Was soll ich bei angeschwollenen Lymphknoten tun?

2 Antworten

Warte noch einen Tag und wenn das AB weiterhin nicht anschlägt, musst du noch mal zu deinem Arzt. Evtl. brauchst du ein anderes, spezielleres auf deinen Keim abgestimmtes AB.

Oder er muss noch einmal weitersuchen. Länger als bis morgen würde ich nicht warten.

Antibiotika dauert ein paar Tage, bis es überhaupt mal wirkt. Du musst dir Zeit lassen, und auch die ganze Packung nehmen. Dass du schlapp bist, ist normal. Eigentlich solltest du wenigstens mal 2 - 3 Tage Bettruhe halten.

Ich bin jetzt aber auch schon seit 2 Wochen zu Hause und bewahre fast die ganze Zeit Bettruhe. Irgentwann hat man davon jedoch auch genug wenn es nicht zur Genesung kommt :/

0

Lymphknotenschwellung noch normal?

Hallo, Vor ca 4 Tagen hatte ich eine Entzündung im Hals (konnte nicht mehr reden da meine Stimme weg war, hatte sehr starken Husten und auch Fieber) und ich habe ein 3 tägiges Antibiotikum verschrieben bekommen. Die Symptome sind auch deutlich besser geworden, jedoch sind meine Lymphknoten unter den Ohren so stark angeschwollen, dass ich kaum noch essen kann oder mein Hals drehen kann. Außerdem habe ich ständigen Druck auf den Ohren. Die Lymphknoten fühlen sich hart an und beim berühren schmerzt es sehr. Ich hatte vor ca einem halben Jahr pfeiffersches Drüsenfieber, mit ähnlichen Beschwerden. Ist das ein Grund zum Arzt zu gehen, oder ist das harmlos? Wenn ich erkältet bin Schwellen meine lymphknoten immer bisschen an, aber so schlimm war das noch nie ..

...zur Frage

Zwei große angeschwollene knoten an der Leiste?

Hallo, bin gestern morgen aufgewacht und hab gemerkt dass ich einen großen Knoten an der Leiste habe. Bin daraufhin sofort zum Arzt, der hat das untersucht und meinte es sei nur ein Lymphknoten der angeschwollen ist. Ich sollte es eine Woche beobachten und in einer Woche wieder kommen. Nun habe ich gemerkt dass ich direkt daneben einen weiteren großen Lymphknoten habe, der Schmerzen nur wenn man drauf drückt verursacht. Die sind ungefähr Pflaumen groß und ich glaube die sind erst seit gestern da, da ich vorher nichts davon gemerkt habe. Am Hals habe ich noch einen weiteren erbsengroßen Lymphknoten und oberhalb meines Penis noch einen weiteren. Meine Ärztin ist im Urlaub und kann mir meine Bluttests erst in zwei Wochen geben, ist es ratsam lieber wieder sofort zum Arzt zu gehen, denn ich möchte schnell handeln da es bestimmt nicht normal ist wenn man so große Lymphknoten hat. Außerdem hat der Arzt nur gesehen dass ich einen angeschwollenen Lymphknoten habe, aber nicht gleich vier. Habe angst dass er mich falsch untersucht hat und es auch falsch diagnostiziert hat. Bitte um dringenden Rat!!

...zur Frage

Lymphknoten geschwollen seit 4 Jahren. Ist das schlimm?

Hey, ich hab einen Lymphknoten links am Hals und der ist irgendwie vor 4 Jahren angeschwollen und ist so geblieben. Damals war ich bei 2 Ärzten und beide meinten, dass dieser in Ordnung wäre und in einem Jahr wieder kommen soll, hab ich irgendwie vergeigt. Nun sind bei mir die rechten Lymphknoten angeschwollen und der linke ist noch immer gleich? Wenn alle anschwellen, müssen doch auch die linken anschwellen oder nicht?

...zur Frage

Pfeiffersches drüsenfieber,wer hat Erfahrungen damit?

Hallo ! Alles find mit einer dicken Entzündung im Hals an... sah ein wenig aus wie ein Ei. War auf jeden Fall auch mit Eiter gefüllt und deswegen war mir immer schlecht. Dann bekam ich Halsschmerzen und bin zum Arzt. Sie hat mir dann ein Antibiotikum verschrieben,was aber überhaupt nicht angeschlagen hat. So,dann bin ich nochmal hin und jetzt meinte sie,dass sie die Vermutung hat,dass ich Pfeiffersches drüsenfieber habe... ( sie hat mir dann auch Blut abgenommen). Hab jetzt auch noch dazu Schnupfen&Husten bekommen und angeschwollene Lymphknoten. Folgende Fragen: -Ist es wirklich notwendig so lange aus der Schule zu bleiben.. (bin 16)..? (Ich soll nämlich eine Woche zuhause bleiben..) -Ich habe meinen Freund geküsst...,kann ich ihn angesteckt haben? Und wer hat Erfahrungen damit gemacht? Bin echt ein wenig ratlos,weil die Krankheit mir ziemlich unbekannt ist. Lieben Gruß

...zur Frage

Lymphknotenschwellungen und rückenschmerzen

Hallo, bei mir wurde vor etwas mehr als einem jahr pfeifferisches drüsenfieber diagnostiziert und ich habe praktisch seitdem durchgehend angeschwollene Lymphknoten. Die meisten davon in der Leiste aber auch hinter den ohren, am Hals und unter den Achseln. Seit einigen Tagen haben sich die geschwollenen Lymphknoten in der Leistenregion vermehrt und tuen gerade bei physischen aktivitäten weh aber ich spüre sie auch wenn ich nur auf dem bett liege. Keiner der geschwollenen LK ist größer als 1.5 cm aber es sind recht viele. Zudem haben sich seit ca 1 Woche auch extreme Rückenschmerzen eingestellt die ich mir nicht erklären kann weil ich noch sehr jung bin und ich mich eigentlich nicht überstrapaziert habe. Kann das alles noch mit dem pfeifferischen Drüsenieber zusammenhängen? dankeschön

...zur Frage

Pfeiffersches Drüsenfieber Halsschmerzen?

Vor einer Woche hatte ich starke Gliederschmerzen und meine Lymphknoten waren am Hals sehr geschwollen. Erst lag die Vermutung auf Angina, als das Antibiotikum nicht anschlug wurde mir Blut angenommen, Zack, pfeiffersches Drüsenfieber. Seit letztem Freitag habe ich unerträgliche Halsschmerzen und Schluckbeschwerden, kann nicht essen, nicht trinken, nicht schlafen. Kann mir jemand der damit Erfahrung hat diese schildern und mir sagen wie lange das noch so gehen soll? Klingt es eher langsam ab oder von einen Tag auf den anderen? Was habt ihr gegen die schmerzen gemacht, außer Schmerzmittel (die helfen bei mir nicht mal mehr.)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?