Was soll ich beruflich nur machen?

12 Antworten

Ist doch schon mal gut, dass du die Ausbildung zu Ende machst und durchgehalten hast. Das Schwierige ist für uns, zu beurteilen, welche Möglichkeiten du hast mit diesem Beruf dich z.Bsp. auf Stellen zu bewerben, wo du deine bisherigen Qualifikationen einbringen kannst und wo du diese Stelle auch bekommen kannst und diese trotzdem nicht genau das ist, was du eigentlich nicht mehr machen möchtest.

Im grunde empfehle ich dir, sollte dein Betrieb dich weiterbeschäftigen wollen, das zu machen und dich dann immer wieder woanders hin zu bewerben, bis du etwas neues hast.

Du musst schauen, wo und wie du woanders ANSCHLUSS bekommst, und es ist eifnacher, wenn du bereits "Berufserfahrung" nach der Ausbildung vorweisen kannst.

Ich habe gerade gelesen, dass deine Ausbildung als Konditorin ist. Nun, da stehen dir schon Quereinsteiger-Jobs offen. Ich weiss ja nicht genau, aber - das sind durchaus harte Arbeitszeiten - ich würde vielleicht bei einer Reederei anheuern als Saisonarbeiter in der Küche oder eben doch hauseigene Bäckerei oder so ähnlich und danach dann wirklich Auszeit nehmen, das versteht jeder und in der Zwischenzeit überlegen, was man wirklich machen will.

Naja, wichtig ist in meinen Augen erstmal dass du die Ausbildung gut fertig machst, dann hast du zumindest eine abgeschlossene Ausbildung. Ansonsten musst du selbst schauen was du machen möchtest.

Falls du Hilfe brauchst dann lass dich eventuell mal bei der Agentur für Arbeit beraten, ansonsten helfen häufig auch Praktika bei der Berufsorientierung. Überleg einfach mal wofür du dich interessierst und dann such mal in den Bereichen

Vielleicht einen Freiwilligendienst (Bufdi, FSJ, FÖJ...), internationale Freiwilligenprogramme wie "weltwärts", einen höheren Schulabschluß erlangen (Fachhochschulreife, falls noch nicht vorhanden)?

welche ausbildung denn ? was sind deine interessen, arbeitest du gerne im team oder eher allein................

Was möchtest Du wissen?