Auskunft erteilt, wenn du anonym anrufst..... Ich würde mich schon mit Namen melden, Anfragen, meine Gründe für den Wechsel schildern und bitten meine Anfrage vertraulich zu behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elenamausie
26.04.2016, 09:14

Und wenn er die Anfrage nicht vertraulich behandelt? Die machen mir im Betrieb dann die Hölle heiß!

0
Kommentar von Elenamausie
26.04.2016, 09:26

Genau und wenn nicht hab ich eine schlimme Zeit vor mir!

0

Man nennt immer seinen Namen, wenn man jemanden anruft. Du musst ja nicht gleich verraten wo du gerade deine Ausbildung machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elenamausie
26.04.2016, 09:14

Das findet der Betrieb aber dann ganz sicher raus! So viele Betriebe gibt es nicht in meiner Region! (Und außerdem sind die Betriebe in der gleichen Branche, also es sind Konkurrenzen von meiner jetzigen Firma)

0

Meinen Namen möchte ich anfangs noch nicht nennen

Dann lass es gleich. Zu einem professionellen geschäftlichen Telefonat gehört es dazu, dass man sich ordentlich vorstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elenamausie
26.04.2016, 09:34

Und was ist wenn der Betrieb nicht "professionell" indem Sinne ist, dass er meinen jetzigen Betrieb anruft und es denen sagt? Sowas ist leichter gesagt als getan!

0

Was möchtest Du wissen?