Was soll ich davon halten: Ex verfolgt mich mit fremdem Auto?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn das nur einmalig ist würde ich mir keinen Kopf machen zumal du nicht gesehen hast wer das war. Gibt auch viele die fahren einfach nur ... bescheuert.
Sollte das öfters passieren würde ich mir Datum, Ort und Zeit irgendwo aufschreiben. So hat man zumindest eine Aufzeichnung darüber wie oft so etwas passiert. Notfalls kann man immer noch zur Polizei.
Wenn bis jetzt allerdings nichts mehr war vermute ich eher das war ein blöder Zufall.
Ich würde mir insofern eher Sorgen machen warum dich das so belastet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eidolon150
29.06.2016, 11:00

Tja, warum mich das belastet: Weil Sie mir schonmal nachgefahren ist, über eine längere Strecke (ca. 15 km); das war zu Anfang dieser unglücklichen Liebesgeschichte - und ist schon gar nicht mehr wahr. Weil Sie schon lange nicht mehr mit mir kommuniziert.
Und, was mich besonders traurig gemacht hat, schonmal mit dem Auto über den Haufen fahren wollte. Ich konnte nur noch Hass daraus ableiten. Ich persönlich hasse Sie keineswegs - unter der ganzen Asche ist noch jede Menge Glut für Sie da. Das habe ich
am Montag vor einer Woche besonders gefühlt. Da war mein Geburtstag - und mein Wunschdenken war: Es klingelt an der Tür
und Sie hat etwas Zeit für mich.

0

Da Du selbst schreibst, Du konntest nicht sehen, wer am Steuer des Clios saß und das Fahrzeug auch irgendwann abgebogen ist, sehe ich diese Situation nicht als Verfolgung an.

Wünschst Du dir, dass Deine Ex Dich verfolgt? Warum vermutest Du, dass sie Dich verfolgt?

Alles reine Spekulation Deinerseits...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eidolon150
29.06.2016, 11:13

Ganz am Anfang dieser unglücklichen Geschichte, ist Sie mir über eine längere Distanz (ca. 15km) hinterhergefahren. Und nachdem Sie mich im letzten Herbst/Winter mit einem Auto überfahren wollte, da macht man sich schon so seine Gedanken, zu was das
Ganze gut sein soll. Bis heute kann ich mir ihren Hass nicht wirklich
erklären. Die Kommunikation mit mir hat Sie schon vor Jahren auf
Kontrollanrufe reduziert, bzw. Sie lässt mir durch gemeinsame Bekannte etwas ausrichten. Das macht mich alles sowas von fertig!

0
Kommentar von Eidolon150
30.06.2016, 08:13

Leider konnte ich nicht in den Rückspiegel sehen. Ich musste schließlich auch auf den restlichen Verkehr achten. Wenn es meine
Ex war, wovon ich nach wie vor ausgehe, weil ich mit sonst niemandem ein Problem habe, wäre es interessant gewesen, Ihr
Gesicht dabei zu sehen. Wenn Sie guckt, wie ein hungriger Saurier (Wut), dann trifft wohl meine Theorie zu, dass Sie mich verjagen
wollte.

0

Wenn ich mich von jedem Auto verfolgt fühlen würde, das hinter mir her fährt, wäre ich wahrscheinlich schon vor Jahrzehnten eingewiesen worden.

Getönte Heck- und Seitenscheiben sind auch etwas ziemlich alltägliches.

Ich kann in der von Dir beschriebenen Situation nichts Ungewöhnliches erkennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muttertag 2016 oder 2015? Ich würde mir wegen eines einmaligen Vorfalls keinen schweren Kopf machen. Selbst wenn deine Vermutung zuträfe, ist das ja nicht wieder vorgekommen. Wahrscheinlich hast du aber eine lebhafte Fantasie in Verbindung mit einer großen Bereitschaft, eine Verschwörung gegen dich anzunehmen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eidolon150
29.06.2016, 08:07

Muttertag 2016 (8.Mai)

0

Erst einmal weißt du es anscheinend nicht, wer es war und zum anderen klingt das beschriebene Fahrverhalten nach einem der typischen Vorstadttrottel mit Auto, die aber auch wieder nichts mit deinem Ex zu tun haben müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja, wenn das am Muttertag passiert sein sollte, ist das ja schon lange her. Da kann man von Verfolgen kaum reden.

Hake es ab.Möglicherweise ist sie dir an diesem Tag hinterhergefahren, möglicherweise auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie oft kam das vor? Sollte das nochmal passieren dann merk dir das Nummernschild und zeig ihn an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eidolon150
29.06.2016, 08:19

Das Auto hat sich dermaßen angenähert, dass ich das Kennzeichen nicht ablesen konnte. Ich dachte, jetzt nur nicht bremsen, sonst kracht es. Der Clio fast in meinem Kofferraum.
Es dürfte nicht mal eine Schuhlänge zwischen Clio und BMW gewesen sein. Das kam nur einmal vor.

0

Das wirst du nie erfahren, wenn du den Fahrer des Clio nicht fragst. Ich würde einfach mal anhalten und den Fahrer zur Rede stellen, was er von dir will. Oder wenn du Angst hast, dann rufe die Polizei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Geschichte ist reine Spekulation. Was tatsächlich dahintersteckt, ist unbekannt. Vielleicht bildest du dir auch nur etwas ein.

Und der Muttertag ist auch schon etliche Wochen her. Warum fällt dir die Frage jetzt ein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eidolon150
29.06.2016, 08:13

Ich habe mir das nicht eingebildet, es hat sich so zugetragen. Da ich ansonsten mit niemandem ein Problem habe, könnte ich mir vorstellen, dass Sie dahintersteckt. Vor langer Zeit - bei einem Streit - hat Sie mir ausrichten lassen, dass Sie dafür sorgen kann, dass mein BMW keinen TÜV mehr bekommt.

0

Du solltest dringend mit deiner damaligen Freundin sprechen soetwas zu unterlassen. Auch können solche Aktionen Lebensgefährdend sein.

Auch kann man von einer Straftat ausgehen nach § 238 StGB (Nachstellung).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eidolon150
29.06.2016, 09:26

Es ist  schon länger her (November 2015), aber da wollte Sie mich in ihrer Wut mit einem BMW Kombi überfahren! Sprechen will Sie ja leider schon lange nicht mehr mit mir. Wenn Sie was  zu sagen hat, lässt Sie es ausrichten. So hat Sie mir schon mal ausrichten lassen, dass Sie dafür sorgen wird, dass mein BMW bei der nächsten HU durchfällt.

0

Was möchtest Du wissen?