4 Antworten

Nein, das heißt es überhaupt nicht. 

Grundlage für diese "Aufforderung" ist ein Konzept, welches 2012 in Auftrag gegeben wurde. Hierin heißt es u.a. auch, dass ein gegenwärtiger Angriff unwahrscheinlich ist.

Vielmehr hat man wohl erkannt, dass die Vorsorgemaßnahmen im Katastrophen-/ Zivilschutz unzureichend sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrlich? Ich glaube, das ist Angstmacherei. Es ist nicht unmöglich, aber auch nicht total umabwegig. In jeden Fall denke ich, dass es nicht Schaden kann, Essen und Wasser für ein paar Tage bei sich zuhause zu haben. Konservendosen, Gaskocher, ein paar Sixpack Wasser.... Aber bitte bitte bitte nicht in Panik verfallen, okay?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts, ist nur die neueste Sau im Sommerloch.
Ein verzweifelter Versuch der Politik die Wirtschaft anzukurbeln und die Inflation anzutreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?