Was soll ich beim Vertrauenslehrer ansprechen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Deine Probleme sollst du ansprechen u. darüber reden, er stellt bestimmt auch Fragen, dazu ist er ja da!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MaddyPaddy 12.08.2016, 19:49

Ja das weis ich auch das er dazu da ist... aber ich weis einfach nicht wo ich anfangen soll es fällt mir generell sehr schwer drüber zu reden :/ 

0
Wonnepoppen 13.08.2016, 10:11
@MaddyPaddy

Las gerade, was bei dir zu Hause los war!

Das ist eher ein Fall fürs Jugendamt, als für den VL.

Der wird dir auch den Rat geben, davon gehe ich aus!

0
MaddyPaddy 13.08.2016, 11:02
@Wonnepoppen

Ich glaube die erste Anlaufstelle kann das sein. Weil meine Mutter hat mal mit ihm Telefoniert, da hat meine Mutter ihm das erzählt er meinte das er für sowas da ist und das ich gerne zu ihm kommen darf und mit ihm drüber reden darf. Meine Mutter hat genau das mit der Handgreiflichkeit erzählt 

0
MaddyPaddy 13.08.2016, 11:09
@MaddyPaddy

Und das doofe ist das es alles letztes Jahr war.. aber es mir dieses Jahr schlimmer geht als letztes Jahr... vor paar Wochen ging es mir garnicht gut, konnte kaum noch lachen. Im moment kann ich wieder lachen aber das bleibt nur so lange, bis ich wieder meinen Vater sehe dann bin ich wieder auf 180... ich bin so sauer auf ihn , weil ich jetzt erst einsehe was er meiner Mutter angetan hat. ich war letztes Jahr so dumm und hab seine entschuldigung angenommen sofort, wobei es nichts kleines war ... und ich hab noch alles mit ihm unternommen. WIRKLICH alles, ich war mit ihm im Wald, einkaufen und so was... heute gehts mir so , das ich garkein Kontakt mehr will... 

0
Wonnepoppen 13.08.2016, 12:38
@MaddyPaddy

Wenn du meinst, daß er der richtige ist, erst mal, dann rede mit ihm!

allerdings muß ich nochmal dazu sagen, daß ein Lehrer weniger für "Handgreiflichkeiten" in der Ehe zuständig ist, mehr die Polizei. 

Welche Probleme "du" damit hast, ist etwas anderes!

Offensichtlich ist, daß du jemanden zum Reden brauchst!

0
SilverSnowWolf 13.08.2016, 13:01
@Wonnepoppen

Auch VL haben Kontakte zum Jugendamt, also das soll nicht das Problem sein. Einfach mit ihm reden und um Rat fragen

0

Wenn du nicht gefragt werden willst, sag ihm das. Er ist der Vertrauenslehrer. Er kann auch nur zuhören wenn du es so willst 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MaddyPaddy 12.08.2016, 20:38

er soll mich ja befragen ... ist mir eigentlich egal. aber ich weis einfach nicht wo ich anfangen soll zu erzählen... ich hab auch Angst davor. auch wenn er bescheid weis aber das ist echt ein schwieriges Thema 

0
MaddyPaddy 12.08.2016, 20:38
@MaddyPaddy

Ich bin in keiner "liebes Kummer sache" drin... sondern ein echtes "problem" 

0
SilverSnowWolf 12.08.2016, 20:47
@MaddyPaddy

ich will nicht zu genau nachfragen, aber das hört sich an als wärst du schwanger. Du kannst es ja schriftlich verfassen und ihm in die Hand drücken, wenn ihr euch trefft. Mir hilft schreiben sehr und das kommt das mir auch besser rüber als völlig aufgelöst was vor mich hinzuschluchzen oder ähnliches

0
MaddyPaddy 12.08.2016, 20:49
@SilverSnowWolf

schwanger..?! um gottes willen nein , nein... ich bin erst 14 :D also bin nicht schwanger ;) zum Glück ... hat was mit meinen Eltern zu tun ... musste letztes Jahr ne schlimme Trennung mit erleben... und hab heute davon noch ein leichtes Trauma 

0
SilverSnowWolf 12.08.2016, 20:54
@MaddyPaddy

ich bin gut! Sorry, hab aber schon gedacht dass du so um die 14 bist. Tut mir leid wegen der Trennung. Meine Mutter hab ich schon seit 9 jahren nicht mehr gesprochen (werd bald 16) und leb demnach bei meinem dad. Wir sind in unserer Familie alle sehr offen auch weil sie so riesig ist und ich war ja auch erst 5 als das Drama begann, aber ich vermiss sie auch nicht wirklich, eher die mutterrolle an sich.

0
MaddyPaddy 12.08.2016, 21:03
@SilverSnowWolf

Kannst ja vielleicht verstehen warum ich angst vor solch einem Gespräch hab, ich war 13... und musste jedesmal daneben stehen, echt jedes mal als sie sich gestritten haben... ich konnte von mal zu mal nicht mehr... hab dauernd gesagt "hört auf ich kann nicht mehr!" ich wurde dadurch von mal zu mal irgendwann agressiver und Wütender... und währe es weiter gegangen dann währe ich noch abgehauen... dann kam der Burner... Meine Eltern haben sich so gestritten (natürlich ich wieder daneben) bzw. saß in der Küche... sie haben sich gegenseitig angeschrien und mein Vater hat sie mit dem Teufel besessen (was wir Gläubigen nicht annehmen, meine ganze Familie glaubt an Gott) ja dann geschah es... ich hab wieder geschrien das ich kb mehr drauf hab, dann wollte mein Vater mit ihr draußen reden... aber meine Mutter nicht dann hat er sie genommen , am Türrahmen eingeklemmt... und sie weiter angemotzt... ich mittlerweile am heulen... dann geschah es... er hat sie dann an die Treppe gezehrt... und sie in den Schwitzkasten genommen... das war das schlimmste was ich JE sehen musste... ich stande TOTAL unter Schock... wahr ja schon am heulen... ich hab generell ne laute stimme... ich fing an zu schreien "lass sie los!" gefühlte 30 mal oder so... aber nein er schrie sie immer weiter an... bis sie dann meinen Vater in den Arm gebissen hat (was richtig war) sie hatte nächsten Tag blaue Flecken und ich konnte nicht zur Schule weil ich mich so mies gefühlt habe... ich stand dabei so unter schock das ich nurnoch schreien konnte... und mich nicht mehr bewegen konnte (ich stand im türrahmen der  Küche...) sogar meine Nachbarn haben das gehört (wohnen in häusern) und haben beinahe die Polizei gerufen.... das war alles sehr sehr schlimm für mich :/ 

0
MaddyPaddy 13.08.2016, 11:01
@Wonnepoppen

Ich bereue heute noch das ich sie nicht selber gerufen habe, aber ich stande sooo unter Schock und hatte nurnoch Angst 

0

Was möchtest Du wissen?