Was soll ich ab August machen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

also die Aussage mit einer nicht anspruchsvollen Ausbildung(Berufskraftfahrer) hab ich mal überlesen denn du hast viel Verantwortung!

Jetzt zu deinen Fragen die Ausbildungsinhalte sind in der Ausbildungsordnung geregelt diese kannst du einfach im Internet finden.
Inhalte sind betrieblich Frachtpapiere, Disposition, Lager und natürlich Fahren.

Schulisch hast du Ladungssicherung, Tourenplanung, Technik, Wirtschaftskunde, Deutsch usw. Da du schon über 18 bist und vielleicht auch schon B hast wirst du in der Regel in der Firma arbeiten(Lager, Dispo) und mitfahren. Dann beginnt der Führerschein der von der Firma auch übernommen wird. Wielange das dauert liegt dann an dir, danach fährst du alleine deine Touren. Berufsschule wird im Blockunterricht durchgeführt bei mir waren es 2x 6 Wochen. Seminare sind nicht direkt Teil der Ausbildung es ist möglich das einige Teile z.b Werkstatt ausgelagert sind und woanders durchgeführt werden.

Alleine bist du schon außer ihr Fahrt mit 2 Fahrern auf einem LKW.

Und mit 8h am Tag wirst du wohl nicht hinkommen in der Regel sind es deutlich mehr.

Weitere Fragen kannst du gerne stellen!

Gruß André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gym80951996
18.04.2016, 18:51

Super dann ist das auch nichts für mich und stehe mal wieder ganz am Anfang und weiß garnichts... Mehr als 8 Stunden arbeite ich nicht, man lebt nicht um zu arbeiten, sondern anders herum

0
Kommentar von BodenseeUser
18.04.2016, 19:00

ja dann ist das nichts für dich! Ich habe in meiner Ausbildung zwischen 2 und 5Uhr angefangen bis Mittags 16, 17Uhr

0
Kommentar von Gym80951996
18.04.2016, 21:17

Dann hätte man ja nur noch 9 Stunden inklusive Schlaf... ist sowas überhaupt erlaubt oder erzählst du etwa Blödsinn? :D das kann man doch nicht aushalten, dann auch noch bei dem wenigen Geld... Dass man sowas mit sich machen lässt

0
Kommentar von BodenseeUser
18.04.2016, 21:42

Das ist erlaubt du darfst als LKW Fahrer maximal 60h pro Woche arbeiten heißt 10 pro Tag inkl. Samstag. Du musst innerhalb von 24h mindestens 11h Ruhezeit haben 3x die Woche auch 9h 24-11= 13h oder 24-9=15h in denen du 10h Arbeiten kannst wenn du 2h Lenkst und dann 2h an der Rampe stehst und Beladen wirst ist das keine Arbeitszeit sondern Ruhezeit oder Bereitschaftszeit wenn es vorher bekannt ist! beides zählt nicht als Arbeitszeit danach fährst du nochmal 7h inkl. 45min Pause dann bist du bei 9h Arbeitszeit plus ein paar min Ladungsicherung LKW auf und zu machen und papiere holen bist du bei mehr als 9h Arbeitszeit + 2h Ruhezeit und 45min Pause macht grob 12h Schichtzeit am Tag bevor du Feierabend hast. Das ist der Tag eines Berufskraftfahrers und wenn es Freitag wird dann musste schauen das du noch einen 15h Tag übrig hast ansonsten ist dein WE auf einem Rasthof und nicht Zuhause! 9h inklusive Schlaf ist dann bei einem 15h Tag richtig und wenn der im Sommer um 13Uhr endet bei 30Grad draußen ist an Schlaf nicht zu denken da werden dann schnell mal nur 4-5h Schlaf rauskommen! Und wenn wir das nicht so machen und nach 8h den Motor ausmachen ist der Kühlschrank bei einigen bald leer:) Mach doch mal ein Praktikum oder sowas dann kannste dir das besser vorstellen! Nachlesen kannst du alles in der Lenk und Ruhezeitenverordnung 561/2006 sowie im Arbeitzeitgesetz Paragraph 21a

0

Hallo Messkreisfehler,

wenn es bei Ihnen als 2. Suchergebnis bei "Gockel" erscheint, heißt das noch lange nicht, dass das auf Rechnern mit anderem Internetzugang als Ihrem eigenen auch so ist! Dort kann die Treffer-Platzierung trotz identischer Suche völlig anders sein. 

Sie hätten dem jungen Menschen freundlicherweise den Link senden sollen ...

Gruß aus Arnhem NL

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?