Was soll Ich bei Magendarm trinken?

7 Antworten

Hallo,

Tees, die den Magen beruhigen - zum Beispiel Salbei-, Pfefferminz-, Fenchel- oder Kümmeltee - sind einen Versuch wert.

Wenn Du wirklich alles erbrichst, was Du trinkst, dann rufe bei der 116 117 an. Das ist die deutschlandweit einheitliche Nummer für den hausärztlichen Notdienst. Sie können jemanden vorbeischicken, der Dir ein Medikament gegen das Erbrechen gibt.
Wirklich alles zu erbrechen, führt dazu, dass Dein Körper austrocknet. Das ist nicht nur unschön, sondern kann auch gefährlich werden.

Wenn dieses Medikament wirkt, hilft Loperamid in Tablettenform gegen den Durchfall und Vomex A als Zäpfchen gegen wieder einsetzende Übelkeit. Zäpfchen kannst Du aber erst nehmen, wenn das Mittel gegen Durchfall wirkt.

Gute Besserung!

Nur wenig auf einmal trinken, kleine Schlücke.

Lauwarm Trinken (35°), nicht kalt.

Es eignen sich mildes stilles Wasser und Tee (Kamille, lang gezogener Schwarzer Tee)

Wichtig ist insgesamt viel Trinken.

Es gibt auch Magen-Darm-Erkrankungen, bei denen ist es normal, dass man sich übergibt.

Falls man viel Wasser verliert => Elektrolythlösung zum Anrühren (Apotheke), diese enthält Mineralstoffe (Natrium, Kalium) und Traubenzucker.

Falls es nach 24h nicht besser wird => zum Arzt gehen!


Pfefferminztee wirkt leicht abführend und reizt auch etwas den Magen. Eher meiden.

0

Dünner schwarzer Tee ohne Zucker. Immer nur schluckweise trinken. Wenn nach 48 Stunden immer noch nichts drin bleibt, einen Arzt holen.

Wieso habe ich wenn ich morgens um 0600 Reis esse und um 1800 keine Probleme, aber wenn ich um 12h Reis esse schon?

Hauptbeschwerden: Blähungen!
Abgeklärt:
Lactose
Fructose
DDFB
Pilze etc (zb. Candida/Campylobacter/Yersinien/Salmonellen/Shingellen)
Leberwerte
Schilddrüse
Histamin
Zöliakie (Gluten)
Alle Spiegelungen
Ultraschall

Ich kann alles ohne Probleme essen, meine Nahrung ist auch im wechsel und ich esse nicht nur Reis! An einem Tag Morgens Nudeln mit Pesto und Käse und abends Gemüsepfanne mit Reis und am nächsten Morgen 5 Nutella-Brötchen und abends Nacken vom Grill, jedoch wenn ich dazwischen etwas esse, bekomme ich Probleme die mir und vielen anderen nicht erklärbar sind.
Jemand sowas gehabt - evtl eine Untersuchung zum Vorschlag?
Zum Schluss möchte ich hinzufügen, dass ich bevor ich Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt bekam, ein ganz normales Essverhalten hatte, sprich 3x am Tag.

...zur Frage

Bauchspeicheldrüse - was kann ich dagegen tun und kann ich trotzdem die Pille nehmen?

Ich habe mir letzte Woche Blut abnehmen lassen, weil bei meiner letzten Butuntersuchungen herauskam, dass ich vielleicht Probleme mit der Schilddrüse und einen Jodmangel habe. Danach habe ich ganz viel Fisch gegessen und letzte Woche kam dann raus, dass mit der Schilddrüse alles in Ordnung ist, Zucker ist auch alles in Ordnung, aber es ist irgendetwas mit der Bauchspeicheldrüse. Ich weiß nicht mehr genau was er gesagt hat, anscheinend funktioniert die nicht so gut oder zu gut, ich glaube es war nicht so gut. Er meinte das äußert sich in Übelkeit, Blähungen und Völlegefühl, alles Symptome, die ich schon seit über zwei Jahren ertrage muss!!! Und er meinte ich solle nicht rauchen und keine Kohlesäurehaltigen Getränke trinken. Das ist für mich ein Witz, weil ich nicht rauche und sowieso nur stilles Wasser trinke.

Er meinte ich kann mir eine 7 Tage-irgendwas kaufen, ich kann mir das Rezept holen, dann muss ich nichts oder weniger zahlen, ist aber nicht verschreibungspflichtig. Es klang für mich nicht so, als wäre das jetzt eine große Sache mit der Bauchspeicheldrüse. Für mich ist es aber eine sehr große Sache, denn meine ständigen Beschwerden (Bauchschmerzen, Übelkeit, Blähungen) sind untragbar.

Und jetzt will ich sehr sehr bald (sehr wahrscheinlich kommenden Montag) mit der Pille anfangen und die begünstigt Bauchspeicheldrüsenentzündungen. Da habe ich natürlich schon eine Heidenangst, denn der Sänger Avicii ist ja auch an einer Bauchspeicheldrüsenentzündung gestorben. Oder? War das so? Oder hat das, was ich habe überhaupt nichts mit Entzündungen zu tun?

  • Was genau wird es sein, das ich habe? Kann sich das jemand vorstellen? Weiß da jemand eine Vermutung? (Ich weiß nicht wonach ich googlen kann, weil ich den Begriff nicht weiß und meinen Arzt kann ich bis Montag nicht mehr fragen, aber dann ist es schon zu spät, dann muss ich mich entschieden haben wegen der Pille)
  • Habe ich durch das, was ich habe ein erhöhtes Risiko für eine Entzündung oder begünstigt eine Unterfunktion keine Entzündung und mein Risiko dafür ist genauso wie bei anderen Menschen auch?
  • Kann ich langfristig etwas für meine Bauchspeicheldrüse tun?
  • Kann ich trotzdem mit der Pille anfangen oder ist das Risko wegen der Bauchspeicheldrüse zu hoch?
  • Begünstigt der Nuvaring auch eine Bauchspeicheldrüseninfektion oder kann ich den nehmen?
...zur Frage

Habe seit eben starke Bauchschmerzen und wässrigen Stuhlgang also kommt nur Wasser raus?

Was könnte das sein? Kennt ihr euch aus ?

...zur Frage

Nach dem trinken dicker harter Bauch?

ich trinke in der letzten Zeit mehr stilles Wasser als sonst, mir ist aufgefallen das mein Bauch immer sehr hart und dick wird woran kann das liegen und ist das normal ?

...zur Frage

Schmerzen, schweißausbrüche und brechreiz beim sche*ssen?

Ich war heute auf dem klo und musste mal groß. Dann kam nur so durchfall. Währendessen hatte ich dann schmerzen rund um den schließmuskel und hatte das gefühl als müsste ich brechen. Ich habe auch extrem geschwitzt. Ich hatte das nur einmal zuvor und bin M13. Was könnte das sein? Jetzt geht es mir wieder gut. Das ganze hielt ~10 minuten an.

...zur Frage

Stilles Wasser kaufen oder aus dem Wasserhahn trinken?

Ich trinke nun sehr viel stilles Wasse. Ist es gesünder, stilles Wasser zu kaufen oder es aus dem Wasserhahn zu entnehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?