Was soll eigentlich dieses Kaspertheater von den YuGiOh-Karten, dass es jede einzelne in zig verschiedenen Seltenheiten gibt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Achja und es ist wichtig, dass wenn z.B. eine Karte in Secret Rare kam und dann sehr lange sehr teuer ist, einen Reprint bekommt um sie einfacher zugänglich für Spieler zu machen, die nicht so viel Geld ausgeben können/wollen.
Drachossack damals als die Karte rauskam 150 Euro das Stück! Haste 3x gebraucht ;) nach dem Reprint einige Monate später war sie bei 30 Euro. Macht Sinn weil die Karte dann leichter ranzuholen ist.

Seltene Karten werden in niedrigerer Seltenheit gedruckt, um die Verfügbarkeit zu erhöhen und so teure Karten billiger zu machen.

Nicht seltene Karten werden in höherer Seltenheit gedrückt, weil viele Leute sehr gerne mit glitzernden Karten spielen und je mehr Karten es dafür in höher Seltenheit gibt, desto besser.

Nein zum einen ist es logischerweise reines Marketing und Cash machen.
Aber andererseits ist es interessanter für die Spieler, weil man dann seine Lieblingsrarität spielen kann. Beispielsweise gibt es Nekroz of Gungnir in Ultimate und Secret Rare. Da fast das komplette Nekroz Lineup aus Secrets besteht, kann man sich entscheiden ob man Gungnir auch Secret spielen will damit es zusammenpasst oder man eben diese eine Karte von den anderen abheben will.
Zum anderen macht es die Karten auch billiger weil die Ratios (Druckmenge) besser sind.

Ich würde sagen, das ist eine Strategie um möglichst viel Geld zu machen, je mehr Karten es gibt, desto unwahrscheinlicher ist es, dass man alle Karten besitzt und es werden mehr Karten gekauft.

Keiner will alle Karten besitzen lol^^

0

Liest du, was du denkst und schreibst? Solange man nicht alle Karten besitzt ist die Wahrscheinlichkeit gleich null, dass man alle besitzt, aber je mehr man besitzt, umso näher ist man daran dran, alle Karten zu besitzen.

0

Das ist aber keinem Competitive Spieler wichtig lol.^^
Außerdem ist es auch gar nicht möglich alle Karten zu besitzen!!! Gutes Beispiel: Tyler, The Great Warrior. Gibt es nur einmal auf der Welt und die besitzt ein Junge in Japan, der sie durch die japanische Make-A-Wish Foundation von Konami bekommen hat.
Dann noch die ganzen OCG Exclusives, Shonen Jump Promos, Tournament Price Cards.
Price Cards im zweistelligen Bereich die pro Karte locker mal 1000 Euro gehen (Crush Card Virus, Gold Sarc, World Championship Price Cards, Cyber Stein, Grandopolis, Giant Hand Ultra Rare, Blood Mefist und und und)
Also gib keine falschen Angaben! Tzz alle Karten besitzen... Kindheitsvorstellungen^^

0

Niemand ist daran interessiert geschweige denn denkt darüber nach.
Es ist einfach dazu da um die Preise zu steigern oder zu senken und Vielfalt zu bringen! Mehr nicht!
Spiele seit mehreren Jahren Competitive. War bei den Nationals jedes Jahr, YCS, Regionals, DM, ÖM, WCQ. Wen interessiert es da bitte alle Karten zu besitzen. *Ironie off*

0

styli1000, um auf deinen Kommentar angemessen zu reagieren: erst denken, dann schreiben! Ich habe gemeint, dass die Wahrscheinlichkeit, dass jemand alle Karten besitzt, umso niedriger ist, je mehr verschiedene Karten auf dem Markt sind, ich denke das sollte für jeden halbwegs logisch denkenden Menschen klar verständlich gewesen sein, zu denen du ja nicht zu gehören scheinst ;)

0

Es gibt viele Seltenheitsstufen, sie kennzeichnen oft wie wertvoll oder selten eine Karte ist, und/oder das, was meistens einfach Fakt ist: Sie glänzen schon und sehen gut aus. Je nach Seltenheitsstufe haben Karten oft unterschiedliche Werte.

Naja - die tatsächliche Seltenheit einer Karte lässt sich also nicht feststellen? Bei Magic gibt es ja vier verschiedene Stufen und die selteneren sind halt geiler. Und dann gibt es alle nochmal - und noch viel seltener - in glitzernd. Bei Yu-Gi-Oh ist das also quasi so, dass einfach alle Karten gleich oft sind, aber es viele verschiedene Glitzerdesigns gibt?

0

Nein
Pro Set gibts eine bestimmte Anzahl Super Rare, Ultra Rare Secret Rare, Ultimate Rare und eine Ghost Rare. Wird meistens per Zufall festgelegt bzw. wichtige und gute Karten eines Archetypes werden halt als Holo gedruckt, damit die Decks teurer werden.
Wäre ja auch marketingtechnisch schwachsinnig wenn gute Decks nur 30 Euro oder so kosten würden.
Vergleich NIEMALS Magic und Yugi^^ Magic ist komplett was anderes und im Competitive Play wesentlich teurer als Yugi^^

0

Marketingzweck. Damit die, die die Karten sammeln immer mehr kaufen, um an diese ranzukommen

Nein ;)

0

Schwachsinn.

0

Was möchtest Du wissen?